Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2021

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 90 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Allgäu, Österreich & Südtirol: Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran

            Am frühen Nachmittag lernen Sie Ihren Wanderführer und die Mitreisenden kennen. Nach einer kurzen Taxifahrt beginnt Ihre Wanderung in der Spielmannsau, hinauf zur Kemptner Hütte (1.846 m). (5,9 km, Gehzeit 3,5 Std., + 850 Höhenmeter) (A)

            Auf einem gut ausgebauten Steig, gesäumt von Bergwiesen, wandern Sie zum Mädelejoch (1.974 m), wo Sie die Grenze nach Österreich überschreiten. Es folgt ein steiler Abstieg durch das Höhenbachtal in das von Almrauschwiesen bestimmte Lechtal (1.070 m). Mit etwas Glück erhaschen Sie einen Blick auf den tosenden Simms-Wasserfall. Die Höhenbachschlucht überwinden Sie über eine der längsten und höchsten Hängebrücken Österreichs. Nach der Fahrt Richtung Almajurtal erfolgt der Aufstieg zur Leutkircher Hütte am Lechtaler Hauptkamm. Die Lage am Pass lässt Sie einen traumhaften Sonnenunter- und aufgang erleben. (10,7 km, 6 Std., + 880 /- 900 Hm) (F/A)

            Von der Hütte aus beginnt der Abstieg durch den Bergwald und über flache Weidenböden bis nach Pettneu (1.222 m), behütet gelegen am Fuße des Hohen Rifflers (3.168 m). Von dem Tiroler Ort bringt Sie ein Taxi nach Zams (800 m) im Inntal. Mit der Venetbergbahn fahren Sie zur Spitze des bewaldeten Krahbergs (2.208 m). In nur wenigen Schritten haben Sie dann Ihre heutige Unterkunft, die VenetGipfelhütte mit ihrem fantastischen Panoramarestaurant (2.212 m), erreicht. (7,3 km, 4 Std., + 80 /- 1.030 Hm) (G) (F/A)

            Am Morgen beginnt der Aufstieg auf den Venetberg (2.513 m). Zunächst führt der Weg über ein recht großes Plateau und dann teils über breite Grasflächen, teils über schmale Pfade bis zum Gipfelkreuz des Venet. Bei klarer Sicht erwartet Sie hier ein atemberaubender Ausblick auf die Ötztaler Gletscher und die Bergkette der Nördlichen Kalkalpen. Beim Abstieg in das Pitztal können Sie den Blick schweifen lassen, während sich der Inn in das Tal schlängelt. Nach der Ankunft in Wenns (976 m) werden Sie ins Wellnesshotel nach St. Leonhard, einer von Bergen umsäumten Ortschaft, gefahren. (12 km, 7 Std., + 300 /- 1.530 Hm) (G) (F/A)

            Nachdem Sie an das Talende gebracht wurden, können Sie die Fahrt mit dem Gletscherexpress bis hinauf auf ca. 2.840 Meter genießen. In angemessenem Tempo beginnen Sie den Abstieg zum Mittelbergferner. Dort beginnt die Gletscher-Traversierung. Genießen Sie den Anblick des Gletschers, der sich mit seinem bläulichen Farbton und noch teils schneebedeckt in die karge Bergwelt einbettet. Während Sie zur Braunschweiger Hütte (2.759 m) wandern, können Sie schon das Traumpanorama der imposanten Gletscher- und Gebirgswelt bestaunen. Das Pitztaler Jöchl (3.000 m) im Visier werden die letzten Höhenmeter nach einer Stärkung zurückgelegt. Oben angekommen, werden Sie mit einer traumhaften Aussicht, u.a. auf die Fernerkögel, die Wildspitze und den Brunnenkogel, welche das Pitztaler Gletscherskigebiet bilden, belohnt. Wandern Sie dann hinunter zum Rettenbachferner, parallel zur Gletscherstraße von Sölden. Von dort aus werden Sie zum Tiefenbachferner gefahren. Als letzte Etappe an diesem Tag steht der schöne Panoramaweg auf dem Programm, der in das im Ötztal gelegene Bergdorf Vent (1.895 m) führt – zusammen mit dem benachbarten Gurgl das höchste Kirchdorf in den österreichischen Alpen. (15,8 km, 7 Std., + 400 / - 1.240 Hm) (G) (F/A)

            Am Morgen starten Sie vom Bergsteigerdorf – immer mit Blick auf den Gipfel des Similaun (3.599 m) – zur Martin-Busch-Hütte (2.501 m). Die Schutzhütte liegt im Herzen der Ötztaler Alpen im Talschluss des Niedertals. Bei einem Alpenschmaus können Sie Ihren Blick auf dem Similaun und dessen Gletscher verweilen lassen. Wenn Sie anschließend den sich aufwärts windenden und steilen Pfad überwunden haben, ist schon bald das Niederjoch auf 3.019 Metern erreicht. Auf der Similaunhütte können Sie sich eine kleine Pause gönnen. Anschließend beginnt ein langer, steiler Abstieg durch Tisental und Schnalstal ins italienische Südtirol – begleitet vom Rauschen des Baches. Genießen Sie den Anblick der immer grüner werdenden Landschaft beim Weg aus der obersten und somit kargen Vegetationszone. Im Tal angelangt, bringt Sie ein Bus in die sonnenreiche Kurstadt Meran. Bereichert mit vielen unvergesslichen Impressionen der alpinen Bergwelt können Sie den Abend genussvoll ausklingen lassen. (16,9 km, 8–9 Std., + 1.100/- 1.250 Hm) (G) (F/A)

            Am frühen Morgen verlassen Sie Südtirol und fahren mit dem Bus über den Reschenpass nach Kempten und weiter nach Oberstdorf. (F)

            Das höchste Gebirge Europas erstreckt sich über ca. 200.000 km und sieben Länder. Bergwandererfahrung, Trittsicherheit sowie gute Kondition für die Gehzeiten sind Voraussetzungen für diese Alpenüberquerung. Erforderlich sind gute und feste Wanderschuhe (Kategorie B) sowie Wanderkleidung. Die angegebene Gehzeit beinhaltet keine Ruhe- und Esspausen. Am 1. Tag können Sie Ihr Gepäck abgeben. An den mit „G“ gekennzeichneten Tagen steht Ihnen das Gepäck am Abend in der Unterkunft zur Verfügung. An den übrigen Tagen müssen Sie einen kleinen Rucksack mit dem benötigten Gepäck für die Nacht mit auf die Wanderung nehmen. Die Unterbringung erfolgt in Berghütten und in Gasthöfen oder Hotels. In den Hütten übernachten Sie im Mehrbettzimmer oder im Bergsteigerlager. Dort stehen Ihnen Waschräume und teilweise Duschen auf der Etage zur Verfügung. In den Ortschaften teilen Sie sich mit einer/m Mitreisenden ein Zweibett-Zimmer. Im Reisepreis ist täglich Frühstück und ein abendliches Mehr-Gänge-Menü enthalten. Ihren Tourenproviant können Sie in den Lädchen in den Talorten und auf den Hütten aufstocken. Ihr Trinkwasser können Sie an den Quellen unterwegs auffüllen.

            F = Frühstück, A = Abendessen G = Gepäck

            Programmänderungen vorbehalten!

            Wir empfehlen die Anreise per Bahn zum Zielbahnhof Oberstdorf. Am Nachmittag fährt Sie ein Shuttle zum Ausgangspunkt. Bahnfahrkarte über SKR möglich. Einzelheiten & Preise auf Anfrage. Nähere Hinweise mit der Buchungsbestätigung.

            (Änderungen vorbehalten)

            Ort Unterkunft Nächte Sterne*

            Kemptner Hütte Berghütte 1 -
            Leutkircher Hütte Berghütte 1 -
            Venet-Gipfelhütte Berghütte 1 -
            St. Leonhard Hotel Gundolf 1 ***S
            Vent Hotel Vent 1 -
            Meran Hotel Europa 1 ***

            *Landeskategorie

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              07.07.19
              13.07.19
              1.045 €

              21.07.19
              27.07.19
              1.045 €

              Garantierte Durchführung!

              25.08.19
              31.08.19
              1.045 €

              15.09.19
              21.09.19
              1.045 €

              05.07.20
              11.07.20
              1.070 €

              19.07.20
              25.07.20
              1.070 €

              23.08.20
              29.08.20
              1.070 €

              13.09.20
              19.09.20
              1.070 €

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                SKR Reisen GmbH csr Siegel

                SKR Reisen GmbH

                Venloer Str. 47-53
                50672 Köln
                Deutschland
                0221933720
                agenturservice@skr.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
                  • garantierte Durchführung ab 4 Gästen
                  • 3 Nächte im Bergsteigerlager oder im Mehrbettzimmer einer Berghütte (Duschen teils kostenpflichtig)
                  • 3 Nächte im Zweibett-Zimmer eines Gasthofs oder Hotels
                  • Mahlzeiten lt. Programm
                  • Programm wie beschrieben inkl. Transfers, Seilbahnen, Gepäcktransport, Gletscherausrüstung, Busrückfahrt am letzten Tag
                  • ausgebildeter Bergführer
                  zusätzliche Leistungen
                    • Bahnfahrkarte über SKR möglich. Bitte bei Anmeldung mitbuchen. Preis auf Anfrage. *
                      0 €

                    * nur für ausgewählte Termine verfügbar

                    Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                      • Keine Versicherungen im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
                      • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
                      Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                        Min. Teilnehmerzahl: 4

                        Max. Teilnehmerzahl: 12

                        Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                        Zahlungsmodalitäten
                          • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                          • Fälligkeit der Restzahlung: 21 Tage vor Reisebeginn
                          • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn möglich.
                          • siehe AGB´s