Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Sie fliegen morgens in Europa los und kommen nachmittags in Quito an. Die auf 2.850 m Höhe liegende Hauptstadt Ecuadors, dessen Name soviel wie "Mitte der Welt" bedeutet, wurde im September 2011 von der UNESCO zur Kulturhauptstadt Amerikas ernannt und trägt somit neben dem Titel als UNESCO Weltkulturerbe eine weitere Auszeichnung. Die Stadt deren Geschichte auf 12.000 Jahre zurück geht, besticht durch ihre schöne, gut erhaltene Altstadt und das angenehme, frühlingshafte Klima.

            Am zweiten Tag wird ihnen die Hauptstadt Ecuadors und deren Geschichte von Ihrem Tour Guide näher gebracht. Entdecken sie den Hügel "El Panecillo" mit dem Denkmal "La Virgen de Legarda" und erkunden Sie die Stadt zu Fuß oder mit dem Bus. Quito bietet viele Museen und eine spannende Geschichte. Hier erhalten Sie einen ersten Eindruck von der Bedeutung der Anden-Metropole für Ecuador und ganz Südamerika.

            Etwas nördlich von Quito liegt Otavalo, die Stadt mit den reichsten Indigenas. Kunsthandwerk und typische Otavalo-Stoffe kennt man schon aus den Fußgängerzonen Europas, aber hier kommen sie her und werden auf dem größten und buntesten Markt Südamerikas feilgeboten! Es gibt mehrere Kraterseen wie die 'Meerschweinchen - Lagune Cuicocha und gemütliche Dörfer wie Cotacachi!

            Auf dem Weg in den Regenwald können Sie einen Moment in den Bädern der heißen Quellen von Papallacta mit Blick auf den schneebedeckten Vulkan Antisana, welcher der viert höchste Berg Ecuadors ist, entspannen. Danach geht es stetig bergab bis zur Regenwald Lodge Liana in der Nähe der Stadt Tena. Mit einem lokalen Guide machen Sie Ausflüge mit dem Kanu auf dem mächtigen Napo Fluss, in abgelegene Regenwald-Gebiete und zu einer Tierauffangstation. Sie besuchen eine einheimische Familie der Quichua Gemeinschaft und können das Schießen mit dem Blasrohr üben.

            Vom Regenwald geht es langsam wieder bergauf und durch die Pastaza-Schlucht. Sie können den imposanten Wasserfall 'Pailon del Diablo' besuchen und fahren dann nach Baños, ein zentral liegender und von den Anden umgebener Wallfahrtsort. Der Markt in Saquisili ist wesentlich ursprünglicher als in Otavalo, also nichts für Souvenirjäger, aber dafür ist es interessant zu sehen, wie die Händler von nah und fern ihre Waren darbieten. Sie besuchen die Lagune Quilotoa, ein in einem Vulkankrater befindlicher Kratersee, dessen Farbe des Wassers sich je nach Wetter vor spektakulärer Anden-Kulisse ändert! Schon etwas akklimatisiert können Sie im Naturreservat Chimborazo bis auf 5000 m aufsteigen und die Sicht (bei gutem Wetter) auf die Tiefebene und mehrere Vulkane genießen!

            Heute geht es nach Cuenca. Zuerst machen Sie von Alausi aus die Zugfahrt zur Teufelsnase. Nachdem Sie mehrere Hundert Höhenmeter im Zigzag mit dem Zug zurück gelegt haben, kommen Sie wieder nach Alausi zurück. Weiter südlich können Sie einen Abstecher nach Ingapirca machen, der größten Inkaruinenstätte Ecuadors und Sie können eine Pause machen, um mehr über die Inkas und ihre Lebensweise zu erfahren. Cuenca ist die zweite Weltkulturerbestadt auf der Route und ist ein Zentrum der Panamahut-Produktion. Der Panamahut kommt nämlich ursprünglich aus Ecuador!

            Auf dem Weg von Cuenca nach Vilcabamba liegt das Dorf Saraguro, das bekannt ist für seine Indigenas, die auch im täglichen Leben Ihre schönen Trachten tragen. Der Filzhut mit Kuhmuster wird allerdings hauptsächlich zu Festlichkeiten getrage! Nach einer kurzen Pause geht es weiter nach Süden, vorbei an der Provinzhauptstadt Loja ins Tal der Langlebigen, wie das Vilcabamba-Tal auch genannt wird. Ganz sicher sind wir nicht, dass die angegebene durchschnittliche Lebenszeit von 95 Jahren stimmt, aber dass die Bewohner hier besonders alt werden, steht außer Frage! Das Klima ist infektionsarm und das Wasser weist einen besonders hohen Mineralgehalt auf. Vor allem ist es ruhig und beschaulich hier, so dass Stress erst gar nicht aufkommen kann! Erleben Sie es selbst am schönen Pool der Hosteria oder auf einer selbstgeführten Wanderung in der Umgebung!

            Die kleine Goldminenstadt Zaruma ist national bereits als kuturelles Erbe anerkannt - zu Recht! Schöne alte Fassaden und urige Läden prägen das Stadtbild und laden zum Spazieren ein. Sie können eine stillgelegte Goldmine besuchen und im schönen Garten der Hosteria lädt entspannen!

            Auf dem Weg von Zaruma nach Guayaquil besuchen Sie das Fair Trade Bananenprojekt 'El Guabo'. Vom ersten Sprössling bis zur Verpackung der für den Export bestimmten Bananen bekommen Sie die ganze Produktionskette gezeigt und erfahren alles, was Sie schon mal über Bananen wissen wollten! Guayaquil ist die große Küstenmetropole, die größte Stadt Ecuadors mit feucht-warmen Klima und einer schönen Uferpromenade, von der es am nächsten Tag auf die Galapagos-Inseln oder an die Küste geht.

            Nach dieser erlebnisreichen Reise, verlassen Sie Ecuador nun leider schon wieder. Gerne können Sie Ihre Reise jedoch individuell verlängern.

            Sie fahren von Guayaquil an die Pazifikküste in den kleinen Ort Puerto Lopez. Die Hosteria liegt direkt am Strand, so dass Sie sehr schön schwimmen gehen und lange Spaziergänge am Strand machen können. Der Fischmarkt ist nicht weit entfernt und Sie können dort sehen, welche Fischspezialitäten es in dieser Region gibt! Der Nationalpark Machalilla kann optional besucht werden mit seinem interessanten Trockenwald und archeologischen Fundstellen, oder andere benachbarte Strände wie die Bucht von 'Los Frailes'! Unbedingt lohnenswert ist auch ein Besuch der ca. 50 km vor der Küste liegenden 'Isla de la Plata', ein Naturschutzgebiet und Vogelparadies. Nicht umsonst wird sie auch Klein-Galapagos genannt. In den Monaten Juni bis September tummeln sich hier auch die bis zu 20 m langen Buckelwale, bevor sie in die Antarktis weiterziehen. Die Tiere sind in der Regel größer als die Ausflugsboote und das plötzliche Auftauchen in unmittelbarer Nähe ist ein atemberaubendes Erlebnis. Insgesamt ein entspannter Abschluss einer sehr ereignisreichen Reise!

            Sie fliegen auf die Insel Baltra und besuchen dort das Hochland und dieCharles Darwin Station. Am nächsten Tag machen Sie einen Ausflug mit anderen Reisenden zu einer der folgenden unbewohnten Inseln: Bartolomé, dessen Aussichtsfelsen einen atemberaubendes Panorama bietet, South Plaza, wo Sie Galápagos größte Seelöwenkolonie bestaunen können, Las PalmasoderSanta Fé, wo Sie gelbschimmernde Landleguane zu sehen bekommen, die es nur dort gibt. Die unbewohnten Inseln machen Galápagos so besonders, denn nur hier können bestimmte Tiere, endemische Pflanzen gesehen und sich sonnende Seelöwen beobachtet werden. Mit dem öffentlichen Speedboat erreichen Sie am 21.Tag nach etwa (2-3 Stunden, je nach Seegang), dieInsel San Cristóbal.Besuchen können Sie auf eigene Faust den weißsandigen Strand von Tortuga Bay. Am Vormittag des 22. Tages haben Sie die Möglichkeit entweder einen Schnorchelausflug zu Kicker Rock/León Dormido zu machenodereinen Wander- und Schnorchelausflug zu El Junco, La Galápaguera und Puerto Chino. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie können San Cristóbal noch einmal auf eigene Faust erkunden, bevor Sie am 23. Tag von Galápagos zunächst nach Guayaquil fliegen und abends Ihre Rückreise nach Europa antreten.

            * Bei den Tagesausflügen erhalten Sie Mittagessen oder ein Lunch Paket

            Nach einer sehr ereignisreichen Reise kommen Sie an diesem Tag wieder zu Hause an und werden sicherlich noch lange von den Erinnerungen zehren.

            Jede Reise kann individuell verlängert werden!

            Sie möchten noch mehr Zeit in Ecuador verbringen und das Land mit all seinen Facetten kennen lernen?

            Dann empfehlen wir Ihnen, Ihre Reise nach Ecuador um einen Besuch der Galápagos Inseln auf einem Schiff, zum Beispiel auf der Yacht San Jose, zu verlängern. Sie lernen je nach Länge der Kreuzfahrt die bewohnten Inseln und die unbewohnten Inseln von Galápagos kennen. Ein einmaliges Erlebnis!

            Senden Sie uns einfach eine Buchungsanfrageund wir prüfen die Verfügbarkeiten und die Reiseplanung Ihrer individuellen Ecuador Reise

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              01.01.18
              31.12.19
              3.350 €

              01.01.19
              31.12.19
              2.950 €

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter

                Solecu Tours GmbH

                Am Ilsebach 1
                21614 Buxtehude
                Deutschland
                04161-6527772
                info@solecu.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels der landestypischen Mittelklasse inkl. Frühstück
                  • 3 Übernachtungen in einer Regenwaldlodge inkl. Vollpension
                  • Eintritte und Ausflüge gemäß Programm
                  • alle Transporte in landestypischen Fahrzeugen
                  • englischsprachige Reiseleitung
                  • Reisepreissicherungsschein
                  • Option Galapagos:
                  • Flug Guayaquil - Santa Cruz - Guayaquil
                  • 4 Nächte in Hotels der Touristenklasse inkl. Frühstück und Mittagessen auf den Ausflügen
                  • Transfers, Ausflüge und Guide für 5 Tage
                  • Option Küste:
                  • 4 Nächte in einem Hotel der Touristenklasse
                  • Transfer nach/ von Puerto Lopez
                  Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                    • Flug Frankfurt - Quito//Guayaquil - Frankfurt
                    • Nicht erwähnte Mahlzeiten
                    • Fakultative Ausflüge
                    • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
                    • Galapagos Nationalparkgebühr (120 USD pro Person)
                    • Einreisebestimmungen: Reisepass, noch 6 Monate gültig bei Ausreise
                    • Impfempfehlungen: Polio-, Tetanus- und Diphtherie, evt. Typhus-, Hepatitisimpfung und Malariaprophylaxe
                    Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                    Atmosfair
                      atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Helfen Sie das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Ecuador entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 5259 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 122 € unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                      Mehr zum Projekt: Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                      Zahlungsmodalitäten
                        • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                        • Fälligkeit der Restzahlung: 30 Tage vor Reisebeginn
                        • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich.
                        • Zahlungsziel gilt nur für die Anzahlung