Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben
            • Begegnungen und Gespräche
            • Visionäre Projekte zur Stadtentwicklung und partizipativen Wohlfahrt
            • Archäologischer Park von Pausilypon
            • Das drittgrößte Amphitheater der Antike
            • Neapolitanische Krippenkunst
            • Barocker Sinnesrausch
            • MADRE - Museum für zeitgenössische Kunst
            • Projektbesuch "Made in Cloister"

            Erleben Sie eine Stadt der Gegensätze, der Kunst, der Leidenschaft und Theatralik!
            Neapel erschließt sich uns in seinen Kontrasten zwischen Rationalität und Mythos, Staat und Kriminalität, Schönheit neben Verfall und Leidenschaft.

            Die Gegensätze sind hier miteinander verwoben. So liegen die Quartieri Spagnoli, mit ihren dunklen Gassen und den winzig kleinen Wohnungen, Rücken an Rücken mit den Palästen entlang der eleganten Via Roma, in deren Schaufenstern edelste Mode angeboten wird. Neben Ständen mit Unterwäsche blinkt Jesus am Kreuz an der Wand einer Autowerkstatt.

            In dem nach den spanischen Kasernen benannten Stadtviertel Quartieri Spagnoli war bis vor Kurzem die Camorra der wichtigste Arbeitgeber. Frauen riefen einem aus den Fenstern zu, man solle nicht in das Labyrinth aus engen Gassen gehen. Dann wurde 2015 FOQUS geründet - die Fondazione Quartieri Spagnoli.
            Im am dichtesten bewohnten Stadtviertel Neapels, in dem 10% der Kinder der Stadt wohnen, entstand mit aktiver Beteiligung von Unternehmen und der Vernetzung aller Beteiligten ein neues Modell der partizipativen Wohlfahrt. Die Zahlen sprechen für sich: mehr als 1.000 Menschen nehmen täglich an den Aktivitäten und Dienstleistungen von FOQUS teil. Neue Unternehmen mit rund 150 Arbeitsplätzen - teils hochspezialisiert - sind entstanden.

            Mit einem Projekt zur Sanierung und Neugestaltung der spanischen Viertel will die Stadtregierung die Gegend in ein echtes "Fußgängerdorf" verwandeln und das Interesse der Bürger für das Viertel wecken. Auch Touristen und Neugierige sollen angezogen werden mit Restaurants, Bars und Pizzerien. Ein neuer Wind weht durch die alten Gassen.

            Denn Neapel steht auch für Lebenslust und die Gewissheit, dass sich die Dinge zum Besseren ändern können. Beweis dafür ist seit jeher der Aufstieg der Gassenschönheit Sophia Loren oder des berühmten Operntenors Caruso aus dem Armenviertel Santa Lucia.

            Heute ist es der engagierte Priester Don Antonio Loffredo, der den Kindern des Viertels neue Chancen eröffnen möchte und mit Ihnen zusammen im Stadtviertel Sanità den Verein la Paranza gründete. Seitdem hat sich viel zum Besseren gewandt: Jugendliche führen Besucher u.a. durch unterirdische Friedhöfe und in vielen Auslagen findet man das Logo "Pizzo free“ ("Schutzgeld frei").

            Neapel überrascht ständig: z.B. mit Street Art und visionären Projekten.
            So hat sich Banksy, der Star-Sprayer aus Großbritannien, für sein einziges Werk in Italien Neapel ausgesucht und seine „Maria con la Pistola“, die Heilige Jungfrau mit einer Pistole im Heiligenschein auf eine Hauswand im Stadtviertel der Decumani gesprüht. Eine Gruppe von Architekten und Unternehmern startete ein Crowdfunding, an dem sich u.a. der verstorbene Sänger Lou Reed beteiligte. Sie restaurierten das verfallene Kloster Santa Caterina a Formiello, um hier einen Ort zur Pflege der lokalen Handwerkstradition zu schaffen, mit Workshops für Künstler und Designer. Ein Umfeld des Zuhörens, der Konzeption und des Austauschs, unter Einbeziehung der lokalen Bevölkerung, für eine nachhaltige Entwicklung des Stadtteils.

            Im 17. Jahrhundert war Neapel, nach Konstantinopel, die größte Stadt Europas. Die Metropole besaß gepflasterte Straßen, eine effiziente Wasserversorgung und ein Krankenhaus. Der blühende Handel zog Künstler, wie Caravaggio und Geschäftsleute aus ganz Europa an. Jan Vandeneynden, ein aus Antwerpen eingewanderter Kaufmann und Bankier schuf in seinem Palazzo Zevallos Stigliano eine legendäre Kunstsammlung mit Arbeiten von Peter Paul Rubens, Anthony Van Dyck, Caravaggio, Salvator Rosa, Jan Brueghel und Luca Giordano. Die engen Beziehungen zwischen Flandern und Süditalien und die Begegnung neapolitanischer Künstler mit der flämischen Malerei prägten die Entwicklung des neapolitanischen Barocks maßgeblich.

            Überhaupt hinterließen die in 2700 Jahren ständig wechselten Herrscher eine schier unüberschaubare Menge an Kunst, die heute Museen, wie das Museo Capodimonte oder das Archäologische Musen füllen.
            Im Stadtviertel Forcella hingegen ruhen die Reste des Stadtheiligen San Gennaro. In einer barocken Kapelle steht der Silberreliquiar mit seinem eingetrockneten Blut. Dreimal im Jahr verflüssigen sich Gennaros Blutreste, denn Neapel ist auch geprägt von tiefem Glaube und vor allem Leidenschaft. So heißt das Museum für moderne Kunst hier auch "Madre", Mutter!.


            Die wohl berühmteste Vertreterin Neapels, Sophia Loren hat die Welt gelehrt, dass in dieser Stadt alles laut und emotional ist – auch ein Schwatz unter Freunden. Aber Neapoletaner beherrschen auch die stillen Töne und sind Meister in Theatralik: neben dem Dialekt, spricht man hier eine Mischung aus Mimik und Gestik. Worte werden durch Kopfbewegungen ersetzt.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              03.11.21
              09.11.21
              1.810 €

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                drp Kulturtours - eine Marke der IBK Institut für Bildung und Kulturreisen GmbH csr Siegel

                drp Kulturtours - eine Marke der IBK Institut für Bildung und Kulturreisen GmbH

                Dillstraße 16
                20146 Hamburg
                Deutschland
                040 43 263 466
                info@drp-kulturtours.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • 6x Übernachtung mit Frühstück im Casa Tolentino
                  • Übernachtungsabgabe der Stadt Neapel
                  • 1x Welcome-drink
                  • 2x Mittagessen (davon natürlich einmal Pizza), ohne Getränke
                  • 2x Abendessen (davon 1x light lunch), ohne Getränke
                  • 1x „Capuccino und cornetto“ in einer historischen Bar
                  • Treffen mit einem Vertreter des Sozialprojektes La Paranza
                  • Führung im MADRE
                  • Führung im "Made in Cloister"
                  • Besichtigungen und Gästeführungen laut Reiseverlauf
                  • Eintritte während der Führungen laut Programm
                  • Wochenticket für den ÖPNV Neapel
                  • Durchgehende deutschsprachige Reiseleitung in Neapel zzgl. örtliche Guides
                  • 100% CO2-Kompensation der Flüge über atmosfair
                  zusätzliche Leistungen
                    • Einzelzimmerzuschlag
                      220 €
                    Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                      • Anreise. Wir machen Ihnen gerne ein Angebot für die Flug- oder Bahnanreise nach Neapel
                      • Flughafentransfer. Wir informieren Sie gerne über öffentlich oder private Transfermöglichkeiten
                      • Getränke zu den Mahlzeiten
                      • Trinkgelder
                      • Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung, sowie Auslandskrankenversicherung inkl. Rücktransport. Wir machen gerne unverbindlich ein Angebot
                      Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                        Min. Teilnehmerzahl: 6

                        Max. Teilnehmerzahl: 15

                        Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                        Zahlungsmodalitäten
                          • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                          • Fälligkeit der Restzahlung: 28 Tage vor Reisebeginn
                          • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich.
                          • Ein Reiserücktritt durch den Kunden ist jederzeit möglich. Allerdings fallen - abhängig vom Termin - Stornogebühren an. Details hierzu finden Sie in unseren Allgemeinen Reisebedingungen.