Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Politische Frauenreise nach Israel & Palästina

            Individuelle Anreise nach Tel Aviv (wir sind gerne behilflich).
            Um in Ruhe anzukommen, und nicht gleich mitten im TrubelJerusalems zu stecken, haben wir die erste Übernachtung "Im Grünen" gewählt: die Shoresh Green Hills in einem Vorort von Jerusalem gelegen. Hier erwarten Euchkleine Lodges platziert auf einem Hügel und zwischen dem Flughafen Ben Gurion (40 km) und Jerusalem (17 km) gelegen. Ein Taxi kostet ca. 65 Euro und wir bündeln gerne mehrere Teilnehmerinnen für das Teilen eines Taxis. Aber es gibt auch einen Bus vom Flughafen aus, der bis fast vors Hotel fährt.
            Ab 18 Uhr Begrüßung durch die Reiseleiterin Susanne an der Rezeption des Hotels, Kennenlernen und Abendessen. Der Chefkoch Shuli Peleg wird für Euch gekocht haben und Ihrpicknickt im Garten des Hotels.

            Morgensgegen 9.30 Uhr fahrt Ihr nach dem Frühstückmit dem Privatbus nach Ramallah zum Treffen beim Dachverband der palästinensischen Feministinnen "Womens Affairs Technical Comittee" (WATC). Surraida Hussein, Direktorin von WATC,wird Euch über die Situation der Frauen im Westjordanland und Gazastreifen berichten, über den Kampf der Feministinnen in den Städteparlamenten, den Parteien und der PLO.Und sie wird erklären, warum das WATC nicht länger mit israelischen Friedensaktivistinnen kooperiert.
            Mittagessen in Ramallah und kurzer Abstecher zum Grab Jassir Arafat und dem Arafat-Museum.
            Am frühen Nachmittag besucht Ihr die Siedlung Psagot und trefft dort Miri Maos-Ovadia, Sprecherin des Bezirks Banjamin. Miri ist nationalreligiös und steht für Fragen über ihren Glauben zur Verfügung und wird erklären, warum sie im Westjordanland lebt.
            Abends fahrt Ihr in das Jerusalem Hotelund richtet Euch hier für die nächsten 3 Tage ein. Das orientalische, einfache Hotel gehört einer alteingesessenen palästinensischen Familie, in dem sich internationales Publikum einfindet, aber auch palästinensische Intellektuelle und Künstler kommen gern her zur Schischa oder auf ein Bier im Gartenlokal. Unsere Gruppe kann sich hierwunderbar im 1. Stock zu einem ruhigen Gespräch zurückziehen.
            Rühreier oder Müsli finden sich nicht auf dem Frühstückstisch, dafür leckerer Humus und Pita Brot. Und wenn mal eine Tür klemmt oder eine Fliese locker sitzt, so ist esdoch eben ein besonderesHotel, in dem Ihr den Reiz und die Vielseitigkeit des anderen Landes spüren könnt.

            Vormittags unternehmt Ihr einen spannenden Altstadt-Rundgang mit derPastorin Gabriele Zander von der lutherischen Pilgerbegegnungsstätte auf dem Ölberg.
            Mittags leichter Imbiss in der Frauenkooperative Mada Silwan im Ostjerusalemer Viertel Silwan. Gespräch mit der Leiterin Sahar.Der Nachmittag ist zur freien Verfügung.
            Abends trefft Ihr Euch mit der deutschstämmigen Neurologin Bettina Birmans von den Ärzten für Menschenrechtezu einem Gespräch.
            Übernachtung im Jerusalemhotel.

            Am Morgen fahrt Ihr mit der Stadtbahn, die 150 m vom Hotel entfernt hält, zum Holocaust-Museum Yad Vashem und anschließend auch wieder mit der Stadtbahn zurück zur Altstadt. Ihr bummelt über denMachane-Jehuda-Markt und nehmt dorteinen Mittagsimbiss ein.
            Anschließend trefft Ihr Euch mit der ultraorthodoxen Jüdin Zippi Yarom, die mit Euch einen kurzen Rundgang Richtung Mea Shearim unternimmt und über ihre Gemeinde berichtet. Bitte nicht fotografieren und sich bedeckt anziehen: Keine kurzen Hosen, Knie und Ellenbogen bedecken, möglichst lange Röcke oder notfalls Tücher um die Hüften binden.
            Abends frei – möglich ist, gemeinsam im Cardo-Restaurant vom Legacy-Hotel zu essen.
            Übernachtung wieder im Hotel in Jerusalem.

            Fahrt mit eigenem Bus Richtung Hebron, Besuch der Ibrahim-Moschee und Stadtrundgang mit Leila von den "Women in Hebron".
            Mittagessen bei der Kooperative in Idna bei Hebron, die 120 Frauen die Möglichkeit schafft, mit Handarbeiten ein Zubrot für sich und ihre Familien zu verdienen.Gemeinsames Abendessenm Gartenlokal Al Jasmin in Beit Jalla – warme Kleidung mitbringen!
            Übernachtung wieder im Hotel in Jerusalem.

            Ihr packt sehr früh Eure Koffer, verstaut sie im Bus und geht anschließend zur Besichtigung desTempelberges. Von dortausverlasst Ihr Jerusalemin Eurem Bus und fahrt zunächst nach Jericho, wo Ihr Euch mit einem Picknick fürs Tote Meer versorgt.
            Mittagspause am und im Wasser. Auszeit.
            Am Nachmittag geht es weiter zum See Genezarethund zureinfachen Unterkunft, derreligiösen Pilgerstätte Tabgha.

            Heute ist Jom Kippur – Am heiligsten jüdischen Feiertag wird es nicht gern gesehen, wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Ihr werdet den Tag zum Ausspannen nutzen und im See baden. Welche gut zu Fuß ist und Lust hat, kann zur Brotverteilungskirche laufen oder den Berg der Seligpreisungen besuchen.

            Früher Aufbruch Richtung Nazareth zu den Women against Violence, wo Ihr einen Film seht über die besonders schwierige Situation der arabischen Frauen mit israelischer Staatsbürgerschaft. Die AnhängerInnen der Minderheit sind doppelter Unterdrückung ausgesetzt.
            Mittags kurzer Stopp an der nahegelegenen Falaffelbude. Anschließend Stippvisite in der Verkündigungskirche und Weiterfahrt nach Tel Aviv.
            Einchecken und Übernachtung im zentral gelegenen Butikhotel Cinema Hotel mit tollem Rundblick,aber nicht leise gelegen.

            Fahrt zum Kibutz Beeri, der in unmittelbarer Nähe zum Gazastreifen liegt. Bosmat Burstein führt uns durch den Kibutz, in dem sie selbst aufgewachsen ist, berichtet über Kinderhäuser, einst und jetzt, über die Stellung der Frau in der Landwirtschaftskooperative und über die Angst vor Raketen und Terror. Mittagessen in Diningroom.
            Beeri ist einer von nur noch 16 Kibutzim in Israel, die nach dem ursprünglichen Prinzip funktionieren: Jeder gibt, was er kann. Jeder bekommt, was er braucht.
            Nachmittags Weiterfahrt nach Beerschewa und an der dortigen Ben-Gurion-Universität.
            Treffen mit der Nahost-Dozentin Dr. Orit Jekutiel und Studentinnen, die aus Beduinendörfern kommen.
            Abend zur freien Verfügungund Übernachtung in Tel Aviv.

            Tel Aviv ist am besten vom Fahrrad aus zu entdecken.Ende Septemberkannes noch sehr heiß sein in der Stadt, deshalb lasst Ihr Euch von einem kleinen Motor helfen. Ihr fahrt langsam mit den E-Bikes und überwiegend auf für Fahrräder vorgesehenen Wegen, vorbei am Platz, an dem Izchak Rabin ermordet wurde, am Habima-Theater, weiter über den Rothschild-Boulevard, der für die sozialen Proteste bekannt wurde und weiter über Neve Zedek bis nach Jaffa und von dort aus auf der Strandpromenade zurück zum Hotel.
            Unterwegs trefft Ihr eine Vertreterin der Gay-Community Reut Naggar (angefragt)und erfahrt mehr über die Szene in Tel Aviv.

            Individuelle Fahrt zum Flughafen und Rückreise.
            Susanne ist vor Ort behilflich für gemeinsame Transfers.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              18.10.15
              25.10.15
              1.110 €

              20.10.16
              29.10.16
              1.460 €

              25.10.17
              03.11.17
              1.790 €

              03.10.18
              13.10.18
              1.850 €

              02.10.19
              12.10.19
              1.990 €

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              22.09.20
              02.10.20
              2.150 €

              03.03.21
              13.03.21
              0 €

              06.10.21
              16.10.21
              0 €

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                WomenFairTravel gmbH

                WomenFairTravel gmbH

                Crellestr. 19/20
                10827 Berlin
                Deutschland
                030 2000520 30
                info@womenfairtravel.com

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • 1 Übernachtung in DZ/F im Shoresh-Holiday-Village
                  • 1 Begrüßungsessen vom Chefkoch Shuli Peleg im Shoresh Village
                  • 4 Übernachtungen im DZ/F mit Du/WC im historischen Stadthotel in Jerusalem
                  • 2 Übernachtungen im DZ/F mit Du/WC im Pilgerhotel
                  • 3 Übernachtungen im DZ/F mit Du/WC im Mittelklassehotel in Tel Aviv
                  • Alle Transfers in eigenem Bus mit Fahrer
                  • Mittagessen in Silwan und im Kibutz
                  • Gespräche, Vorträge und Begegnungen wie ausgeschrieben
                  • Tickets für Stadtbahn in Jerusalem
                  • Alle Besichtigungen, Ausflüge und Eintritte laut Programm
                  • Stadtführungen laut Programm in deutsch bzw. englisch (Kenntnisse werden vorausgesetzt) durch Tel Aviv und Jerusalem
                  • Eintritte für Badestrand Totes Meer und Arafat-Museum
                  • E-Bike-Ausleihe für 1 Tag
                  • Spenden für die besuchten Frauenorganisationen
                  • Gastgeschenke für die Besuche
                  • Deutschsprachige Leitung
                  zusätzliche Leistungen
                    • Zusatznacht im DZ/Person mit Frühstück in Tel Aviv (nur auf Anfrage und frühzeitig möglich)
                      85 €
                    • Einzelzimmerzuschlag
                      550 €
                    • Zusatznacht im EZ mit Frühstück in Tel Aviv (nur auf Anfrage und frühzeitig möglich)
                      160 €
                    • Zusatznacht im DZ/Person mit Frühstück im Shoresh Village (nur auf Anfrage und frühzeitig möglich)
                      65 €
                    • Zusatznacht im EZ mit Frühstück im Shoresh Village (nur auf Anfrage und frühzeitig möglich)
                      115 €
                    • EZZ
                      380 €
                    Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                      • Internationale Flüge (gerne vermitteln wir ein unverbindliches Flugangebot)
                      • Verpflegung (ca. 25–30 € pro Tag)
                      • Getränke
                      • Trinkgelder & persönliche Ausgaben
                      • Reiserücktritts- /Reiseabbruchsversicherung
                      Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                        Min. Teilnehmerzahl: 8

                        Max. Teilnehmerzahl: 12

                        Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                        Zahlungsmodalitäten
                          • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                          • Fälligkeit der Restzahlung: 21 Tage vor Reisebeginn
                          • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn möglich.