Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Galápagos-Kreuzfahrt Motorkatamaran Tip Top II

            Der erste Stopp Ihrer Rundreise ist die berühmte Charles-Darwin-Forschungsstation, aus den Mitteln der gleichnamigen Stiftung errichtet, ist heute das wissenschaftliche Zentrum des Galápagos-Archipels. Biologen aus aller Welt arbeiten hier an der Erforschung der besonderen Begebenheiten der Inseln für die Tier- und Pflanzenwelt. Hier werden Nationalparkführer ausgebildet, Seminare für Lehrer und Studenten veranstaltet, Veröffentlichungen verfasst und finanzielle Mittel eingeworben.

            Spannend ist auch die Tatsache, dass in Zusammenarbeit mit der Nationalparkverwaltung Wege zur Ausrottung von inselfremden eingeführten Pflanzen und Tieren entwickelt und zugleich Zuchtprogramme für bedrohte heimische Tierarten erforscht werden.

            Von der 24 km großen Insel Santa Fé stammen die ältesten Lava-Funde des Archipels. 3,9 Millionen Jahre alt sollen sie sein. Tiere, die nur hier vorkommen, also endemisch sind, sind die Landleguane, die Sie bestimmt zu Gesicht bekommen werden sowie einheimische Reisratten, die allerdings sehr scheu sind. Von einer malerischen Badebucht im Nordosten der Insel aus führen zwei Wege zu den Leguanen und in einen Opuntienwald mit den dicksten Kakteenstämmen des Archipels. Auch dieser Anblick ist unvergesslich.

            Plazas Islands (Plaza Sur und Plaza Norte) sind zwei kleine Inseln, die sich in unmittelbarer Nähe von Santa Cruz befinden. Auf ihnen werden Sie heute Ihren Vormittag verbringen. Die besondere Vegetation zieht nicht nur Besucher an, sondern auch jede Menge Landleguane, die Sie hier wunderbar beobachten können. In großen Gruppen aalen sie sich in der Sonne, während über ihren Köpfen Frackmöwen ihre Runden ziehen. Dieses Schauspiel wird von den weiteren Inselbewohnern, wie den Seelöwen, Fregattvögeln und auch Pelikanen beobachtet.

            Die kleine Insel namens Sombrero Chino, Chinesenhut, vor der Küste von Santiago, hat buchstäblich die eben beschriebene Form und ist ein idealer Standort für Besucher, um die seltenen Galápagos-Pinguine zu beobachten, die sich die kleine Insel mit Seelöwen und Meerleguanen teilen müssen. Hier besteht zudem eine gute Gelegenheit zum Schnorcheln und Schwimmen.

            Außerdem unternehmen Sie am heutigen Tag Ihrer Rundreise einen Ausflug zum dunkelroten Strand der kleinen Vulkaninsel Rábida. Ein Pfad führt zu einer kleinen, bei Flamingos sehr beliebten Lagune. Auf dem Weg dorthin kommen Sie an vielen nistenden Pelikanen und anderen Seevögeln vorbei. Der Strand gilt zudem als einer der schönsten Schnorchelplätze auf Galápagos und wird aufgrund seines Fischreichtums auch von vielen Seelöwen aufgesucht.

            Weiteres Ziel ist heute der Cerro Dragon (Drachenhügel) auf Santa Cruz. Warum dieser Ort so heißt, werden Sie leicht erkennen. Die Landleguane haben hier ihr Zuhause. Mit etwas Glück können Sie auch Flamingos beobachten.

            Die Insel Floreana zählt mit ihren 100 Einwohnern zu den wenigen bewohnten Inseln des Archipels. Auf einer Fläche von 173 km sind 98 Prozent als Nationalpark ausgewiesen.

            Interessant auf der Insel ist die Punta Cormorán. Von einem Strand in Sichelform, wo Pelikane leben, führt ein 400 Meter langer Trockenwaldweg über eine Anhöhe mit freier Sicht auf die große Flamingo-Lagune bis an einen weißen Strand. Dieser ist beliebt bei Meeresschildkröten, die ihn zum Vergraben ihrer Eier aufsuchen. Die geschlüpften Jungen laufen unter den Augen der patrouillierenden Fregattvögel um ihr Leben über den Sand ins Meer.

            Mit den Piraten begann die lange Periode der Ausbeutung von Galápagos, die ab 1800 im Zeitalter des Walfangs ihren traurigen Höhepunkt fand. Englische und amerikanische Walfänger gingen im Pazifik auf Pottwaljagd und nutzten die Inseln als Nachschubstation für Schildkrötenfleisch. Aus dieser Zeit stammt auch ein hölzernes Fass, das von Walfängern auf Floreana abgestellt wurde und einst den Seefahrern als Briefkasten diente. Auch Touristen nutzen das Postamt heute gerne. Abgesehen von der Poststation war die Bucht auch Anlegestelle für die ersten Siedler.

            Die Insel Española misst eine Fläche von 61 km. Ihre Vegetation erschöpft sich wegen der Dürre- und Übergangszone hauptsächlich in dornigem Gebüsch. Hier leben große Kolonien von Blaufuß- und Maskentölpeln, sowie Fregattvögel, Spottdrosseln, Meeresleguane und die von Charles Darwin wieder eingegliederten Elefantenschildkröten.

            Das Highlight der Insel sind jedoch die endemischen Albatrosse, die es nur hier zu sehen gibt. Ein weiterer Anziehungspunkt für Besucher ist Punta Suárez. Ein zwei Kilometer langer Rundweg führt durch die phantastische Vogelwelt und an einem natürlichen Blasloch vorbei, durch das die Wellen bis zu 25 Meter hohe Wasserfontänen aus Lava-Tunneln pusten. Ferner lädt der Strand von Bahía Gardner zum Baden und Schnorcheln zwischen Seelöwen ein, während der Galápagos-Bussard am Himmel seine Kreise zieht.

            Sie fahren zum zersplitterten Tuffkegel León Dormido (Kicker Rock) bei San Cristóbal, der vielen Seevögeln als Nistplatz dient. Aufgrund der Steile gibt es am Kicker Rock keine Anlegestelle, aber mutige Schnorchler können hier Ausschau nach Haien und Rochen halten.

            Am Vormittag besuchen Sie die Insel Seymour Norte, die vor allem wegen ihrer vielen Prachtfregattvögel mit ihren intensiven Balzritualen bekannt ist und auch von Blaufußtölpeln, endemischen schwarzen Meeresechsen und im Uferbereich von Klippenkrabben und Seelöwen bewohnt wird.

            Heute Mittag geht Ihre Rundreise zu Ende und es heißt Abschied nehmen von dem Natur-Paradies Galápagos-Inseln. Hasta siempre, Galápagos! Sie fliegen von Baltra aus zurück auf das Festland.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              01.01.19
              31.12.19
              3.200 €

              5 Tages-Tour (Abfahrt montags, Hauptdeck)

              01.01.19
              31.12.19
              4.660 €

              8 Tages-Tour (Abfahrt freitags, Hauptdeck)

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              01.01.20
              31.12.20
              3.560 €

              5 Tages-Tour (Abfahrt montags, Hauptdeck)

              01.01.20
              31.12.20
              4.942 €

              8 Tages-Tour (Abfahrt freitags, Hauptdeck)

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Leistungen
                • Übernachtungen in einer Doppelkabine
                • Inlandsflüge Galápagos
                • Vollpension auf der Yacht
                • Alle Exkursionen mit englischsprechendem Naturführer zusammen mit den anderen Gästen der Kreuzfahrt
                • Transfers mit Englisch sprechender Reiseleitung vom Flughafen Baltra zu Ihrer Yacht und zurück
                Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                  • Interkontinentalflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
                  • Nationalparkgebühren und Einreisekarte für Galápagos (derzeit 120 USD pro Person)
                  • Optionale Leistungen
                  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
                  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)
                  Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                    Min. Teilnehmerzahl: 1

                    Max. Teilnehmerzahl: 16

                    Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                    Bausteinreise
                      Bitte planen Sie Ihre Reisedauer bewusst: Je weiter die Reise geht desto länger vor Ort bleiben! Bei diesem Reiseangebot handelt es sich um einen Reisebaustein, der mit weiteren Bausteinen kombiniert oder individuell verlängert werden sollte. Wählen Sie aus dem umfangreichen Angebot auf forumandersreisen.de und lassen Sie sich inspirieren!
                      Zahlungsmodalitäten
                        • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: %
                        • Fälligkeit der Restzahlung: Tage vor Reisebeginn
                        • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens Tage vor Reisebeginn möglich.