Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Italien - Westsizilien & Ägadische Inseln (8 Tage Verträumte Inseln, historische Orte & edle Tropfen)

            • Ursprüngliche Küstenpfade & Inselwelten von Marettimo & Levanzo
            • Der Tempel von Segesta: antikes Zentrum der Elymer
            • Das antike Städtchen Erice
            • Grüne Naturreservate West-Siziliens – Zingaro & Monte Cófano
            • Quirlige Küstenstädte Trapani & Castellammare del Golfo
            • Faszinierender kultureller Übergang zwischen Europa und Nordafrika

            Ein kleines Naturparadies am Rande Europas: Die Ägadischen Inseln und Naturreservate am westlichen Ende Siziliens.

            Kristallklares türkisfarbenes Meer, Inselhüpfen auf einem weitgehend unbekannten Inselparadies und die letzten unberührten Küstenabschnitte Siziliens.

            Ein kleines und noch kaum bekanntes Wandergebiet „versteckt“ sich ganz im Westen Siziliens, am „italienischen Ende der Welt“. Die Ägadischen Inseln sind ein kleines, dem westlichsten Punkt Siziliens vorgelagertes Archipel, und den meisten gänzlich unbekannt. Für Wanderer sind diese Inseln ein ruhiges Naturparadies, genauso wie die geschützten Küstenabschnitte im Westen Siziliens.

            Die Ägadischen Inseln – ein ganzes Archipel steht unter Naturschutz

            Marettimo, Levanzo und Favignana heißen die drei verträumten „Inselchen“ zwischen Italien und Tunesien. Sie sind den Hafenstädten Trapani und Marsala am westlichsten Punkt Siziliens vorgelagert, felsig, kaum bewohnt und eine eigene Welt für sich. Umgeben sind sie vom größten Meeresschutzgebiet des Mittelmeers (54.000 Hektar). Einzigartig auf den Inseln ist auch die Tier- und Pflanzenwelt, das gesamte Archipel steht unter Naturschutz. Wir besuchen Marettimo und Levanzo, die zwei kleineren, abgeschiedenen und ursprünglichsten Inseln. Auf beiden existiert neben viel wilder Natur nur ein kleines beschauliches Dorf, bestehend ausschließlich aus kleinen weißen Würfelhäusern, die eher an nordafrikanische Dörfer erinnern, als an Italien. Marettimo ist die abgelegenste dieser Inseln, sie begeistert durch seine raue Bergwelt und steile Küsten. Bewohnt ist die Insel von etwa 700 Menschen, die großteils vom Fischfang leben. Autos und Straßen gibt es hier praktisch keine, Hotels auch nicht, dafür ein paar private Pensionen und wenige aber gute Trattorien, wo man garantiert fangfrischen Fisch bekommt. Levanzo wiederum ist nur 6km groß und etwa von 100 Menschen bewohnt. Hierher kommt man um Ruhe zu suchen, die traumhafte Kulisse des beschaulichen Inseldorfes zu genießen, oder um zum Verweilen einladende Buchten und die Höhlengrotte mit Felszeichnungen aus der Altsteinzeit zu besuchen. Es gibt weltweit nur wenige Höhlen dieser Art, die besucht werden können. Außerhalb Italiens weitgehend unbekannt, kommen auf die Ägadischen Inseln bis heute nur sehr wenige Gäste, die meisten davon Tagesbesucher. Wir bleiben aber zwei Nächte auf Marettimo und werden dadurch so richtig den Flair dieser vergessenen Inselwelt genießen können.

            Der Westen Siziliens – hier treffen sich Berge und das Meer

            Mitten in der hügeligen Landschaft Westsiziliens versteckt sich ein eindrucksvoller Tempel aus der vorgriechischen Zeit und das römische Theater von Segesta. Von hier aus überblicken wir die oft lichtdurchflutete, wellige, hügelige bis bergige Landschaft des westlichen Siziliens. Auf den antiken Sitzplätzen dieses Theaters sitzend kann man sie fühlen, diese besondere, von vielen als magisch beschriebene Atmosphäre der Abgeschiedenheit, ganz am Ende Italiens. Hier merkt man den kulturellen Übergang zwischen Europa und Nordafrika. Man merkt auf Schritt und Tritt einen Hauch Nordafrikas. Hier existieren Spaghetti und Cappuccino wie Couscous und orientalischer Orangensalat friedlich nebeneinander. Auch die Menschen sind davon geprät, vom Mix vieler Kulturkreise mitten im Mittelmeer. Die Menschen hier reden oft davon, dass Rom dreimal so weit entfernt ist wie Afrika. Und man meint dies nicht immer nur geografisch.

            Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich, mal flach, dann wellig, hügelig und bergig. Vor allem die Küstenabschnitte im Nordwesten Siziliens sind oft von schroffen, felsigen Bergen geprägt, wie im Naturpark „Zingaro“ und im Naturpark am Kap des „Monte Cófano“, die wir beide besuchen werden. Nicht nur unberührte Natur, sondern auch das mystische Städtchen Erice und das lebendige Trapani sind Aushängeschilder dieser Reise. Schon den Griechen diente Trapani als Hafen von Erice. Zum Abschluss der Reise besuchen wir noch ein ehemals verlassenes historisches Landgut & Bio-Weingut, wo es nicht nur Marsala-Wein gibt. Bei einem gemeinsamen Mittagessen mit den Gastgebern gewinnen wir einen Einblick in die Geschichte des Weinbaus, die lokale Gastfreundschaft und lernen außerdem sizilianische Köstlichkeiten der Region kennen.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              28.03.20
              04.04.20
              1.570 €

              18.04.20
              25.04.20
              1.570 €

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              17.10.20
              24.10.20
              1.570 €

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                Travel To Life GmbH & Co. KG csr Siegel

                Travel To Life GmbH & Co. KG

                Schreiberstraße 32
                70199 Stuttgart
                Deutschland
                0711 - 65 83 80 80
                info@traveltolife.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • Flug nach Palermo ab Frankfurt, München und Wien (Zubringerflug zuzgl. 100 € ). Bei Eigenanreise ins Hotel: abzüglich 400 €
                  • 7 Übernachtungen im Doppel- oder Einzelzimmer mit Bad/WC: 2 Nächte in der Altstadt von Trapani, 2 Nächte auf der Insel Marettimo, 3 Nächte an der Nordwestküste in Castellammare del Golfo
                  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen im Landgut, 2x Abendessen
                  • Wanderungen und Ausflüge laut Programm
                  • Alle im Programm angeführten Eintritte (antike Stadt Segesta, Grotta del Genovese, Naturreservate (Zingaro und Marettimo)
                  • Höhlenführung mit zertifiziertem Höhlenführer in Levanzo
                  • Überfahrten inkl. Gepäck auf die Inseln (Trapani – Marettimo – Levanzo – Trapani) mit Linienschiffen (teils Fähre, teils Tragflügelboot)
                  • örtliche Transporte im eigenen Reisebus
                  • deutschspachige Reiseleitung
                  Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                    Min. Teilnehmerzahl: 6

                    Max. Teilnehmerzahl: 14

                    Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                    Atmosfair
                      atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Helfen Sie das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Italien entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 644 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 16 € unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                      Mehr zum Projekt: Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                      Zahlungsmodalitäten
                        • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                        • Fälligkeit der Restzahlung: 28 Tage vor Reisebeginn
                        • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn möglich.
                        • Anzahlung höchstens € 260,- p. P., zuzügl. Versicherungen