Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Starke Frauen - starker Tee. Indien - der grüne Nordosten

            Die meisten Flüge gehen über Nacht von zB Frankfurt oder Wien nach Delhi. Ankuft ist am nächsten Tag.

            Namasté Indien, welcome to Delhi! Am Indira Gandhi International Airport empfängt sie unser Fahrer und bringt Sie in Ihr Hotel, wo Sie in Ruhe ankommen können. Am Nachmittag tauchen Sie mit einer ganz besonderen und unkonventionellen Tour langsam in den indischen Alltag der quirligen Stadt Delhi ein. Sie lernen die Hauptstadt aus der Perspektive starker Frauen kennen, die ihren Lebensunterhalt als eine der wenigen Touristenführerinnen Indiens selbst bestreiten. Dabei haben Sie die Auswahl zwei verschiedener Touren (jeweils ca. 2h, mit Transport 4h): Tour 1) Spaziergang durch Old Delhi und ihren quirligen und uralten Markt Chandi Chowk, wo Sie indische Spezialitäten probieren und einkaufen können oder Tour 2) Einblick in das Leben von Frauen als Unternehmerinnen in Delhi, diese Tour endet mit dem Besuch im Haus der Führerin und einem indischen Abendessen.

            Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Delhi und Flug nach Bagdogra in den Bundesstaat Westbengalen (Flugdauer ca. 2 Stunden). Am Flughafen erwartet Sie unser Fahrer, der sie - über eine steil ansteigende Serpentinenstraße – sanft hinauf in die berühmte Teeregion Darjeeling (2123m) chauffiert. Die Stadt und Region Darjeeling - inmitten weitläufiger hügeliger grüner Teegärten gelegen - bezaubert jede/n Besucher/in mit ihrem ganz besonderen Charme aus spektakulären Ausblicken auf den Kangchendzönga (mit 8598m der höchste Berg Indiens), dem Weltkulturerbe Himalaya-Dampfeisenbahn (toy train), buddhistischen Tempeln und alten Bauten im britischen Kolonialstil. Im 19. Jahrhundert wurde der Ort als Hill Station von höheren britischen Kolonialbeamten als Sommersitz genutzt. Der Buddhismus in Darjeeling und Sikkim ist tibetanisch geprägt durch die zahlreichen Exil-Tibeter/innen, die hier leben. Nach einer Rast im Hotel beginnen Sie ihren Aufenthalt mit einem Bummel am lebendigen Marktplatz, genießen die angenehme Stimmung am frühen Abend und probieren Sie Ihren ersten hochdelikaten Darjeeling first flush in einer der zahlreichen Teegeschäfte.

            Heute beginnen Sie den Tag schon früh und fahren um 4.00 Uhr ca. 11km durch die Eichenwälder, um den atemberaubenden Sonnenaufgang über dem Kangchendzönga vom Tiger Hill (2590m) aus zu genießen. Stärken Sie sich mit einem guten Frühstück, um danach mit der historischen Eisenbahn eine Rundreise in den Ort Dhoom und zurück zu machen. Dhoom ist der höchste Punkt der Eisenbahnstrecke (2257m) und damit eine der höchsten Eisenbahnstationen Asiens. In Ghoom besuchen sie das Eisenbahnmuseum und ein buddhistisches Kloster. Zurück in Darjeeeling fahren Sie zum Selbsthilfezentrum für tibetische Flüchtlinge (sonntags geschlossen), in dem sich die Bewohner/innen mit der Herstellung von farbenprächtigen Teppichen, Strickwaren aus Wolle, Holzschnitzereien und Lederarbeiten ihre Existenz verdienen. Am frühen Abend empfehlen wir einen Spaziergang zu der etwas außerhalb der Stadt gelegenen japanischen Friedenspagode.

            Heute geht es auf Spurensuche der ersten und zahlreich folgenden Himalaya-Besteiger/innen und ihren Abenteuern in das Himalayan Mountaineering Institute. Danach Transfer nach Sikkim in den Bergort Pelling (ca. 3h Fahrt). Der idyllische Ort Pelling (2194m) bietet eine beeindruckende Sicht auf den mächtigen Berg Kangchendzönga, weil Sie ihm hier am nächsten sind. Der Ort ist von zahlreichen buddhistischen Klöstern auf den umliegenden Bergen umgeben. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

            Heute besuchen Sie eines der zahlreichen Projekte des ökologischen Landbaus in Sikkim, eine kleine Farm mit frischen Orangen (Saison: Okt.-März) und Gewürzen. Am Weg liegen auch Wasserfälle, ein Felsgarten und ein, den Buddhist/innen als heilig geltender See. Am Nachmittag besichtigen Sie die schönsten Klöster auf den umliegenden Bergspitzen und eine alten Festungsanlage, wahlweise sanft wandernd oder mit dem Auto. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

            Nach dem Frühstück fahren Sie noch ein Stück höher hinauf, in die kleine Stadt Ravangla (2400m), bekannt für ihren mächtigen Buddha-Park mit einer der größten Statuen, heiße Quellen und einem wunderschönen farbenfrohen Kloster sowie ein unvergessliches Aussichtspanorama. Alle Attraktionen können heute bereits erkundet werden. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

            Nach dem Frühstück fahren Sie zunächst zu der auf einem Berg gelegenen größten Buddhastatue Sikkims, einem sehr friedvollen Ort, danach geht es in die Teppichwerkstätte einer tibetischen Flüchtlingssiedlung. Sie können dieses Kunsthandwerk näher kennenlernen und auch ein Andenken erwerben. Am Ende der Rundtour machen Sie stopp auf der einzigen Teeplantage Sikkims. Probieren Sie einen der qualitativ besten indischen Tees und das noch dazu 100% aus Biolandwirtschaft.
            Rest des Tages zu freien Verfügung.

            Nach dem Frühstück Fahrt in die Hauptstadt Sikkims nach Gangtok (ca. 3 Stunden) durch beeindruckende Berglandschaften. Gangtok bedeutet „erhabener Hügel“, die Stadt (1800m und 30 000 Einwohner/innen) schmiegt sich an einen waldreichen Bergsattel, ihr Charakteristikum sind die steilen, auf Stufen erbauten Gassen und eine der wenigen Fußgängerzonen Indiens. Gangtok ist auch Zentrum des tibetischen Buddhismus mit zahlreichen Klöstern und Bildungseinrichtungen. Besuchen Sie ein berühmtes Kloster und zwei wunderschöne Aussichtspunkte, flanieren Sie durch die Fußgängerzone und steilen Gassen.

            Am Morgen unternehmen Sie einen Tagesausflug zum Tsomgo-See, 40 km, sehr beeindruckende Fahrt von Gangtok bis wenige Kilometer vor die chinesische Grenze.

            Der oval geformte Gletschersee ist fast 1 km lang, 15 m tief, meist umgeben von Schnee und seine Oberfläche reflektiert die verschiedenen Farben der Jahreszeiten.
            Im Mai blühen an der Peripherie des Sees malerische Rhododendronblüten, blaue und gelbe Mohnblumen.

            Danach besuchen Sie Wasserfälle, eine Stupa und das Institut für Tibetologie, ein Forschungszentrum und Museum für tibetischen Buddhismus, wo Sie mehr über die tibetanische Exilkultur in Sikkim lernen können. Abend zur freien Verfügung.

            Abschied vom kleinen Himalayastaat, Transfer zurück hinunter nach Bagdogra (Westbengalen) und von dort Inlandsflug (1h) nach Guwahati (56m Seehöhe, etwa 1 Million Einwohner), Hauptstadt des Bundesstaats Assam.
            Assam liegt im entlegenen Nordosten Indiens und gehört zu sieben Staaten Indiens, die nur durch einen schmalen Korridor mit dem Rest des Landes verbunden sind. Das Teeanbaugebiet ist berühmt für seine Schwarzteesorte, die sich durch einen kräftigen, meist malzigen und z.T. an Honig erinnernden Geschmack auszeichnet.

            Ankunft am späten Nachmittag, genießen Sie abends noch eine entspannte Flusskreuzfahrt im Brahmaputra. Der Großteil Assams gehört zum Flusstal des Brahmaputra, hier erreicht er stellenweise eine Breite von zehn Kilometern.

            Früh am Morgen besuchen Sie den am Flussufer gelegenen berühmten und von Pilger/innen hoch frequentierten Tempel, geweiht der Göttin Kamakya, Repräsentantin weiblicher Fruchtbarkeit und Sexualität. Sie repräsentiert die feminine Stärke „Shakti“ und gilt als Mutter aller Götter und Göttinnen, ihrer Reinkarnationen sind Kali und Durga. Danach besuchen Sie ein besonderes Museum und kulturelles Zentrum, in dem Sie mehr über die spezielle Kultur der Staaten im entlegenen Nordosten Indiens lernen können. Nach dem Besuch des Balaji-Tempels genießen Sie eine Tasse Assam-Tee in einer Teelounge und machen einen Einkaufsbummel in Geschäften mit lokalen Produkten und Handwerkskunst.

            Heute steht eine der noch wenigen fair trade zertifizierten Teeplantagen Assams auf dem Programm (1 Std. Fahrt). Sie erhalten besonderen Einblick in den Einsatz für fairere Arbeitsbedingungen in der Teeernte und -produktion und wie sie diese unterstützen können.

            Am Morgen geht es weiter nach Kaziranga (250 km / 5 Stunden Fahrt), der älteste Nationalpark in Assam und Weltkulturerbe am Ufer des Brahmaputra. Der Kaziranga National Park wird von der weltweit größte Population von Einhorn-Nashörnern bewohnt . Außerdem beherbergt er etwa 15 bedrohte Säugetierarten Indiens und zahlreiche andere wichtige Tierarten. Übernachtung am Rande des Parks.

            Im Morgengrauen brechen Sie (wahlweise und nach Möglichkeit mit Elefanten) in den Nationalpark auf. Danach Rückkehr zum Frühstück ins Hotel. Nach dem Frühstück machen Sie eine Jeep-Safari in das waldige Zentrum des Parks. Nach der Safari besichtigen Sie noch ein Dorf und einen Teegarten.

            Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Jeep-Safari in den Ostteil des Parks und danach in den Orchideenpark.

            Heute treten Sie, reich an neuen Erfahrungen und Begegnungen, nach einer sehr abwechslungsreichen Reise, Ihre Rückreise Richtung Europa an. Am Morgen nach dem Frühstück fahren Sie direkt zum Flughafen Guwahati. Inlandsflug nach Delhi (ca- 2h) und Umstieg zum internationalen Rückflug.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              16.09.19
              30.11.19
              3.316 €

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              15.03.20
              14.09.20
              3.316 €

              * empfohlene Reisezeit: Mitte März - Mitte Juli, Mitte September - Ende November

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                JB travel GmbH

                JB travel GmbH

                Neubaugasse 73/1-2
                AT-1070 Wien
                Österreich
                +43 678 132 3285
                julia@jbtravel.gmbh

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • 15 Nächte in landestypischen Mittelklasse Hotels mit Frühstück;
                  • Inlandsflüge (Delhi-Bagdogra-Guwahati-Delhi);
                  • Rundreise wie beschrieben in Fahrzeugen mit Klimaanlage;
                  • Ausflüge, Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben;
                  • englischsprechende Reiseleitung;
                  Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                    • internationaler Flug (ca. 450 €-700 €);
                    • Visum für Indien (ca. 100 €);
                    • internationale Reise- bzw. Stornoversicherung
                    Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                    Atmosfair
                      atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Danke, dass Sie helfen das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Indien entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 3768 kg. In Ihrem Reisepreis ist die Kompensation dieser Emissionen bereits inkludiert. Mit diesem Beitrag unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                      Mehr zum Projekt:Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                      Zahlungsmodalitäten
                        • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                        • Fälligkeit der Restzahlung: 20 Tage vor Reisebeginn
                        • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 31 Tage vor Reisebeginn möglich.
                        • Bei vermittelten Reisen gelten die Zahlungsbedingunen des Veranstalters.