Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben
            • Besichtigung bedeutender buddhistischer Klöster im Industal
            • Über hohe Pässe mit atemberaubendem Bergpanorama
            • Einzigartige Aussicht auf Stok und Kang Yatze (6000er)
            • Beeindruckende Landschaften mit traditionellen Dörfern
            • Ungewöhnliche Trekkingroute durch entlegene Täler
            • Kennenlernen und gegenseitiger Austausch mit Nomaden
            • aus der Region Rupshu
            • Das große Nomadenfest im Kloster Korzok

            kombiniert mit dem großen Klosterfest der Nomaden in Korzok

            Diese Trekkingreise führt uns durch eine Landschaft, die gekennzeichnet ist durch spektakulär zerklüftete Schluchten, schneebedeckte, vergletscherte Berggipfel und den auf der Hochebene von Changthang gelegenen sumpfigen Hochweiden und kristallklaren Seen. Eine wunderschöne und außergewöhnliche Höhenwanderung erwartet uns, die einige Bergpässe kreuzt und uns eine herrliche Aussicht auf Ladakh, das Zanskar Gebirge und die Gipfel von Stok Kangri und Kang Yatze bietet. Nach ein paar Tagen der Akklimatisierung starten wir unsere Wanderung bei Chilling. Unsere Trekkingcrew erwartet uns. In den ersten beiden Tagen geht es auf einfachen Wegen durch das liebliche und grüne Markha-Tal, vorbei an Chörten und Manimauern, entlang des Markha Chu. Aber bald schon zweigen wir ab und tauchen ein in die fast menschenleeren Täler von Lantangchen und Kharnak. An unsere Seite gesellt sich der mächtige Kang Yatse mit seinen mehreren 6000er schneebedeckten Erhebungen. Nur vereinzelt noch treffen wir auf kleine Ansieldungen inmitten grüner Oasen. Hier und da treffen wir auf Yakherden, die auf Hochweiden ihre Nahrung finden - ein Zeichen, dass wir uns langsam dem Zalung Karpo La Pass (5.175 m) nähern. Vom Pass aus genießen wir die traumhafte Sicht auf das Zanskar Gebirge und in die Changthang Hochebene. Das sich anschließende Kharnak Tal ist die Heimat unzähliger Ladakhi Nomaden, die die Hochweiden im Sommer mit ihren Kaschmirziegen, Schafen und Yaks durchwandern. Nach einem steileren Abstieg vorbei an schroffen Steilwänden weitet sich das Tal. Eingebettet in eine grüne und liebliche Ebene liegt die Nomadensiedlung von Dat. Das malerische Tal, das bereits im Changthang liegt, lädt zum Verweilen ein - ein schöner Abschluss unserer Trekkingtage.
            Von hier aus, geht es dann tiefer hinein in die Hochebene, die Ladakh mit Tibet verbindet. Wir sind jetzt mit den Autos unterwegs. Über den Salzsee Tsokar erreichen wir den kristallklaren, von sumpfigen Moorweiden umgebenen Tsomoriri See, an dem die Ortschaft Korzok mit seinem ca. 300 Jahre alten buddhistischen Kloster liegt. Das Kloster ist die Bühne des größten religiösen Festes der Nomaden der gesamten Changthang Ebene. Die s.g. ChangPa Nomaden, die zum Teil von weither kommend sich mit ihrem gesamten Viehbestand in die Nähe von Korzok eingerichtet haben, treten an den zwei Festtagen in ihren prächtigen traditionellen Gewändern auf. Es wird ein unvergessliches Erlebnis sein, inmitten dieser von den harten Lebensbedingungen geprägten Menschen an diesem großartigen Fest teilzunehmen. Das Festival beginnt mit dem erklingen der Dung-Chen (Trompeten) und mit rituellen Handlungen des Hauptlama; Cham-Tänze und verschiedenste fantastische Maskentänze folgen. Nach einem abschließenden Spaziergang entlang des Tsomoriri Sees verlassen wir unseren Zeltplatz, den wir für zwei Tage in unmittelbarer Nähe der Nomadenlager eingerichtet haben und begeben uns auf unsere Rückreise nach Leh. Zum Abschluss der Reise verbringen wir noch einen Tag in Delhi, wo wir die Möglichkeit nutzen, besondere Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen.

            Reiseleitung durch Nawang Thardot
            Unser in Ladakh gebürtige Bergführer, Thardot, hat eine mehr als 8 jährige Trekking- und Expeditions- Erfahrung und hat besonders diese Tour Rupshu sehr oft während der letzten Jahre geführt. Er ist seit mehreren Jahren als Trekking- und Expedionsleiter bei Amitabha tätig.Thardot spricht neben Ladakhi, Tibetisch und Hindi natürlich auch fließend Englisch.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              16.07.16
              31.07.16*
              2.920 €

              EZ: 350 €

              17.06.17
              02.07.17
              2.790 €

              EZ 320 €

              22.07.17
              05.08.17
              2.890 €

              21.07.18
              04.08.18
              2.730 €

              23.07.19
              06.08.19
              2.790 €

              Einzelzimmerzuschlag 320 €

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              12.07.20
              26.07.20
              2.790 €

              EZ 320€

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter

                Amitabha Reisen

                Leistlinger Str. 87
                D-30826 Garbsen

                05131/46 12 51 9
                info@amitabha-reisen.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • Linienflug (economy) mit Lufthansa /Austrian Airlines /Swiss ab FRA / MUC / Wien / Zürich nach Delhi und zurück (Abflug von anderen Flughäfen oder mit anderen Fluggesellschaft möglich - bitte Anfragen)
                  • Inlandflüge Delhi-Leh-Del mit dem Jet Airways / Air India / Vistara / GoAir, je nach Verfügbarkeit, max. 15 Kg Freigepäck
                  • Englischprachiger ladakhischer Reiseleiter Tonyot Namgyal
                  • In Delhi ein englischprachiger örtlicher Guide
                  • 5 x Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Dusche/WC (meist Vollpension)
                  • 8 x Übernachtung im 3-Personen Zelte mit Zweierbelegung (mit allen Mahlzeiten)
                  • Koch und Träger (Ponys) für die komplette Campingausrüstung und die persönliche Ausrüstung der Reiseteilnehmer inkl. Liegematten
                  • 1 x Tageszimmer in klimatisiertes 3-4 Sterne Hotel in Delhi mit Bad oder Dusche/WC (Frühstück und Abendessen)
                  • Eintrittsgelder laut Programm
                  • Umweltgebühren für das Hemis National Park
                  • Permits für das Changthang Gebiet
                  zusätzliche Leistungen
                    • Abflug von anderen Flughäfen (bei Verfügbarkeit)
                      75 €
                    Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                      • Persönliche Reiseversicherung
                      • Visumgebühren für Indien (e-Visum 80 USD (ca. 68 €), Jahresvisum ca. 90,- € )
                      • Trinkgelder 70 - 80 € p.P
                      • Kosten, die sich aus unvorhergesehenen Umständen ergeben können
                      • Zusatzkosten, die durch Flugausfälle entstehen können.
                      • Daher empfehlen wir Ihnen dringend, eine Reiseversicherung inkl. Reiseabbruchversicherung
                      • Zusätzlich buchbare Leistungen
                      • Verlängerung nach Agra (ab 2 Personen): 180 € p.P
                      • Rail and Fly 90 €
                      Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                        Min. Teilnehmerzahl: 4

                        Max. Teilnehmerzahl: 10

                        Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                        Atmosfair
                          atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Helfen Sie das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Indien entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 2660 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 62 € unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                          Mehr zum Projekt: Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                          Zahlungsmodalitäten
                            • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                            • Fälligkeit der Restzahlung: 28 Tage vor Reisebeginn
                            • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn möglich.