Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben
            • Sehr abwechslungsreiche Reise durch Darjeeling und Sikkim
            • Koloniales Flair und Teeplantagen in Darjeeling
            • Fahrt in einer „Schmalspureisenbahn“- dem legendären ToyTrain
            • Yuksom: das Tor zum Kanchenjunga Nationalpark
            • Leichte Wanderungen durch die atemberaubende Bergwelt Sikkims
            • Rumtek, das größte Kloster im Ost-Himalaya
            • Begegnung mit der Volksgruppe der Lepcha

            Kultur- und Aktivreise im grandiosen Ost-Himalaya

            Die erste Station dieser Reise ist Darjeeling, auf einer Hohe von uber 2000m gelegen. Im 19. Jahrhundert schon hatten die Englan- der diesen Ort als Hohensanatorium fur ihre Angestellten in der heißen Ebene entdeckt und kurz darauf begann der intensive Tee Anbau. Der Tee, der hier angebaut und fermentiert wird, gehort zu den besten der Welt. Von Darjeeling aus hat man atemberauben- de Blicke auf das Kanchenjunga Massiv und rundherum sieht man auf den sanften Hugeln grune Teeplantagen. Die wechselvolle Geschichte Darjeelings brachte es mit sich, dass sich hier viele verschiedene Ethnien siedelten. So trifft der Besucher unter anderem auf Nepalis, Westbengalen und Tibeter, die sich großtenteils 1959, nach ihrer Flucht aus Tibet, hier niederließen. Alle Volksgruppen tragen zu dem typischen Flair des heutigen Darjeelings bei, auch der englische Kolonial Stil ist an vielen Gebauden und Gebrauchen noch zu erkennen.

            Wir fahren eine Strecke mit dem beruhmten Toytrain, einer alten Dampflok, die heute zum Weltkultur Erbe gehort und haben die Moglichkeit, auf Spaziergangen durch die Umgebung viel uber diesen Teil Indiens zu erfahren, konnen sehen, wie die Menschen dort leben und arbeiten. Naturlich darf eine Fuhrung durch die Happy Valley Tea Estate, der zweitaltesten Teefabrik Indiens, nicht fehlen. Keinesfalls verpassen sollte man den Sonnenaufgang am Observatory Hill. Dieser Hugel ist sowohl fur die Buddhisten als auch fur die Hindus heilig und bietet sagenhafte Ausblicke uber das Kanchenjunga Massiv.

            Wir verlassen den Distrikt Darjeeling und fahren weiter in den Westen Sikkims, wo wir in einem idyllisch gelegenen, familiengefuhrten Heritage Farmhaus ubernachten. Sikkim war bis 1975 ein buddhistisches Konigreich und Sie werden sehen, wie sehr sich dieser heute zu Indien gehorende Bundesstaat von Darjeeling unterscheidet. Von unserem Farmhaus aus unternehmen wir Wanderungen in die herrliche Umgebung. Auf dem Weg nach Pelling besichtigen wir das alteste Kloster Sikkims - das Pemayangtse Kloster. Durch einen dichten Wald wandern wir zu den Palastruinen von Rabdentse, der ehemaligen Hauptstadt von Sikkim. Der Ausblick von den Ruinen in die Umgebung ist atemberaubend. Unsere Reise fuhrt uns weiter nach Yuksom. Yuksom ist nicht nur Kronungsstadt des ersten Chogyals (Koenig) von Sikkim, sondern auch das Tor zum Kanchenjunga Nationalpark.

            Wir verlassen nun den Westen Sikkims und fahren gen Osten in die Hauptstadt Gangtok, die zu Recht den Ruf hat, die sauberste Stadt in Indien zu sein. Wir erreichen diese malerisch an einen steilen Hugel gebaute Stadt am spaten Nachmittag und werden sie gleich bei einem Abendspaziergang erkunden. Nicht weit von Gangtok entfernt liegt das großte Kloster im Osthimalaya, das Rumtek Kloster. Es wurde vom 16. Karmapa im Jahre 1960 als getreue Nachbildung des Mutterklosters Tsurphu in Tibet gegrundet und ist Sitz der Karma Kagyu Ordens. In diesem Kloster befinden sich wertvolle Sammlungen an tibetischen Kunst und Ritualgegenstanden. Ein großes buddhistisches Institut ist dem Kloster angeschlossen. Im Anschluss an die Besichtigung des Klosters spazieren wir durch ein Dorf der Volksgruppe der Lepcha, inmitten von uppigen Reisfeldern gelegen. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, die Landwirtschaft wird nach traditionellen Methoden betrieben.

            Zum Abschluss der Reise verbringen wir einen Tag in dem Kalimpong. Vor Schließung der Grenzen zu China war Kalimpong eine lebhafte Handelsstadt. Heute ist diese Bedeutung verloren gegangen, doch Zeugen dieser Epoche sind immer noch die vielen un- terschiedlichen kulturellen Einflusse. Hier siedelten Nepalis, Tibeter, Inder aus Bengalen und auch Bhutanesen, da es in Kalimpong bis in die Gegenwart sehr viele angesehene Elite Internate gibt. Bekannt ist Kalimpong nun vor allem wegen der vielen Gartnereien und Orchideenaufzuchten. Zu Fuß erkunden wir die Sehenswurdigkeiten dieser kleinen Stadt, wobei der lokale und farbenprachtige Markt der Einheimischen (Hath Bazaar) dabei nicht fehlen darf.

            Reiseleitung durch Temba Gyaltshen (Gyalgen)
            Geboren und aufgewachsen in Ostnepal, an der Grenze zu Sikkim/Darjeeling. Nach seiner Bergführerausbildung an dem Himalayan Mountaineering Institute in Darjeeling, leitet er seit 2006 Touren in Darjeeling und Sikkim. Sie werden ihn als sehr aufmerksam und hilfsbereit kennenlernen.
            Ihm liegt viel daran, dass Sie eine wunderschöne Reise erleben und auch über die Geschichte des Landes erfahren. Er spricht neben Nepali, Hindi und Lepcha auch sehr gut Englisch.


            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              22.10.16
              06.11.16*
              2.890 €

              EZ: 420

              14.04.19
              27.04.19
              2.870 €

              Einzelzimmerzuschlag: 390 €

              06.10.19
              19.10.19
              2.870 €

              Einzelzimmerzuschlag: 390 €

              05.04.20
              18.04.20
              2.870 €

              Einzelzimmer €390,-

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              25.10.20
              07.11.20
              2.870 €

              Einzelzimmer € 390,-

              28.03.21
              10.04.21
              2.870 €

              Einzelzimmer €390

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter

                Amitabha Reisen

                Leistlinger Str. 87
                D-30826 Garbsen

                05131/46 12 51 9
                info@amitabha-reisen.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • Linienflug (economy) mit Lufthansa / Swiss ab FRA / MUC / Wien / Zürich nach Delhi und zurück
                  • (Zubringerflug ab Hamburg, Hannover, Köln-Bonn, Düsseldorf, Berlin, Innsbruck - Je nach Verfügbarkeit)
                  • Flüge Delhi-Bagdogra retour in Economy-Klasse
                  • Englischsprechende lokale Reiseleitung
                  • 10 x Übernachtungen im Hotels im Doppelzimmer (Halbpension)
                  • 2 x Übernachtungen im Farmhaus-Lodge in Yangsum (Vollpension)
                  • 1 x Tageszimmer in Delhi
                  • sämtlicher Transfer mit Privatautos (Toyota Innova) in Darjeeling / Sikkim
                  • Mahlzeiten: wie im Reiseplan erwähnt (F = FRÜHSTÜCK, M = MITTAGESSEN, A = ABENDESSEN)
                  • Genehmigung (Permit) für Sikkim
                  • Reisesicherungsschein
                  Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                    • persönliche Reiseversicherung
                    • Visumgebühren für Indien (e-Visum 40 ,- USD, Jahresvisum ca. 95,- € )
                    • Trinkgelder (ca. € 80)
                    • alle persönlichen Ausgaben, wie Wäschereinigung, Alkohol, usw.
                    • Zusätzlich buchbare Leistungen:
                    • Kalkutta Verlängerung (2 Nächte)
                    • 220 € p.P. (im Doppelzimmer), 270 € p.P. (im EZ)
                    • inkl. Inlandsflug Bagdogra-Kalkutta.
                    • Verlängerung nach Bhutan auf Anfrage
                    • Rail & Fly 80 €
                    Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                      Min. Teilnehmerzahl: 4

                      Max. Teilnehmerzahl: 10

                      Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                      Atmosfair
                        atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Helfen Sie das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Indien entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 3320 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 76 € unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                        Mehr zum Projekt: Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                        Zahlungsmodalitäten
                          • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                          • Fälligkeit der Restzahlung: 28 Tage vor Reisebeginn
                          • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn möglich.