Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2021

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 90 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Rundreise zu den Naturwundern und Kulturschätzen Islands vom 15.-24.08.2021

            Direktflug mit Iceland Air ab Frankfurt nach Island. Empfang
            am Flughafen Keflavík und etwa einstündige Busfahrt zur Halbinsel Reykjanes nach Reykjavík. Unterwegs legen Sie einen Stopp an der berühmten Blauen Lagune ein. Transfer zu Ihrer Unterkunft in der Inselhauptstadt Reykjavík. Dieser Abend steht zu Ihrer freien Verfügung, gerne empfiehlt Ihre Reiseleiterin Ihnen ein schönes Restaurant, welches Sie auch mit der gesamten Gruppe aufsuchen können. Stimmen Sie sich auf Ihre Reise auf Island ein. Übernachtung im Hotel in Reykjavík.

            Ihre Inselroute beginnt sogleich mit einem der Höhepunkte Islands: Sie besuchen den außergewöhnlichen Thingvellir Nationalpark – UNESCO-Weltkulturerbe. Geologisch interessant ist das Phänomen, dass genau an dieser Stelle die amerikanische und die eurasische Erdplatte aufeinandertreffen. Beide Platten driften jährlich etwa einen Zentimeter auseinander, so dass sich das Tal immer weiter verbreitert. Vor allem ist der Ort jedoch historisch gesehen der wichtigste des Landes, denn hier tagte im Jahre 930 das „Althing“ – erstes demokratisches Parlament Islands, welches heute noch tätig ist. Weiter geht es über die Hochlandroute Kaldidalur, welche durch die atemberaubende Aussicht auf drei nahe gelegene Gletscher begeistert. Sie passieren dabei die Wasserfälle Hraunfossar, das historische Zentrum Reykholt sowie die Thermalquellen von Deildartunguhver. In Borgarnes erwartet Sie ein alter Ortskern mit verwinkelten Gassen und alten roten Holzhäusern sowie ein unvergesslicher Blick auf die beiden imposanten Berge Borgarfjördur und Hafnarfjall. Schön ist auch das Landesmuseum, das auf der Insel Brákarey liegt, welches man nur über eine Brücke erreichen kann. In diesem Museum kann man viel über die Besiedlung Islands erfahren und wunderschönes Kunsthandwerk ist dort ausgestellt. Die kommenden beiden Nächte Übernachtung im Raum Borgarnes. (F/A)

            Nach dem Frühstück starten Sie zu Ihrem heutigen Tagesausflug auf die Snæfellsnes-Halbinsel. Sie wird gemeinhin als „Island im Miniaturformat“ bezeichnet und gilt als Gegend voller Magie und Schönheit. Der französische Autor Jule Vernes hat die Halbinsel in seinem Werk "Reise zum Mittelpunkt der Erde" verewigt. Genießen Sie die sagenhafte Landschaft mit ihrem wilden Charme. An der südlichen Küste mit den Fischerdörfern Hellnar und Arnarstapi erwarten Sie bizarre Felsformationen und markante Vogelklippen. Rückkehr ins Hotel und Abendessen. Übernachtung in Borgarnes. (F/A)

            Weiterreise Richtung Nordosten durch fantastische Landschaft. Sie gelangen in den Skagafjördur-Distrikt, der berühmt ist für seine traditionelle Islandpferdezucht. Unterwegs besuchen Sie den Museums-Bauernhof Glaumbær – eines der am besten erhaltenen Gehöfte, das in der für Island typischen Torfbauweise errichtet wurde. Weiter geht es über die Hochebene Öxnadalsheidi in die Universitätsstadt Akureyri am Eyjafjördur, die als „Hauptstadt des Nordens“ bezeichnet wird. Akureyri liegt 50 Kilometer südlich des Polarkreises, besitzt jedoch ein regenarmes, eher mildes Klima und eine für isländische Verhältnisse üppige Vegetation. Eine Rundfahrt durch Akureyri schließt den Tag ab. Übernachtung im Raum Akureyri. (F/A)

            Absoluter Höhepunkt des heutigen Tages ist der Ausflug ins Mývatn-Gebiet – die wohl populärste Region Islands. Unterwegs öffnet sich ein eindrucksvoller Blick auf den Wasserfall Godafoss, den sogenannten „Wasserfall der Götter“. Seinen Namen verdankt er jenem Goden – isländischer Häuptling, der auf dem Thing im Jahre 1.000 das Christentum als Staatsreligion bekannt gab. Die Region um den „Mückensee“ ist Islands größtes Naturschutzgebiet mit den bizarren Lavaformationen Dimmuborgir und dem Pseudokrater von Skútustadir. Weiterfahrt in Richtung Nordosten, wo der Vulkan Krafla zwischen 1975 und 1984 ein großes Lavafeld schuf. Brodelnde Schlammquellen erwarten Sie im farbenprächtigen geothermischen Gebiet von Námaskard. Übernachtung in Husavík. (F/A)

            Heute unternehmen Sie eine Walbeobachtungstour vom Hafen in Husavik aus. Nicht umsonst gilt Husavik als die Walbeobachtungs-Hauptstadt Europas! Hier haben Sie beste Chancen den beeindruckenden Tieren ganz nahe zu kommen. Weiter geht es über die hufeisenförmige Felsenschlucht Ásbyrgi, die ein Teil des Jökulsárgljúfur-Nationalparks ist. Einst floss hier die Jökulsá á Fjöllum, die sich aber inzwischen weiter östlich ein neues Flussbett gegraben hat. Laut der nordischen Mythologie soll Ásbyrgi so entstanden sein, dass Odins achtbeiniges Pferd Sleipnir hier seine Hufe in die Erde geschlagen hat. Diese Legende hat Ásbyrgi auch den Spitznamen „Odins Fußabdruck“ eingebracht. Im Norden des Nationalparks Vatnajökull schäumt der riesige Wasserfall Dettifoss. Der Fluss Jökulsá stürzt am Dettifoss in die über 100 Meter tiefe Schlucht Jökulsárgljúfur und beeindruckt durch seine gewaltige Kraft und Energie. Besucher können sich dem „stürzenden Wasserfall“ überraschend annähern – ein absolut beeindruckendes Erlebnis. Hingegen ruhig, verlassen und einsam wirkt das Hochland auf der Weiterreise durch die Einöde Mödrudalur bis zur Stadt Egilsstadir. Übernachtung in der Umgebung von Egilsstadir. (F/A)

            Heute steht eine spektakuläre Fahrt entlang der Steilküste und der Ostfjorde Islands an. Die Ostfjorde sind eine wirklich einzigartige Gegend und während der letzten Eiszeit wurden die Fjorde in die vorhandene Lava geschürft und von neuen Eruptionen weiter verändert, die unter der Eiskappe stattfanden. Die Ostfjorde sind das Zuhause großartiger Wasserfälle, Lavahöhlen, einmaliger Geschichte, historischen Museen, charmanten Dörfern, einer wunderbaren Tierwelt und verschiedenen Wanderwegen. Großartige Ausblicke, scharfe Bergspitzen, unglaubliche Wasserfälle, Rentierherden, und der größte Wald Islands warten auf Sie. Außerdem gibt es charmante Fischerdörfer mit einer überraschenden Kunstkultur und farbenfrohen Cafés. Der Bus fährt an vielen Gletscherzungen des gewaltigen Gletscher Vatnajökull vorbei, einige der aktivsten Vulkane der Insel liegen unter seiner mächtigen Eiskappe. Tagesziel ist Ihre Unterkunft nahe der Gletscherlagune Jökusárlon. Übernachtung. (F/A)

            Heute steht die einzigartige Gletscherlagune Jökulsárlón auf dem Programm. Bei einer Bootsfahrt kann man die treibenden Eisberge sehen, wie sie sich langsam in Richtung Meer bewegen – eine atemberaubende Szenerie und beliebte Filmkulisse. Anschließend an dieses unvergessliche Erlebnis fahren Sie in den Skaftafell-Nationalpark, der von Islands höchstem Gipfel – dem Hvannadalshnúkur (2.110 M.ü.M.) – überragt wird. Je nach Wetterlage haben Sie die Möglichkeit zu einer leichten Wanderung. Durch die unbewohnte Sandwüste Skeidarársandur erreichen Sie Kirkjubæjarklaustur, benannt nach einem mittelalterlichen Kloster. Bei der Weiterreise durchqueren Sie das riesige Lavafeld Eldhraun und erreichen die Felsformation von Reynisdrangar ganz im Süden Islands. Stopp an einem der größten Wasserfälle, dem seit 1987 unter Naturschutz stehenden Skógafoss mit beeindruckenden 60 Metern Fallhöhe. Hinter den funkelnden Wasserschleier des Seljalandsfoss kann man zu Fuß gehen, ein ohrenbetäubendes Erlebnis. In Hella werden Sie die Nacht verbringen. Hotelübernachtung. (F/A)

            Der Kreis Ihrer Rundreise durch Island wird sich heute in Reykjavik schließen. Doch zuvor erleben Sie noch einmal einen spektakulären Tag. Islands berühmteste Sehenswürdigkeit, der sogenannte „Goldene Wasserfall“ Gullfoss stürzt sich in mehreren Kaskaden dramatisch in eine 2,5 Kilometer lange Schlucht. Unweit entfernt befindet sich das Thermalgebiet Haukadalur mit dem Geysir Strokkur, der regelmäßig alle 10-15 Minuten bis zu 20 Meter in die Höhe schießt. Sie haben an beiden Plätzen genügend Zeit, diese außerordentlichen Naturphänomene zu beobachten und zu fotografieren. Am frühen Nachmittag Ankunft in Reykjavik und kleine Rundfahrt durch die nördlichste Hauptstadt Europas. Zum Abschluss des Tages können Sie von der Aussichtsplattform Perlan einen sagenhaften Blick genießen. Der letzte Abend in Island steht zu Ihrer freien Verfügung, gerne empfiehlt Ihre Reiseleiterin Ihnen ein schönes Restaurant, welches Sie auch mit der gesamten Gruppe aufsuchen können. Übernachtung in Reykjavik. (F)

            Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Sie können einen letzten Spaziergang unternehmen und Ihre Rundreise durch das „Land aus Feuer und Eis“ nachwirken lassen. Entsprechend der Abflugzeit etwa einstündiger Transfer zum Flughafen Keflavík und Heimflug mit Iceland Air nach Frankfurt. (F)

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              15.08.21
              24.08.21
              3.460 €

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                INTI Tours e.K.

                INTI Tours e.K.

                Hauffstrasse 15
                73326 Deggingen
                Deutschland
                07334 - 95 97 41
                info@inti-tours.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • Flug ab/bis Frankfurt nach Island
                  • 9 Übernachtungen im DZ mit Frühstück in landestypischen Hotels oder Gästehäusern
                  • Mahlzeiten wie beschrieben (F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (A) = Abendessen
                  • 10 Tage Reisebus für alle Fahrten lt. Programm
                  • Besuch Blaue Lagune (inklusive Eintritt von 68,- Euro)
                  • Besuch Landnahme Zentrum Borgarnes
                  • Besuch Museumshof Glaumbær
                  • Walbeobachtungs-Tour in Husavík
                  • Eintritt Petras Steinesammlung
                  • Bootsfahrt auf der Gletscherlagune
                  • Aussichtsplattform Perlan
                  • Deutsche Reiseleitung durch Dr. Andrea Susanne Opielka
                  zusätzliche Leistungen
                    • Einzelzimmerzuschlag
                      640 €
                    Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                      • Trinkgelder
                      • Mittagessen und Getränke
                      • Abendessen am 1. und 9. Tag
                      • Persönliche Ausgaben
                      • Sämtliche Reise- und sonstigen Versicherungen
                      • Optionale Leistungen:
                      • Seafood Buffet Restaurant Reykjavik (43,- Euro pro Person)
                      • FlyOver Iceland (bei Buchung vorab über uns 26,- Euro pro Person)
                      Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                        Min. Teilnehmerzahl: 10

                        Max. Teilnehmerzahl: 16

                        Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                        Atmosfair
                          atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Helfen Sie das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Island entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 974 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 24 € unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                          Mehr zum Projekt: Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                          Zahlungsmodalitäten
                            • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                            • Fälligkeit der Restzahlung: 30 Tage vor Reisebeginn
                            • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn möglich.
                            • Die Restzahlung ist von Ihnen, soweit feststeht, dass die Reise nicht mehr unter den in Ziffer 7.2 unserer AGBs (siehe Website) genannten Voraussetzungen abgesagt werden kann, so zu leisten, dass Sie uns oder der in der Buchungsbestätigung angegebenen Stelle 4 Wochen vor Reisebeginn gutgeschrieben ist.