Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Mit dem eBike durch das Hochland von Argentinien und Chile - 1

            Heute starten wir unsere Tour in der schönen Stadt Salta. Nach der Ankunft am Flughafen lernen wir unseren Bike-Guide kennen und fahren gemeinsam zu unserem Hotel, um einzuchecken.

            Am Nachmittag machen wir uns erst einmal mit unseren eMountainbikes (Pedelecs) vertraut und starten zu einer ersten kleinen Exkursion in die Außenbezirke von Salta. Eine perfekte Möglichkeit, den Unterstützungsmotor auszuprobieren und herauszufinden, welche technischen Möglichkeiten und welchen Komfort die Räder bieten können. Nach etwa 20 km erreichen wir das Dorf San Lorenzo. Am Fuße der Berge gelegen, ist das Klima gleich ein ganz anderes und die Vegetation typisch subtropisch.

            Am Abend genießen wir ein leckeres, typisch argentinisches Essen zusammen mit der Gruppe, um uns auf unsere Tour einzustimmen und gemeinsam anzustoßen.

            Übernachtung: Antiguo Convento
            eBike-Etappe: ca. 20 km/2 h

            Wir steigen in unseren privaten Mini-Bus, um Richtung Quebrada de Humahuaca (Humahuaca-Schlucht) zu fahren. Die Fahrt ist nur von kurzer Dauer, dann werden unsere eMountainbikes entladen und wir machen uns entlang der Cornisa-Straße über mäßig hügeliges Terrain auf den Weg durch den Yunga-Wald und erreichen nach etwa 44 km San Salvador de Jujuy – die nördlichste Provinz Argentiniens. In El Carmen lassen wir die Bikes wieder verladen und fahren mit dem Bus weiter nach Purmamarca. Das Dorf, ein alter Rastplatz auf dem Camino del Inca, liegt im Herzen der Quebrada und zählt 2.000 Einwohner. Wir haben Zeit, durch den malerischen, stark indianisch geprägten Ort zu bummeln und die koloniale Architektur neben modernen Hotels zu bewundern. Am Ortsrand liegt der „Berg der sieben Farben“ (Cerro de los Siete Colores). Geologische Prozesse brachten über Jahrhunderte Sedimente aus Meer, See und Flüssen empor und sorgten so für die verschiedenen Farbschichten des Berges. Auch die Bergketten, die die 155 Kilometer lange Humahuaca-Schlucht umrahmen, präsentieren sich – je nach Tageslicht – in unzählig vielen Farben. Seit 2003 steht die Quebrada nicht zuletzt wegen ihrer Fülle an archäologischen, kulturellen und natürlichen Schätzen unter dem Schutz der UNESCO.

            Übernachtung: Hotel Casa de Piedra
            eBike-Etappe: ca. 44 km/2–3 h

            Gleich am Morgen steigen wir in den Bus, der uns nach Salinas Grandes del Noroeste bringt. Der historisch und kulturell bedeutende Ort liegt in der Puna, dem argentinischen Hochland. 3.600 m über dem Meeresspiegel gelegen, dient der riesige Salzsee, der vor 5-10 Millionen Jahren entstand und eine 30 cm dicke Salzschicht trägt, der Salzgewinnung. Wir sehen den Salineros zu, die hier das Salz aus den Erntebecken abbauen.

            Auf einer weitgehend unbekannten Route, einem echten Geheimtipp – der sogenannten Salz-Straße – geht es weiter. Die Straße verbindet auf 20 Kilometern fünf kleine Dörfer, in denen wahrlich die Zeit stehen geblieben ist. Unterwegs beäugen uns neugierige Lamas und Vicuñas.

            Mit dem Bus fahren wir später über die chilenische Grenze nach San Pedro de Atacama, eine magische 5000-Einwohner Oase inmitten der trockensten Wüste der Welt. Der Río San Pedro, der durch den Ort fließt sorgt für das Grün der Oasenstadt. Nach dem Check-in im Hotel könnten wir am Nachmittag eine Entdeckungstour durch die kleinen Gassen des Ortes unternehmen und unter anderem eine der ältesten Kirchen Chiles erkunden, deren Dach aus Kaktusstämmen gebaut wurde.

            Übernachtung: Casa de Don Tomás
            eBike-Etappe: 0 km

            Nach dem Frühstück starten wir mit unseren eMountainbikes ins Valle de la Luna. Wir werden uns tatsächlich wie auf einem anderen Planeten vorkommen – so bizarr und surreal ist die Landschaft mit ihren einzigartigen Felsformationen. Von der höchsten Düne haben wir einen grandiosen Blick – auch auf den am Horizont liegenden Lincancabur-Vulkan.
            Am Nachmittag besuchen wir noch das sagenhafte Valle de la Muerte und erleben den Sonnenuntergang am Kari-Aussichtspunkt, bevor wir zum Hotel zurückkehren.

            Übernachtung: Casa de Don Tomás
            eBike-Etappe: ca. 42 km/2,5–3,5 h

            Inmitten der Atacama-Wüste können wir ein fantastisches Naturschauspiel erleben: Die Geysire von El Tatio. Um den schönsten Anblick nicht zu verpassen – wenn das frühe Sonnenlicht die Fontänen der Geysire streift und in tausenden Farben leuchten lässt – brechen wir bereits um 6 Uhr mit dem Bus auf (im Sommer 5 Uhr). In 4.300 m über dem Meeresspiegel sprudelt und schießt das Wasser aus mehr als 40 Thermalquellen und Geysiren in bis zu 10 m hohen Fontänen in die Luft. Was für ein phänomenaler Anblick!
            Für den Rückweg steigen wir auf unsere eBikes – und genießen es, einfach immer dann einen Stopp einlegen zu können, wenn wir gerne möchten. Für das Putana-Feuchtgebiet beispielsweise nehmen wir uns ein bisschen mehr Zeit. Zeit für ein leckeres Picknick in traumhafter Natur. Zeit, um die vielen Vögel zu beobachten, die dort Zuhause sind. Zu sehen sind unter anderem die Puna-Ente, das Riesen-Blässhuhn, Anden-Gänse und Spechte. Auch in dem kleinen Ort Machuca halten wir an, um die hübsche Altiplano-Architektur zu bewundern. Am Ende der Tour wartet noch ein besonders entspannter Stopp auf uns – in den Thermen von Puritama lassen wir entspannt die heutige Etappe ausklingen.

            Übernachtung: Casa de Don Tomás
            eBike-Etappe: ca. 79 km/4-5 h

            Heute ist unser letzter Morgen in der Atacama-Wüste. Nach dem Frühstück fahren wir zurück Richtung Grenze. Auf halbem Weg nehmen wir unsere Räder vom Bus, um zu Chiles größtem Salzsee, dem Salar de Atacama zu radeln und anschließend zu den leuchtend blauen Hochland-Lagunen Altiplánicas.
            Die Salar de Atacama ist Heimat einer der größten Flamingo-Populationen sowie von Gänsen und vielen anderen Vogelarten. Bei einem Spaziergang entlang des Seeufers erleben wir die Vogelwelt aus nächster Nähe. Dann radeln wir weiter bis auf eine Höhe von 4.300 m zu den strahlend blauen Hochlandlagunen Miscanti und Miñiques, die am Fuße der gleichnamigen Vulkane ruhen.
            Im Bus überqueren wir die Grenze zurück nach Argentinien und erreichen die den Ort San Antonio de los Cobres, wo wir am Nachmittag einen Spaziergang mit Anatolio und seinen Lamas unternehmen.

            Übernachtung: San Antonio de los Cobres
            eBike-Etappe: ca. 62 km/3,5-4 h

            Nach dem Frühstück fahren wir südwärts Richtung La Poma und Cachi, entlang des spektakulären Gebirgspasses Abra del Acay. Hier radeln wir in Höhen bis zu 4950 m auf der höchstgelegenen Straße Südamerikas. Im Nationalpark „Los Cardones“ sehen wir ein Meer aus Kakteen, die bis zu 12 Meter hoch und bis zu 300 Jahre alt werden können. Unterwegs genießen wir ein leckeres Picknick und fahren dann weiter über Payogasta nach Cachi durch das von Weinhängen geprägte Valle Calchaquís.

            Übernachtung: ACA Cachi
            eBike-Etappe: ca. 55 km/3-4 h

            Nach dem Frühstück machen wir uns bereit für unsere Fahrt nach Molinos. Die Route führt uns am Fluss Calchaquí entlang, durch die Orte La Paya and El Colte und weiter auf dem “Camino Artisanal“, der Geburtsstätte des Kunsthandwerks der Region Salta. Hinter Seclantas meistern wir den letzten Berg und erreichen dann Molinos, einen hübschen Ort mit vielen restaurierten historischen Gebäuden, einer schmucken Kirche und einem tollen gastronomischen Angebot.

            Übernachtung: Hacienda Molinos
            eBike-Etappe: ca. 55 km/3-4 h

            Heute Morgen machen wir uns auf den Weg zu einem der exklusivsten Weingüter in Argentinien. Nach etwa 18 km erreichen wir das Weingut Colomé, auf dem wir an einer privaten Weinverkostung teilnehmen. Im Anschluss besuchen wir das Museum des Lichtkünstlers James Turrell, der hier in dieser spektakulären Umgebung eine außergewöhnliche Sammlung seiner Werke veröffentlicht hat. Am Mittag kehren wir für eine Pause nach Molinos zurück und setzen dann unsere Strecke nach Cafayate auf der berühmten Ruta 40 fort, einer der längsten und legendärsten Fernstraßen der Welt. Unterwegs durchqueren wir, teils mit dem eBike, teils mit dem Bus die Quebrada de Las Flechas (Schlucht der Pfeile), in der Wind und Regen unglaubliche Formen aus dem roten Sandstein herausgearbeitet haben. Am frühen Abend erreichen wir Cafayate, eine weltbekannte Weinstadt inmitten Argentiniens berühmter Weinberge. Es heißt, in der Region gedeihen die süßesten Trauben. Bei 360 Sonnentagen im Jahr ist das aber auch kein Wunder

            Übernachtung: Hotel Los Sauces
            eBike-Etappe: ca. 87 km/4-4,5 h

            Wir werden auf unserer heutigen eBike-Etappe durch die Quebrada de las Conchas (Schlucht der Muscheln) radeln, in der Wind und Wasser aus gewaltigen Ablagerungen von Lehm und Sandstein eine bizarre Landschaft aus steinernen Figuren geformt haben. Sie tragen Namen wie “Amphitheater, “Teufelsrachen, “Mönch oder “Kröte. Unterwegs genießen wir ein leckeres Picknick in dieser einmaligen Umgebung. Im Ort Alemanía, Eingang zum Lerma-Tal, verladen wir unsere eBikes wieder und steigen für den letzten Abschnitt noch einmal in den Truck, der uns in die schöne Kolonialstadt Salta bringt, die für ihre barocke Altstadt und als Ausgangspunkt für Touren in die faszinierende Umgebung bekannt ist.

            Übernachtung: Hotel Antiguo Convento
            eBike-Etappe: ca. 80 km/4-5 h

            Den heutigen Tag haben wir zur freien Verfügung und können ein paar tolle optionale Ausflüge in die Umgebung genießen oder die hübsche Stadt Salta erkunden, die eine stattliche Anzahl historischer Bauten, ausgedehnte Parks und tolle Museen bietet. Nicht auslassen sollten wir den Plaza 9 de Julio, den wichtigsten Platz der Stadt mit der rosa-beige getünchten Kathedrale und dem Cabildo, in dem heute das Museo Histórico Provincial untergebracht ist. Einen Besuch wert ist auch das MAAM Museum, in dem spannende Entdeckungen aus der Inka-Zeit präsentiert werden. Wer noch mehr von der vielseitigen Umgebung von Salta kennenlernen möchte, bekommt von unserem Reiseleiter tolle Tipps!

            Übernachtung: Hotel Antiguo Convento

            Das Ende unserer eBike-Reise durch Argentinien ist leider gekommen. Ein Privattransfer zum Flughafen Salta ist für uns organisiert. Von dort aus geht es nach Deutschland zurück – oder auf zu neuen Zielen, z. B. zu einer Tour durch Patagonien! Wir informieren Sie gern über passende Verlängerungen Ihrer Reise.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              10.06.18
              23.06.18
              3.968 €

              Einzelzimmerzuschlag: 690 €

              28.10.18
              08.11.18
              3.250 €

              19.05.19
              30.05.19
              3.250 €

              23.06.19
              04.07.19
              3.250 €

              08.09.19
              19.09.19
              3.250 €

              07.10.19
              18.10.19
              3.250 €

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                Pedalito csr Siegel

                Pedalito

                Bernhardstr. 6-8
                48153 Münster
                Deutschland
                (0)251-289194-08
                info@pedalito.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • 11 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
                  • Tägliches Frühstück, 5 x Lunch-Box, 1 x Abendessen sowie Trinkwasser während der Radtour
                  • Alle Flughafen-Transfers ohne Reiseleiter, laut Reisebeschreibung
                  • Fachkundige, englisch sprechende Bike-Reiseleitung ab/bis Salta
                  • Eintrittsgelder und Ausflüge laut Reisebeschreibung
                  • Hochwertiges eBike (Mountainbike) inklusive Leihhelm ab/ bis Salta
                  • Einführungskurs eBikes
                  • Alle Transfers in privaten Minibussen mit Klimaanlage ab/bis Salta
                  • Begleitfahrzeug mit technischem Support ab/bis Salta (auf Wunsch kann jederzeit mitgefahren werden)
                  • Starter-Paket inklusive Trinkflasche und T-Shirt
                  zusätzliche Leistungen
                    • EZ-Zuschlag
                      530 €
                      Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
                    Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                      • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
                      • Inlandsflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
                      • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
                      • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
                      • Optionale Leistungen
                      • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
                      • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)
                      Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                        Min. Teilnehmerzahl: 6

                        Max. Teilnehmerzahl: 12

                        Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                        Zahlungsmodalitäten
                          • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                          • Fälligkeit der Restzahlung: 30 Tage vor Reisebeginn
                          • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich.