Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2021

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 90 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Abholung vom Flughafen in Jakarta, Transfer zum Hotel

            Übernachtung im FM7 Resort Hotel, Deluxe Room

            Nach Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem Guide abgeholt und fahren in den Tanjung Putin Nationalpark. Der Nationalpark liegt im Süden der Insel Borneo. Die Sümpfe und Wälder beheimaten neben rund 6.000 Orang-Utans u.a. auch die vom Aussterben bedrohten Nasenaffen, Malaien-Bären und Nebelparder. Das UNESCO-Biosphären Reservat war die erste Auswilderungsstation für die „Waldmenschen“ in Indonesien. Der Nationalpark bietet außerdem einen dichten Dschungel, welcher einst den gesamten südlichen Teil Borneos bedeckt hat.

            Hier gehen Sie an Bord Ihres privaten Hausbootes. Während das Boot die Fahrt aufnimmt, können Sie am Flussufer verschiedene Affen beobachten.

            Die Unterbringung auf diesem traditionellen Hausboot sorgt für die perfekte Balance zwischen echtem Abenteuer und der Nähe zur Natur. Sie erkunden den Sekonyer River und erleben die faszinierende Tierwelt der Nasen-Affen, Langschwanzmakaken sowie seltenen Vögel etc. entlang des Flussufers.

            Das Mittagessen wird auf dem Boot serviert. Nach etwa zwei Stunden erreichen Sie den Nationalpark und besuchen zunächst das Informationszentrum. Danach fahren Sie zur Tanjung Harapan Fütterungsstation, wo Sie Ihre erste Begegnung mit den vom Aussterben bedrohten Orang-Utans genießen können. Die Station wurde in den späten 70er Jahren erbaut, war der ursprüngliche Standort des in der Nähe liegenden Dorfes und dient heute als Rehabilitations-Zentrum. Um 15:00 Uhr kommen Sie zur der Fütterungsplattform, wo Sie die majestätischen Orang-Utans aus nächster Nähe in ihrer nahezu natürlichen Umgebung erleben können.

            Am nächsten Tag steht das Aufforstungsgebiet Pesalat auf dem Programm. Der Dschungel wurde vollständig zerstört, bevor er Teil des Nationalparks wurde. NGOs haben hier eine Fläche von 50ha mit Setzlingen wieder aufgeforstet. In diesem Regenerationsgebiet unternehmen Sie einen schönen einfachen Spaziergang durch Torfmoor und trockenes Land. Dabei entdecken Sie exotische Vögel, einige Heilpflanzen und können hier Setzlinge wie z.B. Eisenholz auswählen und anpflanzen. Sprechen Sie mit dem örtlichen Ranger und erfahren Sie mehr über den Anbau des vom Aussterben bedrohten Eisenholzbaums. Mit ein wenig Glück könnten hier auch Nebelparder (Neofelis diardi) und Sonnenbären (Helarctos malayanus) gesichtet werden.

            Anschließend kehren Sie zum Boot zurück und fahren auf dem Sekonyer Fluss bis zum Camp Leakey. Das Mittagessen wird auf dem Boot serviert. Camp Leakey ist ein wegweisendes Forschungs- und Rehabilitationszentrum, das 1971 von der renommierten Primatenforscherin Dr. Birute Galdikas und ihrem ehemaligen Mann Rod Brindamour gegründet wurde. Hier werden Sie Orang-Utans in freier Wildbahn und aus nächster Nähe beobachten. Camp Leakey bietet auch ein Informationszentrum in dem Sie sich die Forschungsaktivitäten von Dr. Birute Galdikas ansehen können.

            Bitte folgen Sie den Empfehlungen und berühren oder stören keine Orang-Utans (Menschen können Krankheiten übertragen), Essen oder Trinken Sie nicht vor ihnen und hinterlassen diesen Ort sauber.

            Falls Sie begeisterter Vogelkundler sind, können Sie das frühe Aufstehen wiederholen und die Natur erneut vom Bootsdeck aus erkunden.

            Nach dem Frühstück fahren Sie über den Sekonyer River zum Pondok Tangui, einem neu errichteten Rehabilitationszentrum. Mit einem Ranger gelangen Sie nach einer kurzen Wanderung an die Fütterungsstelle von Pondok Tanggui. Dort angekommen heißt es abwarten bis die ausgewilderten und z.T. wilden Orang-Utans zur Fütterung kommen. Gegen 9.00 Uhr ergänzen die Ranger die Nahrung am Futterplatz noch mit Kokosmilch und Bananen und Sie erfahren mehr über das Alpha Männchen und das Verhalten in der Gruppe. Nach diesem hoch interessanten Erlebnis kehren Sie zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück und können unterwegs noch Ausschau nach riesigen Eichhörnchen, Wildschweinen oder herrlichen Schmetterlingen halten.

            Auf der Fahrt zurück nach Tanjung Harapan wird ein Mittagessen auf dem Boot angeboten. Im Dorf angekommen können Sie umherspazieren und einen Einblick in das tägliche Leben der Bewohner bekommen. Das Dorf wurde vom Nationalpark an den heutigen Standort umgesiedelt und ist staatlich finanziert.

            Anschließend fahren Sie mit dem Boot weiter durch Nipapalm Gebiete, wo Sie ein von Tausenden von Glühwürmchen begleitetes Abendessen genießen können.

            Während des Frühstücks zieht die schöne Landschaft an Ihnen vorbei und Sie haben das letzte Mal Gelegenheit die einheimische Tierwelt zu genießen. Anschließend geht die Reise weiter auf die Insel Java.

            Übernachtung an Bord

            Während des Frühstücks zieht die schöne Landschaft an Ihnen vorbei und Sie haben das letzte Mal Gelegenheit die einheimische Tierwelt zu genießen. Anschließend geht die Reise weiter auf die Insel Java.

            Übernachtung im Rumah Darma, Bungalow

            Am heutigen Morgen besuchen Sie die Tempelanlage Borobudur, eine der größten buddhistischen Schreine der Welt. Dieser Wallfahrtsort aus dem 9. Jahrhundert besteht aus mehreren Terrassen mit über 15.000 verschiedenen Reliefs und 400 Stupas, die den Weg zum Nirwana darstellen. Heute machen Sie eine ganz besondere Erfahrung: Sie sind Teilnehmer einer speziellen Exkursion und besichtigen das Denkmal schon am frühen Morgen um etwa 04:30 Uhr, vor den offiziellen Öffnungszeiten. Nach einem kurzen Spaziergang durch das taufeuchte Gras erleben Sie an der Tempelanlage ein unglaubliches Panorama. Besonders beeindruckend ist der Moment, wenn die Sonne am Horizont erscheint.

            Nach dem Sonnenaufgang geht Ihr lokaler Guide mit Ihnen durch die Gänge, um die Geschichten Buddhas, die hier in Reliefs dargestellt sind, zu erläutern. Anschließend geht es zurück zum Hotel zum Frühstück.

            Gestärkt vom Frühstück erkunden Sie danach zusammen mit einem lokalen Guide die umliegenden Dörfer und radeln durch Reisfelder, immer mit Blick auf den Borobudur.

            Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug in das kleine und typisch javanische Dorf Candirejo, welches nahe des mittlerweile nicht mehr aktiven Menoreh-Vulkans liegt.
            Hier haben die Dorfbewohner ein Projekt zum nachhaltigen Tourismus aufgebaut, das Besuchern einen authentischen Einblick in den Alltag geben soll. Candirejo ist ein ruhiges Dorf, in dem man beim Spaziergang das Leben der Einwohner hautnah miterleben kann. Auf dem sogenannten 'angdong', einer kleinen Pferdekutsche, fahren Sie durch die ländliche Umgebung und können auf diese Weise beim Ernten oder der Weiterverarbeitung von Früchten und anderen landwirtschaftlichen Produkten (Chili, Vanille,...) zusehen.

            Übernachtung im Rumah Darma, Bungalow

            Die heutige Stadtrundfahrt durch Yogyakarta beginnt mit dem Besuch des zauberhaften Sultanspalastes. Beim Eintreten in den Kraton (Sultanspalast) fühlen Sie sich wie in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt: luftige Innenhöfe aus dem 18. Jahrhundert, typisch javanische Architektur und traditionelle Werte treten hier zu Tage. Der Palast ist auch heute noch die offizielle Residenz des Sultans. Er wird von runzeligen alten Höflingen im traditionellen Kostüm, mit einem javanischen Zeremonie-Dolch in ihrem Sarong versteckt, bewacht.

            Im engen Labyrinth der Straßen hinter dem Kraton befinden sich der laute und lebhafte Vogelmarkt sowie das Wasserschloss. Dieser königliche Vergnügungspark mit Badebecken und Seerosenteichen wurde extra für den Sultan und seine Familie gebaut.

            Besuch des hinduistischen Tempels Prambanan

            Am Stadtrand von Yogyakarta befindet sich der beeindruckende, elegante Hindu-Tempel-Komplex Prambanan, der durch den zentralen, 50 Meter hohen Siva-Tempel dominiert wird. Der Prambanan ist ein großzügiges, überirdisches Beispiel der antiken Architektur. Der Komplex stammt aus dem 9. Jahrhundert, die Tempel waren lange Zeit die höchsten Gebäude in Java. Die Tempel des Prambanans sind Teil eines ausgeklügelten Netzes an Schreinen, die quer über die Ebene von Zentral-Java verteilt sind. Während Ihres Besuchs erzählt Ihr Guide Ihnen einiges Wissenswertes zu den Reliefs und Gottheiten.

            Übernachtung im Duta Garden Boutique Villa, Deluxe Room

            Java ist eine riesige Insel und so brechen Sie heute auf, einen weiteren Teil der Strecke per Schnellzug zu bewältigen und zwar für die Fahrt nach Jombang. Sie reisen komfortabel und mit Klimaanlage auf einer der unglaublichsten Bahnfahrten Asiens.

            Der Zug fährt durch das Hochland, bis er in die Ebene von Ost-Java eintaucht. Diese Region ist die „Reisschüssel“ Javas, das landwirtschaftliche Kernland, das die gesamte Inselbevölkerung ernährt. Lehnen Sie sich zurück und beobachten Sie, wie Kilometer für Kilometer Reisfelder an Ihnen vorbei ziehen und Sie hin und wieder einen Blick auf einen Vulkan werfen können. Genießen Sie die verschiedenen Gesichter dieser faszinierenden Insel.

            Weiter geht es über die Straße in den Bromo Tengger Semeru Nationalpark.

            Übernachtung in der Lava View Lodge, Bungalow Room

            Der Nationalpark Bromo Tengger Semeru erstreckt sich über eine Fläche von 800 Quadratkilometern im Zentrum von Ost-Java. Für alle, die sich für Vulkane interessieren, ist ein Besuch in diesem Park ein Muss. Dies ist die größte vulkanische Region in der Provinz. Besuchen Sie den Park und sehen Sie die Rauchwolken vom Berg Semeru, einem aktiven Vulkan, der 3.676 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Erleben Sie die bemerkenswerte Javas größte Kaldera Tengger mit ihrem 10 km kahlen, wüstenähnlichen Sandmeer. Innerhalb der Kaldera erheben sich die tief zerklüfteten Vulkankegel von Batok und Bromo, letzterer ist immer noch aktiv mit einem höhlenartigen Krater, aus dem Rauch in den Himmel bläst. Die Temperaturen auf dem Gipfel des Vulkans Bromo liegen bei 5-18 Grad Celsius. Im Süden des Parks befindet sich ein hügeliges Hochlandplateau, das von Tälern durchzogen ist und von mehreren kleinen Seen gesäumt wird, die sich bis zum Fuße des Berges Semeru erstrecken.

            Bromo Aussichtspunkt

            Heute Morgen machen Sie sich bereits um 06:00 Uhr auf zu einer Jeep-Fahrt zum Aussichtspunkt hoch oben auf dem Penanjakan. Sie überqueren das „Sandmeer“ und fahren zu einem fantastischen Aussichtspunkt, der Ihnen ein atemberaubendes Panorama auf den Bromo und den Semeru-Vulkan bietet. Nach diesem Abenteuer fahren Sie zurück zu Ihrem Hotel und genießen ein ausgiebiges Frühstück.

            Am nächsten Tag geht die Reise weiter nach Nordsulawesi.

            Übernachtung in der Lava View Lodge, Bungalow Room

            Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Sam Ratulangi International werden Sie abgeholt und fahren zu der wunderschönen Hügelstadt Tomohon. Sie befindet sich ca. 800 m über dem Meeresspiegel im Minahasa Hochland und liegt weniger als zwei Autostunden von Manado entfernt. Die Stadt Tomohon, die von den beiden grün bewaldeten Lokon- und Mahawu-Vulkanen umsäumt ist, wird gerne als die "Stadt der Blumen" bezeichnet, da im milden Klima des Hochlandes Blumen und Früchte besonders gut gedeihen. Zudem ist die Region bekannt für ihre Holzhäuser, die Palmzuckerproduktion und den Gemüseanbau.

            Übernachtung im Gardenia Country Inn, Bungalow

            Nutzen Sie am frühen Morgen die Gelegenheit, die traditionellen geschäftigen Märkte von Tomohon zu besuchen, die für ihre einzigartigen Waren bekannt sind.

            Danach fordern Sie sich selbst zu einem aufregenden, sanften Abenteuer heraus und erklimmen den aktiven Vulkan Mahawu, der sich auf 1.311 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Vom Ausgangspunkt der Wanderung gelangen Sie nach einer Stunde Aufstieg zum Rand des Mahawu-Kraters und werden mit einer sensationellen Aussicht auf die Umgebung belohnt. An klaren Tagen kann man sogar bis Bunaken Islands, Manado Bay, Lokon Volcano, Soputan Volcano und Manado Tua Island sehen.

            Ihr Mittagessen werden Sie in einem Fischrestaurant am Rande des Tondano Sees einnehmen. Mitten in dem riesigen Tondano Krater, befindet sich der kleine Linow See. Bei einem Spaziergang können Sie beobachten, wie sich seine Farben aufgrund des hohen Schwefelgehalts verändern. Im Anschluss besuchen Sie das Dorf Pulutan, wo Keramik hergestellt wird. Machen Sie sich Ihre Hände schmutzig und fertigen Sie hier gerne Ihr persönliches Souvenir an.

            Falls noch Zeit ist, besteht auch die Möglichkeit die heißen Quellen am Fuße des aktiven Vulkans Soputan aufzusuchen und ein Bad in den natürlichen Pools zu nehmen. Rückkehr ins Hotel erfolgt dann am frühen Abend.

            Übernachtung im Gardenia Country Inn, Bungalow

            Am späten Vormittag machen Sie sich auf den Weg zum nächsten Abenteuer und fahren zum Tangkoko Naturschutzgebiet, wo Sie eine einfache Unterkunft in tropischer Umgebung erwartet. Die Fahrt mit einigen Zwischenstopps dauert etwa drei Stunden. Auf halber Strecke besuchen wir die aus riesigen Felsenblöcken gehauenen Sarkophag-artigen Waruga Gräber aus dem 19. Jahrhundert. Hier wurden die Angehörigen angesehener Familien begraben.

            Bei Ihrer heutigen Unterkunft angekommen, checken Sie ein. Am Nachmittag steht Ihr Guide bereit, um Sie zu einer 2-stündigen Wanderung durch den Wald mitzunehmen. Hier wimmelt es von Affen und Vögeln. Besonders interessieren uns die Koboldmakis - kleine nachtaktive Affen mit auffällig großen Augen. Die sogenannten Gespensteraffen leben in großen Bäumen, welche Sie erst in der Dämmerung auf der Suche nach Insekten verlassen.

            Das Tangkoko Nature Reserve ist ein Flora- und Fauna-Schutzgebiet am Mount Tangkoko im Bezirk Bitung, Nordsulawesi und liegt ca. eineinhalb Autostunden von Manado entfernt. Das Reservat erstreckt sich über eine Fläche von 8.700 Hektar, dazu gehören die Berge Tangkoko, Dua Saudara und der Batuangus. Das Reservat ist aufgrund seiner einzigartigen Tierwelt ein besonders faszinierender Ort. Er beheimatet unter anderem den nur auf Sulawesi lebenden Koboldmaki (Tarsier), schwarze Haubenmakaken, Cuscus Possums, sowie Maleo- und Horn-Vögel.

            Übernachtung in der Tangkoko Lodge, Standard Room

            Am frühen Morgen unternehmen Sie eine 3-stündige Wanderung in den dichten unberührten Dschungel, um Nordsulawesis einzigartigen Haubenmakaken und Koboldmaki zu entdecken, welcher als kleinster Primat der Welt bekannt ist. Unterwegs begleiten uns die Gesänge des Maleo- oder Nashornvogels.

            Anschließend werden Sie zum Hafen von Manado gebracht, wo schon Ihr Boot nach Gangga wartet und Sie zu Ihrer Unterkunft bringt. Gangga ist eine von mehreren Inseln die zum Bunaken Nationalpark gehört, deren atemberaubenden Korallenriffe und Tauchplätze weltbekannt sind.

            Der Bunaken Nationalpark gilt als eines der besten Tauchgebiete weltweit. Die Inseln locken vor allem mit genialen senkrechten Steilwänden, die bis zu hunderte Meter in die Tiefe ragen können. Fans von Muck-Diving (Schlammtauchen) und Steilwandtauchen kommen rund um die Bunaken voll auf ihre Kosten, da die Steilwände voll von kleinen Kreaturen sind. Neben Bunaken Island umfasst der 890 km2 große Meeres-Nationalpark die Nachbarinseln Manado Tua (ein markanter kegelförmiger erloschener Vulkan), Siladen, Mantehage, Nain sowie Nain Kecil.

            Übernachtung im Gangga Island Resort, Superior Minahasa Bungalow

            Übernachtung im FM7 Resort Hotel, Deluxe Room

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              01.01.20
              31.03.20
              5.150 €

              Individualreise - keine festen Termine, Verfügbarkeiten für Ihren Wunschtermin auf Anfrage

              01.04.20
              30.06.20
              5.150 €

              Individualreise - keine festen Termine, Verfügbarkeiten für Ihren Wunschtermin auf Anfrage

              01.07.20
              30.09.20
              5.150 €

              Individualreise - keine festen Termine, Verfügbarkeiten für Ihren Wunschtermin auf Anfrage

              01.10.20
              31.12.20
              5.150 €

              Individualreise - keine festen Termine, Verfügbarkeiten für Ihren Wunschtermin auf Anfrage

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              31.05.21
              31.12.22
              5.150 €

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                Green Tiger GmbH csr Siegel

                Green Tiger GmbH

                Seminarstraße 33
                79102 Freiburg im Breisgau
                Deutschland
                (0) 761 211 4848
                info@green-tiger.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • Alle angegebenen Leistungen
                  • Eintritte während der Touren
                  • Mahlzeiten wie angegeben
                  • Englischsprachige lokale Guides
                  • Transfers in klimatisiertem Fahrzeug mit Fahrer
                  • Inländische Flüge wie aufgeführt
                  • Reisepreissicherungsschein
                  Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                    • Internationale Flüge
                    • Visagebühren
                    • Reiseversicherung
                    • Getränke
                    • Trinkgelder
                    • Früher/später Check-in/-out
                    Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                    Zahlungsmodalitäten
                      • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                      • Fälligkeit der Restzahlung: 21 Tage vor Reisebeginn
                      • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 0 Tage vor Reisebeginn möglich.
                      • Es gelten immer die aktuellen AGB. Diese finden Sie unter green-tiger.de/AGB