Reisefinder

Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von der

Wohin soll die Reise gehen? Ob Nah- oder Fernreisen, Wandern oder Wellnessurlaub, Urlaub in der Natur oder Städtereisen, Singlereisen oder Familienurlaub, Reisen in der Gruppe oder individuell – mit unserem Reisefinder finden Sie garantiert Ihre Wunschreise.

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2017

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 137 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Mietwagenreise "Belize erfahren mit Abstecher nach Tikal"

            Ihre Mietwagenreise durch Belize beginnt noch ohne Mietwagen – denn zu Ihrem ersten Ziel verkehren nur Boote. Von Belize City bringt Sie unser Transfer nach Tower Hill. Dort steigen Sie um auf ein Boot und schippern gemütlich den New River entlang. Die gut einstündige Bootsfahrt ist bereits ein Erlebnis für sich. Sie fahren vorbei an der Mennoniten-Gemeinde Shipyard, haben die Möglichkeit, Vögel und Krokodile zu beobachten und entdecken – mit etwas Glück – die Nasenspitze eines dicken Manatee, das über der Wasseroberfläche nach Luft schnappt. Übernachtung in der Lamanai Outpost Lodge.

            Die Ruinen von Lamanai (übersetzt „das tauchende Krokodil“), eines der größten Maya-Zeremonialzentren im heutigen Belize, liegt am Ufer der rund 48 Kilometer langen Inlandlagune im nördlichen Zentrum des Landes. Lamanai weist eine der längsten durchgehenden Besiedlungszeiten in der gesamten Maya-Welt auf: Ohne Unterbrechung lebten hier Maya über 3.000 Jahre lang. Zum Lamanai Archaeological Reserve gehören ein kleines Museum, die Überreste von zwei spanischen Kirchen aus dem 16. Jahrhundert und eine Zuckermühle, die 1860 erbaut wurde. Lamanai – inmitten üppigen tropischen Regenwalds gelegen – bietet atemberaubende Aussichten von einigen seiner hohen Tempelanlagen. Hier lassen sich die Kultur der Maya und die Artenvielfalt des tropischen Waldes in einzigartiger Weise erleben. Übernachtung in der Lamanai Outpost Lodge.

            Weil Sie sicherlich schon früh von den Geräuschen des Regenwaldes geweckt werden, können Sie den Tag mit einer Kajaktour bei Sonnenaufgang beginnen. Beobachten Sie, wie die Tierwelt langsam erwacht und genießen Sie die Stille und Einsamkeit. Sind Sie abenteuerlustig? Dann sollte auch eine Bootstour nach Einbruch der Dunkelheit nicht fehlen! Sie werden überrascht sein, wie viele Kaiman-Augen im Licht der Taschenlampe blitzen, und wie viele nachtaktive Tiere sich Ihnen zeigen werden. Zwischen Morgen und Abend können Sie Wanderungen und viele andere Aktivitäten vor Ort buchen. Bitte planen Sie Ihr persönliches Programm bei Ihrer Ankunft mit dem freundlichen Personal der Lodge. Übernachtung in der Lamanai Outpost Lodge.

            Heute verlassen Sie die Lamanai Outpost Lodge und fahren im Boot nach Tower Hill; dort wartet bereits Ihr Transfer, der Sie in ca. einer Stunde zurück nach Belize City bringt. Am Flughafen übernehmen Sie Ihren Mietwagen: Jetzt beginnt Ihre eigentliche Mietwagenreise durch Belize! Belize City ist zwar die größte Stadt des Landes, mit 70.000 Einwohnern aber immer noch gut überschaubar – schließlich hat ganz Belize gerade einmal 300.000 Einwohner. Die Chance, in einem Stau stecken zu bleiben, ist also denkbar gering.


            Auf Ihrer ca. 3,5 h langen Fahrt in den Cayo District sollten Sie einen ersten Stopp am Belize Zoo einlegen. Ursprünglich wurde der Zoo als ein Altersheim für „tierische“ Filmstars gegründet. Heute ist er ein einzigartiges Naturzentrum: Zufluchtstätte und Rehabilitationsklinik für verletzte Wildtiere, und ein Heim für vernachlässigte und ausgesetzte Haustiere. Leider kommt es im artenreichen Belize häufiger vor, dass wild lebende Vögel und sogar Wildkatzen eingefangen und domestiziert werden. Wenn die „Besitzer“ die Tiere plötzlich nicht mehr halten können oder wollen, nimmt sich der Zoo ihrer an. Sofern möglich, werden sie schnell wieder ihrer natürlichen Umgebung übergeben; die anderen Tiere verbleiben im Zoo und werden in einer möglichst natürlichen Umgebung gehalten. So bietet der Zoo Einheimischen und Touristen ein umfangreiches Lehrprogramm und vermittelt ein sehr anschauliches Bild von der Artenvielfalt des kleinen mittelamerikanischen Landes.

            Weiter geht es Richtung Westen, in ein Paradies für Outdoor-Fans. Regenwälder, durchzogen von klaren Flüssen, und die Maya Mountains bieten eine beeindruckende Kulisse für Wanderungen, Kajaktouren und Höhlenerforschungen. Aber auch Kulturinteressierte kommen nicht zu kurz: Caracol, die größte archäologische Stätte des Landes, liegt fernab der Zivilisation idyllisch im Regenwald. Übernachtung in der Black Rock Lodge in San Ignacio.

            Aufenthalt zur freien Verfügung in der Black Rock Lodge, die am Fuß der Maya Mountains direkt am Macal River liegt. Die Umgebung ist atemberaubend und ermöglicht Ihnen zahlreiche Aktivitäten. Sie können einen der Wanderwege erkunden, sich beim River-Tubing im Fluss erfrischen oder in der Lodge verschiedene Touren buchen. Zur Auswahl stehen unter anderem: Tages- und Nachtwanderungen, Kajaktouren, Ausritte, Ausflüge zu den archäologischen Stätten Caracol, Tikal und Xunantunich, Barton Creek Cave, Actun Tunichil Mukunal (ATM) etc. Die Lodge ist außerdem ein interessanter Ort für Vogelliebhaber. Allein 200 Vogelarten sind in diesem Revier beheimatet. Es ist darüber hinaus der einzige Ort in Zentralamerika, an dem Sie alle drei Tukanarten an einem Morgen beobachten können. Bei der Organisation dieser Touren sind wir Ihnen gern behilflich. Übernachtung in der Black Rock Lodge.

            Heute fahren Sie in gemütlichem Tempo von San Ignacio über die Grenze nach Guatemala und weiter nach Tikal. Tikal ist die wichtigste archäologische Stätte in Guatemala und nur ca. 3 Fahrstunden von San Ignacio entfernt.


            Übrigens: Die Mietwagenfirma erlaubt ausdrücklich die Fahrt nach Tikal, allerdings ohne jegliche Versicherungshaftung. Übernachtung in der Tikal Jungle Lodge.

            Früh morgens, wenn der Nationalpark noch menschenleer ist und die Stimmen des Dschungels langsam erwachen, sollten Sie mit der Besichtigung dieser wichtigen Mayastätte beginnen. Tikal wurde erst 1955 entdeckt und ist die größte je freigelegte antike Stadt der Maya. Das heute zum Nationalpark und Weltkulturerbe erklärte Gelände beheimatet eine artenreiche Flora und Fauna. Auf Ihrem Rundgang durch die gewaltigen Tempel- und Gebäudekomplexe begegnen Ihnen zahlreiche Vogelarten, und mit etwas Glück können Sie Brüll- und Spinnenaffen in den Baumwipfeln beobachten. Sogar Ozelots und Jaguare leben im Park. Übernachtung in der Tikal Jungle Lodge.

            Heute verlassen Sie Guatemala wieder und fahren zurück nach San Ignacio. Die Nacht verbringen Sie dieses Mal nicht in einer Regenwaldlodge in den Bergen, sondern im Hotel Cahal Pech Village oberhalb des kleinen Städtchens, von wo Sie eine besonders schöne Aussicht genießen.

            Heute fahren Sie auf dem Hummingbird Highway nach Hopkins. Unterwegs bietet sich ein Stopp im Blue-Hole-Nationalpark an: Erforschen Sie im Schein der Taschenlampe (nicht vergessen!) die St. Herman's Cave, in der Keramiken, Speere und Fackeln der Maya gefunden wurden. Im Anschluss können Sie sich bei einem Bad im Blue Hole erfrischen. Dieser natürliche Pool (Cenote) hat – sofern es nicht geregnet hat – eine wundervolle, saphirblaue Farbe. Übernachtung im Hotel Beaches & Dreams, Hopkins.

            Am Vormittag sollten Sie das Cockscomb Basin Wildlife Sanctuary besuchen: Das Reservat wurde 1984 gegründet, um die große Jaguarpopulation des Gebietes zu schützen. Es beheimatet zahlreiche Arten der Wildkatzenfamilie, die von dem starken Bestand an anderen Säugetieren und Vögeln in diesem Schutzgebiet leben. Auch wenn Sie vielleicht bei Ihrem Besuch selbst keinen der besonders scheuen Jaguare zu Gesicht bekommen, haben Sie doch gute Chancen, andere exotische Tiere beobachten und die herrliche Pflanzenwelt bewundern zu können. Besonders zu empfehlen ist eine kleine Wanderung von ca. 1,5 Stunden zum Aussichtspunkt Bens Bluff. Vom Berggipfel aus liegt Ihnen der Regenwald zu Füßen...


            Danach brechen Sie in den Toledo-Distrikt auf und erreichen nach ca. 4 Stunden Punta Gorda. Tief im Süden gelegen, „verirren“ sich bis heute nur wenige Touristen in diese Region – Ihr Glück, denn der Süden ist der ursprünglichste Teil Belizes und besonders sehenswert! Etwa die Hälfte des 4.400 km umfassenden Distrikts ist durch Nationalparks geschützt. Er ist die Destination für Abenteurer: Erkunden Sie mit Helm und Stirnlampe unbekannte Höhlen, beobachten Sie Tiere in den Regenwäldern, wandern Sie auf dem Cacao-Trail oder begeben Sie sich auf die Spuren der Mayas bei einem Besuch der archäologischen Stätten Lubantuun, Lim Ni Punit oder Uxbenca. Die nächsten drei Nächte verbringen Sie in den idyllisch-gelegenen Hickatee Cottages.

            An diesen zwei Tagen bestimmen Sie das Programm selbst, ganz nach Lust und Laune! Wir empfehlen Ihnen z. B. die „Kakao-Tour“: Sie fahren zu einer Kakao-Farm in San Pedro Columbia. Hier erfahren Sie Einzelheiten über den Produktionsprozess von der Pflanze bis zum leckeren Kakao-Getränk. Natürlich kommen Sie auch in Kontakt mit den Maya-Familien, die hier arbeiten. Der Stellenwert des Kakaos ist auch heute noch enorm, nicht zu Unrecht werden die Bohnen auch als „Maya-Gold“ bezeichnet.


            Am Nachmittag desselben Tages haben Sie noch genug Zeit, um die Maya-Stätte Lubaantun zu erkunden. Die Gebäude wurden ohne Mörtel aus großen Kalksteinblöcken errichtet. Die einzelnen Steine sind so exakt behauen, dass sie genau aufeinander passen! Gerne sind wir Ihnen bei der Organisation dieser Exkursion behilflich.

            Aber auch die Pools von Blue Creek, in denen Sie ein erfrischendes Bad genießen können, sind ein lohnendes Ziel an Ihren freien Tagen. Oder steht Ihnen der Sinn mehr nach Abenteuer? Dann erkunden Sie – ausgestattet mit Stirnlampen – die Unterwelt der Hokeb-Ha-Höhle, in der der Blue Creek entspringt. Einzigartige Tropfstein-Formationen erwarten Sie. Auch diese Höhle war vermutlich eine Kultstätte der Maya. Ihrem Glauben nach schufen die Wurzeln des heiligen Ceiba-Baumes eine Verbindung zu den Göttern im Inneren der Erde, während das Dach des Baumes den Himmel berührt.

            Die Abende genießen Sie wieder in Ihrer gepflegten Unterkunft im familiären Resort Hickatee Cottages.

            Fahrt nach Placencia. Dieser ruhige Ort am Strand liegt an der südlichen Spitze einer langen, schmalen und sandigen Halbinsel im südlichen Belize und ist buchstäblich jeden Huckel und Buckel wert, den man auf den dort hinführenden ungeteerten Straßen überwinden muss. Handel und alle sonstigen Aktivitäten wurden früher ausschließlich mit dem Schiff betrieben, so dass die Hauptstraße des Ortes nur ein enger, nicht mal ein ein Meter breiter Betonweg ist. Hier finden Sie Karibik, wie Sie sie nicht schöner träumen können: Herrliche Sandstrände mit Palmen – und das alles abseits des Massentourismus. Ein besonderes Highlight erwartet Besucher an einigen wenigen Tagen im Juni. Zu dieser Zeit befinden sich Walhaie in der Region, die Sie bei Schnorchel- oder Tauchtouren in ihrem Element beobachten können. Den größten lebenden Fisch der Welt in seinem natürlichen Lebensraum zu erleben, ist ein unvergessliches Erlebnis. Übernachtung im Hotel Larubeya in Placencia. 

            Heute führt Sie Ihre Fahrt nach Dangriga, die heimliche Hauptstadt der Garífuna-Kultur und Ihr Ausgangspunkt für die Fahrt zur Trauminsel South Water Caye, zu der Sie aber erst am nächsten Tag aufbrechen. Am Nachmittag können Sie noch einen kleinen Spaziergang durch das Städtchen unternehmen. Übernachtung im Hotel Pelican Beach, Dangriga.

            Mit dem Boot fahren Sie heute von Dangriga nach Southwater Caye. Die idyllische Trauminsel liegt mitten im Marine Reserve am Barrier Reef, wo sich zahlreiche Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten am Korallenriff bieten. 1996 hat die UNESCO South Water Caye auf ihre Liste der Weltnaturerbe der Menschheit gesetzt – Ihr Zuhause für die nächsten Tage!


            Bitte beachten Sie: Eine Marine-Fee von 15 USD ist vor Ort auf South Water Caye zu bezahlen; ebenso können Sie den Bootstransfer von Dangriga nur vor Ort buchen. Unser Tipp: Wenn Sie sich für die Überfahrt mit anderen Reisenden zusammentun, können Sie die Kosten untereinander teilen. Übernachtungen im Hotel Pelican's Pouch in South Water Caye.

            Heute müssen Sie Abschied nehmen vom Inselparadies South Water Caye. Entspannt und aufgetankt, mit Kraft für neue Herausforderungen verlassen Sie South Water Caye per Boot. Vielleicht sind Sie heute früh aufgestanden, um den Sonnenaufgang über der Insel zu erleben? Bilder, die Ihnen gewiss noch lange in Erinnerung bleiben werden.


            Von Dangriga aus nehmen Sie das Flugzeug zum Belize City International Airport, von wo Sie Ihren individuellen Rückflug nach Deutschland antreten.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              01.05.15
              31.10.15
              2.780 €

              Preis pro Person im Doppelzimmer

              01.01.16
              30.04.16
              3.895 €

              01.05.16
              31.10.16
              3.575 €

              01.11.16
              16.12.16
              3.695 €

              17.12.16
              05.01.17
              3.995 €

              06.01.17
              25.04.17
              3.895 €

              26.04.17
              30.04.17
              3.795 €

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              01.05.17
              31.10.17
              3.495 €

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter

                América Andina GmbH & Co KG

                Bernhardstr. 6-8
                48153 Münster

                0251 - 2891940
                info@america-andina.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • 19 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Standardzimmer inkl. Steuern
                  • tägliches Frühstück
                  • Vollpension in der Lamanai Outpost Lodge und auf Southwater Caye
                  • zwei Aktivitäten pro Tag mit lokalem englischsprachigem Reiseleiter in der Lamanai Lodge
                  • Transfer von Belize City zur Lamanai Lodge und zurück
                  • 13 Tage Mietwagen (Kategorie Jeep Patriot, 2WD), inkl. Haftpflichtversicherung und Kollisionsversicherung, inkl. Selbstbeteiligung 950,00 )
                  • Taxiflug mit Tropic Air von Dangriga nach Belize City
                  nicht enthaltene Leistungen
                    • Optionale Leistungen
                    • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
                    • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
                    • Internationaler Flug (gerne sind wir Ihnen bei der Buchung behilflich)
                    • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)
                    • Ausreisesteuer für Belize (zZt. 37,50 USD)
                    • Benzin
                    • Exkursionen und Ausflüge (mit Ausnahme der Touren in Lamanai)
                    Atmosfair
                      atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Helfen Sie das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Belize entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 4649 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 106 € unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                      Mehr zum Projekt: Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                      Zahlungsmodalitäten
                        • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                        • Fälligkeit der Restzahlung: 30 Tage vor Reisebeginn
                        • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich.