Reisefinder

Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von der

Wohin soll die Reise gehen? Ob Nah- oder Fernreisen, Wandern oder Wellnessurlaub, Urlaub in der Natur oder Städtereisen, Singlereisen oder Familienurlaub, Reisen in der Gruppe oder individuell – mit unserem Reisefinder finden Sie garantiert Ihre Wunschreise.

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2017

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 137 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Myanmar - Highlights eines sich öffnenden Landes

            Ankunft in Yangon. Hier werden Sie durch unsere lokale Reiseleitung begrüßt und zum Hotel begleitet.
            Am Nachmittag fahren Sie zur Schiffsanlegestelle für eine kurze Rikscha-Fahrt am Yangon Fluss entlang, genießen "High Tea" im 1896 erbaute Strand Hotel, einst des "führende Hotel des Ostens genannt", und fahren dann weiter zur Botataung Pagode, wo eine heilige Haarreliquie von Buddha aufbewahrt ist.
            Dieser Tag entfällt beim Vorprogramm Goldener Felsen.

            2 Übernachtungen im Hotel in Yangon -/-/-

            Yangon ist die ehemalige Hauptstadt Myanmars und bietet entsprechend viele Sehenswürdigkeiten.
            Nach dem Frühstück laufen Sie zur Pansodan Schiffsanlegestelle und fahren mit der öffentlichen Fähre über den Yangon Fluss nach Dala. Auf der 15-minütigen Fahrt haben Sie Gelegenheit die Aktivitäten am Landungssteg und entlang des Ufers zu beobachten. Mit einer traditionellen Fahrrad-Rikscha haben Sie ausreichend Zeit um die Gegend aktiv zu erkunden. Vorbei am örtlichen Fischmarkt und den burmesischen Teegeschäften führt Sie der Weg zu der Grundschule des Ortes. Kommen Sie während der Stopps in Kontakt mit Menschen, lachen Sie mit den Kindern und probieren Sie vielleicht einige spezielle Gewürze auf den Märkten.
            Am Nachmittag fahren Sie mit der öffentlichen Fähre zurück nach Yangon und am späten Nachmittag schließlich erwartet uns die weltberühmte, 2.580 Jahre alte, goldene Shwedagon-Pagode, die Somerset Maugham wie folgt beschrieb: "Die Shwedagon erhebt sich stattlich, mit ihrem Gold glänzend wie ein plötzlicher Hoffnungsschimmer in der dunklen Nacht der Seelen, von der die Mystiker schreiben, gleißend im Nebel und Rauch der pulsierenden Stadt." Dieser massive glockenförmige Stupa erhebt sich 100 m über die umliegenden Berge. Wir wandern durch dieses prächtige Bauwerk und seine Höfe, Stupas, Glocken, Tempel und Buddhafiguren und sehen religiöse und weltliche Besucher aus aller Herren Länder. Shwedagon ist das Wahrzeichen von Myanmar und das buddhistische Zentrum des Landes mit über 100 Bauwerken rund um einen mit Goldplatten belegten Stupa. Genießen Sie den Sonnenuntergang über der Pagode! F/-/-

            Transfer zum Flughafen für Ihren Morgenflug nach Heho im Staat Shan. Nach Ankunft fahren Sie nach Nyaung Shwe (etwa 1 Stunde Fahrt), einer kleinen Stadt am nördlichen Ende des Inle Sees gelegen.
            Die Perspektive vom Wasser ist die beste Möglichkeit, das Leben am See zu erkunden. Darum werden wir heute den Großteil des Tages auf dem Inle See verbringen, der inmitten der Shan-Berge liegt und 25 km lang ist. Vom Boot aus können wir uns in die Lebensweise der am oder auf dem See lebenden Bevölkerung einfühlen und u.a. die sog. "Einbeinruderer" beobachten. Die Fischer benutzen diese Technik, um die Hände für die Netze frei zu haben.
            Heute werden wir z.B. auch herausfinden, was die berühmten Shan Crackers bei den Burmesen so beliebt macht. In einem kleinen Intha-Dorf werden wir mit einer Familie zusammen die beliebten Shan Crackers herstellen, die dann auf dem Markt verkauft werden.
            Am Nachmittag fahren wir mit einem kleinen Holzboot durch die schwimmenden Gärten. Die schwimmenden Beete werden im seichten Wasser, das meist nur etwa 3 Meter tief ist, festgemacht und tragen reichlich Früchte, die mehrmals jährlich geerntet werden können.

            2 Übernachtungen im Hotel am Inle-See F/-/-

            Nach einem frühen Frühstück fahren wir mit dem Boot zum Dorf Khaung Dine am nordwestlichen Ufer des Inle Sees. Dieses Intha-Dorf ist bekannt für seine Sojakuchen- und Nudelherstellung und Ausgangspunkt für unsere Radtour nach Indein (ca. 3 Stunden), wo wir die historischen, in der Bagan-Periode gebauten Pagoden im Bagan- und Shan-Stil besichtigen. Die im Gebüsch versteckten Pagodenruinen versetzen uns förmlich in das 12. - 13. Jahrhundert zurück. Am späten Nachmittag fahren Sie mit dem Boot durch wunderschöne Landschaft mit hohen Gräsern zurück nach Nyaung Shwe.

            Radtour: ca. 3 Std. moderat, meist ebenF/M/-

            Nach dem Frühstück fahren wir nach Shwe Nyaung, wo wir den Zug nach Aung Ban besteigen. Die Fahrt ist sehr malerisch und führt durch eine wunderschöne Landschaft. In Aung Ban können wir uns bei einer leckeren Nudelsuppe stärken.
            Nach einer kurzen Rast an diesem Kreuzungspunkt verschiedener Straßen mit einer faszinierenden Mischung verschiedenster Reisender fahren wir die wegen ihrer Schönheit bekannte Strecke nach Pindaya mit dem Bus.
            Nach Ankunft Besuch der berühmten Höhle von Pindaya, in der sich mehr als 8.000, teils sehr alte Buddhastatuen befinden (vom Höhleneingang bietet sich ein herrlicher Blick auf die bergige Landschaft) sowie einer Papierschirmherstellung.

            Zugfahrt: ca. 3 Std.; Busfahrt: ca. 2 Std.
            1 Übernachtung im Hotel in Pindaya F/L/-

            Nach dem Frühstück nehmen wir den Fußweg um Pindaya. Unterwegs besuchen wir Stammesdörfer der Danu und Taung Yoe. Nach einer Stunde erreichen wir Htwet Ni, ein Dorf der Danu mit durchschnittlich 40 Häusern. Dieses Volk lebt von der Landwirtschaft und baut gelegentlich auch Früchte, wie Papaya und Jackfrucht an. Unser Guide stellt uns den Dorfbewohnern vor und zeigt uns die traditionelle Herstellung von Bambusprodukten wie Hüten & Matten. Der Weg führt weitere 40 Min. hinauf bis See Kya Inn, ein Dorf der Taung Yoe. Entlang des Weges arbeiten die Einheimischen in den Plantagen für Blumenkohl, Kaffee, Malzreis, Tee und Cordiablätter. Von hier führt der Fußweg wieder abwärts zurück nach Pindaya.
            Am Nachmittag fahren wir nach Kalaw, ein ehemaliges britisches Kolonialstädtchen.

            Wanderung: ca. 3-4 Std., moderat, bergauf-bergab ohne anstrengenden Steigungen; Busfahrt: ca. 3 Stunden
            1 Übernachtung im Hotel in Kalaw F/-/-

            Kalaw, auch eine Bergstadt und ein friedlicher Sommerurlaubsort liegt in den pinienbedeckten Bergen ca. 1.400 m über dem Meer. Viele Häuser im Tudorstil, sowie englische Gärten sind aus der Kolonialzeit noch erhalten geblieben. Aus den benachbarten Dörfern der Palaung und anderer Bergvölker kommen die Leute in ihren bunten Trachten alle fünf Tage zum Markt nach Kalaw, was die Attraktivität der ruhigen Stadt noch steigert.
            Am Nachmittag Transfer zum Flughafen Heho (ca. 1 Stunde) und Flug nach Mandalay, der Stadt der letzten burmesischen Könige. Nach Ankunft Transfer zum Hotel.

            3 Übernachtungen im Hotel in Mandalay F/-/-

            Spazieren Sie früh morgens am Flussufer entlang und beobachten Sie dort das rege Treiben, wie hart z.B. die Wasserbüffel arbeiten, um die frisch gefällten Baumstämme ans Ufer zu bringen, oder schlendern Sie einige Stunden über den langgezogenen Zegyo Markt, der ursprünglich von einem italienischen Architekten 1903 entworfen wurde. Der Zegyo Markt ist das Handelszentrum, das die Städte des oberen und unteren Myanmars verbindet. Hier wird mit verschiedenen einheimischen und Importwaren (meist aus China und Thailand) gehandelt.
            Besuchen Sie die ursprünglich im Jahre 1784 von König Bodawpaya erbaute Mahamuni Pagode, mit dem vergoldeten Mahamuni-Buddha, der ältesten buddhistischen Statue Myanmars und Holzschnitzer, Goldblättchen-Hersteller und Marmorarbeiter im Viertel der Handwerker.
            Den Sonnenuntergang genießen Sie an der U-Bein-Brücke in Amarapura, "Stadt der Unsterblichen". Amarapura liegt rund 11 km südlich von Mandalay und war bis 1850 die Hauptstadt des oberen Burma. Die berühmte 1.200 m lange U-Bein-Brücke ist 150 Jahre alt und die längste Teakholzbrücke der Welt. Sie erscheint im Abendlicht wie ein Traum. Rückkehr nach Mandalay. F/-/-

            Nach dem Frühstück fahren wir nach Awa (Inwa), eine halbstündige Fahrt mit dem Bus und kurze Überfahrt mit der Fähre. Awa war ab 1364, mit kleineren Unterbrechungen, fast fünf Jahrhunderte lang die bedeutendste Königsstadt des Landes. Wir erkunden per Pferdekutsche die kleine ländliche Insel am Zusammenfluss des Myitnge-Flusses und des Irrawaddy mit seinen wunderschönen alten Klöstern und dem schiefen Turm. Das Bagayar Kloster gilt bis heute als eines der schönsten traditionellen Holzklöster. Rückkehr nach Mandalay.
            Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
            Besichtigen Sie z.B. das Shwenandaw Kloster, das berühmt ist für seine exquisiten Holzschnitzereien, die Kuthodaw Pagode, die wegen ihrer Steintafeln mit buddhistischen Schriften als das größte Buch der Welt bekannt ist und die Kusinara Pagode, mit einem kleinen Museum, wo Ihnen die Mönche gern die berühmte Peshawar-Reliquie zeigen. Oder besuchen Sie abends ein traditionelles Marionettentheater. F/-/-

            Früh morgens fahren wir zur Gaw Wein Anlegestelle. Den Tag verbringen wir auf dem Expressboot nach Bagan. Die Bootsfahrt auf dem Irrawaddy, der eine wichtige Verkehrsader Myanmars darstellt, ist ein besonderes Erlebnis - wenn auch ohne großen Komfort. Im langsamen Vorüberziehen an der ruhigen Landschaft kann man das Leben der Menschen an den Ufern betrachten und daran die Bedeutung des Flusses für die Burmesen erkennen.
            Schließlich erreichen wir Bagan. Tausende von zerfallenen Pagoden erheben sich majestätisch aus der Ebene zu diesem zeitlosen Anblick und erinnern an den Ruhm ihrer Vergangenheit.

            Bootsfahrt: ca. 10 Std., kein Privatboot
            3 Übernachtungen im Hotel in Bagan F/-/-

            Heute erkunden wir Bagan, dessen Grundstein schon im 2.Jh. n.Chr. gelegt wurde und das bis ins 14.Jh. Hauptstadt der birmanischen Könige war, per Pferdekutsche. Hier ist das an historischen Bauten größte und reichste Ruinenfeld Südostasiens. Heute ist Bagan nunmehr ein Dorf, das eine unendliche Ruhe ausstrahlt. Die Bewohner leben v.a. von der Herstellung von Lackarbeiten und der Landwirtschaft. Immer wieder hat man eine wunderschöne Aussicht auf die Bagan-Ebene: zahllose Pagoden und Tempel säumen die Ufer.

            Pferdekutschfahrt F/-/-

            Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Verleben Sie den heutigen Nachmittag nach Ihren individuellen Wünschen und gestalten Sie ihn nach Ihren Bedürfnisse und persönlichen Vorstellungen. Wir haben für Sie mehrere Empfehlungen vorbereitet.

            1. Option Kochkurs:
            Früh morgens fahren wir zum Markt. Hier finden wir alle Zutaten und Lebensmittel, die wir dann beim Kochkurs zu unserem persönlichen Festmahl zubereiten. Der Küchenchef ist wirklich sehr gut und Sie werden bestimmt viel Spaß haben! Zurück geht es mit der Pferdekutsche. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
            Kochkurs, Pferdekutschfahrt: 1-2 Std.

            2. Option: Mount Popa:
            Nach dem Frühstück Busfahrt nach Kyaungpadaung. Unterwegs besuchen wir einige Dörfer und sehen zu, wie aus den Palmen der Saft gewonnen und danach zu Palmzucker verarbeitet wird. Nach Ankunft in Kyaungpadaung fahren wir mit der Pferdekutsche durch den Ort und bummeln über den Markt.
            Anschließend geht es weiter zum Popa Berg, einem erloschenen Vulkan, der sich 442 v. Chr. bei einem Erdbeben erhob. Der "Blumenberg", der durch die Vulkanasche so fruchtbar ist, wird von den Burmesen auch "Heimat der Götter" genannt. Er gilt vielen als das Herz von Birma, bei dem man Kraft und Weisheit empfängt. Die einsame vulkanische Felsenspitze des Popa Berges, die sich aus der flimmernden Hitze erhebt, ist die Heimat der mächtigsten "Nats" (Naturgötter) Myanmars. Wir besuchen das Nat Museum mit lebensgroßen Statuen der 37 Nat Götter und erklimmen die 777 Stufen zu den Stupas und Schreinen auf dem Gipfel über dem Museum. Unterwegs treffen wir zahlreiche Pilger.

            Busfahrt: ca. 2 Std.; 777 Stufen Aufstieg F/-/-

            Wenige Kilometer südöstlich von Alt-Bagan liegt das Dorf Minnanthu. Wir unternehmen einen kleinen Spaziergang durch das Dorf und Sie lernen mehr über das tägliche Leben der hier lebenden Familien. Unweit des Dorfes Pwasaw liegt die beeindruckende Dhammayazika Pagode, die einen fünfeckigen Grundriss als Besonderheit aufweist und wir besuchen das Hsutaungpyit Kloster, ein weiteres Beispiel für eine aus Ziegeln errichtete Klosteranlage.
            Am Nachmittag Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Yangon. Nach Ankunft Transfer zum Hotel.

            1 Übernachtung im Hotel in Yangon F/-/-

            Nach dem Frühstück weitere Besichtigungen in Yangon: Sule Pagode, die über 2000 Jahre zurückdatiert, der Mahabandoola Park mit seinem Unabhängigkeitsdenkmal, Spaziergang durch die Innenstadt und über den riesigen Bogyoke Market. Weite Straßen, ordentlich angelegte Stadtplanung und vernachlässigte öffentliche Gebäude lassen Visionen der britischen Herrschaft wieder aufleben, während die stark befahrenen Straßen und durch die Blätter der Baumwipfel schillernden Pagoden von der reichen einheimischen Kultur zeugen. Noch ist die ehemalige Hauptstadt nicht von Wolkenkratzern und leuchtenden Neonreklamen überfüllt.

            Abschied von Birma und Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug. F/-/-

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              01.10.14
              30.09.15
              2.020 €

              Superior Hotel-Kategorie (ca. 2-3 Sterne). Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 660 pro Gruppe

              01.10.14
              30.09.15
              2.760 €

              Deluxe Hotel-Kategorie (ca. 3-4 Sterne) Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 660 pro Gruppe

              01.10.15
              30.04.16
              2.820 €

              Deluxe Hotel-Kategorie (ca. 3-4 Sterne) Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 820 pro Gruppe

              01.10.16
              30.04.17
              2.480 €

              Superior Hotel-Kategorie (ca. 2-3 Sterne) Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 760 pro Gruppe

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              01.05.17
              30.09.17
              2.100 €

              Superior Hotel-Kategorie (ca. 2-3 Sterne) Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 785 pro Gruppe

              01.10.17
              30.04.18
              2.330 €

              Superior Hotel-Kategorie (ca. 2-3 Sterne) Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 820 pro Gruppe

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                REISEN MIT SINNEN | Pardon/Heider Touristik GmbH csr Siegel

                REISEN MIT SINNEN | Pardon/Heider Touristik GmbH

                Erfurter Straße 23
                44143 Dortmund
                Deutschland
                0231 5897920
                info@reisenmitsinnen.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • 13 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer (mit Du/WC)
                  • Mahlzeiten wie im Programm aufgeführt
                  • High-Tea im Strand Hotel
                  • Örtliche, wechselnde, Englisch sprechende Reiseleitung
                  • Inlandsflüge Yangon-Heho, Heho-Mandalay, Bagan-Yangon mit privaten Airlines
                  • Klimatisiertes Auto/Van/Bus während der gesamten Tour (nicht an den freien Tagen, für die ganztägige Besichtigung am ersten Tag in Bagan und für den Aufenthalt am Inle See)
                  • Zugfahrt von Shwe Nyaung nach Aungban (upper class)
                  • Expressboot von Mandalay nach Bagan
                  • Pferdekutsche für einen Tag in Bagan
                  • Bootsfahrten auf dem Inle See, nach Mingun und von Mandalay nach
                  • Bagan
                  • Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseplan
                  • Gepäckträgergebühren an den Flughäfen und Anlegestellen
                  • Trinkwasser und Erfrischungstücher während der Besichtigungen
                  zusätzliche Leistungen
                    • Einzelzimmerzuschlag Deluxe Hotel-Kategorie (ca. 3-4 Sterne) Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 660 pro Gruppe
                      1.180 €
                      Einzelzimmerzuschlag Deluxe Hotel-Kategorie (ca. 3-4 Sterne) Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 660 pro Gruppe
                    • Einzelzimmerzuschlag Deluxe Hotel-Kategorie (ca. 3-4 Sterne) Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 820 pro Gruppe
                      960 €
                      Einzelzimmerzuschlag Deluxe Hotel-Kategorie (ca. 3-4 Sterne) Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 820 pro Gruppe
                    • Einzelzimmerzuschlag Superior Hotel-Kategorie (ca. 2-3 Sterne) Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 820 pro Gruppe *
                      520 €
                      Einzelzimmerzuschlag Superior Hotel-Kategorie (ca. 2-3 Sterne) Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 820 pro Gruppe
                    • Einzelzimmerzuschlag Superior Hotel-Kategorie (ca. 2-3 Sterne). Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 660 pro Gruppe *
                      450 €
                      Einzelzimmerzuschlag Superior Hotel-Kategorie (ca. 2-3 Sterne). Aufpreis für durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung: 660 pro Gruppe

                    * nur für ausgewählte Termine verfügbar

                    nicht enthaltene Leistungen
                      • Mittag und Abendessen die nicht im Programm aufgeführt sind, Getränke
                      • Visumgebühren
                      • Ballonfahrt über Bagan (ab 260 , zubuchbar)
                      • Frühes Ein- und spätes Auschecken
                      • Persönliche Ausgaben wie Kameragebühren, Trinkgelder, Wäscheservice,
                      • Gepäckträger,
                      • Internationaler Flug nach/von Yangon (zubuchbar)
                      Teilnehmer/innen

                        Min. Teilnehmerzahl: 2

                        Max. Teilnehmerzahl: 10

                        Zahlungsmodalitäten
                          • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                          • Fälligkeit der Restzahlung: 21 Tage vor Reisebeginn
                          • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn möglich.
                          • Auf jede Buchung, die 6 Monate vor Reisebeginn eingeht, gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 3%! Der Rabatt gilt nur für den Grundreisepreis. Zusatzleistungen wie Einzelzimmer, Visa, Zubringerflüge oder Ähnliches werden nicht berücksichtigt.