Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            1. Tag: Anreise

            Individuelle Anreise bis Pulfero. Dieser kleine Ort liegt nördlich von Cividale del Friuli, direkt am Natisone-Fluss und nur wenige Kilometer von Slowenien entfernt. Gerne holen wir Sie in Udine oder Cividale ab (fakultativ, siehe Anreise). Wir übernachten in einem familiengeführten Hotel mitten im Ort. Willkommen!

            2. Tag: Wanderung zu einem Bergdorf & Besuch eines Bio-Bauernhofes

            Wir fahren in eines der Natisone-Täler und tauchen ein in die Geschichte und Natur dieser Region. Wir wandern durch einen lichten Wald auf einen Hügelkamm, sehen unterwegs ein kleines verlassenes Dorf, wo sich die Natur ihr Refugium wiedererobert hat und gelangen zum Dorf Cravero mit weiten Ausblicken auf die angrenzenden Täler und Berge. Wir treffen eine Frau, die seit ein paar Jahren Gemüse anbaut, was hier seit vielen Jahren Tradition hat. Sie erzählt uns darüber, auch über das Dorf und bereitet uns ein leichtes Mittagessen mit ihren Produkten zu bevor wir wieder hinab ins Tal wandern und zurückgefahren werden. Gehzeit ca. 3,5 – 4 Stunden zzgl. Pausen, ca. 400 Höhenmeter im Auf- und Abstieg

            3. Tag: Wanderung zum Bergdorf Montefosca mit Faschingstradition

            Heute fahren wir mit dem Bus Richtung slowenischer Grenze und wandern vom Natisone-Fluss auf abwechslungsreichen Wegen und Pfaden im Wald und über Wiesen zum etwas abseits gelegenen Bergdorf Montefosca, das auf 700 m liegt. Wir treffen Einheimische, die uns aus vergangenen Zeiten und aus ihrem heutigen Leben erzählen und so erfahren wir ganz hautnah die Geschichte des Dorfes und der Region. Montefosca hat wie viele Dörfer hier eine lange und besondere Faschingstradition. Sie zeigen uns ein Kostüm und erzählen darüber. Über einen Pfad im Wald steigen wir wieder hinab zum Natisone-Fluss und fahren mit dem Bus zurück. Gehzeit ca. 4 – 4,5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 600 Höhenmeter im Auf- und Abstieg

            4. Tag: Besuch von Castelmonte & Wanderung auf einem Bergkamm

            Wir fahren mit dem Bus nach Castelmonte bei Cividale. Die Wallfahrtskirche ist eine der ältesten Italiens, thront auf einem Hügel und ist schon von weitem zu sehen. Wir besichtigen die Kirche und genießen die Aussicht auf die Friulanischen Dolomiten, Karnischen Alpen und in die Ebene. Von hier wandern wir auf dem Weitwanderweg Alpe-Adria-Trail. Im Wald und auf den Wiesen sehen wir immer wieder Kastanienbäume, die hier besonders sind. Im Herbst werden die Esskastanien gesammelt. Wir wandern bis zum Bergdorf Stregna, wo ein junger Bürgermeister viel bewegt. Wir treffen ihn oder seine Mitarbeiter und sie erzählen uns über ihre Projekte. In Stregna können wir zu Kaffee und Kuchen einkehren (fakultativ), bevor wir zurückgefahren werden. Gehzeit ca. 4 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 Höhenmeter im Aufstieg und ca. 300 Höhenmeter im Abstieg

            5. Tag: Besuch von Cividale del Friuli und Zeit zur freien Verfügung

            Cividale del Friuli war viele Jahrhunderte das kulturelle Zentrum der Region und gehört mit seinen Bauwerken von den Römern, Langobarden und Venezianern zum UNESCO-Weltkulturerbe. Direkt am Natisone-Ufer gelegen, hat Cividale eine wunderschöne Atmosphäre. Wir schlendern durch die Gassen und können den Dom und weiteres besichtigen (fakultativ). Der Nachmittag ist zur freien Verfügung. Wer mag kann den ganzen Tag in Cividale verbringen oder nachmittags vom Hotel aus am Natisone spazieren gehen.

            6. Tag: Wanderung auf den Berg Matajur, dem Wahrzeichen der Natisone-Täler

            Wir haben ihn schon die ganzen Tage gesehen – den Monte Matajur. Beeindruckend ragt er aus den umliegenden Hügeln empor mit seinen 1.641 m. Heute werden wir ihn erwandern und fahren dazu in ein Bergdorf auf ca. 900 m Höhe. Von dort starten wir unseren Aufstieg auf einem wunderschönen Weg, erst durch lichten Wald, dann mit freien Ausblicken, die immer großartiger werden. Am Gipfel haben wir einen weiten Panoramablick auf die Julischen Alpen und das Soca-Tal in Slowenien, die Friulanischen Dolomiten und bei klarer Sicht sehen wir in der Ferne das Meer und die Adriaküste. Wir können auf der Pelizzo-Hütte einkehren (fakultativ), bevor wir auf kleinen Pfaden hinabwandern und zurückgefahren werden. Gehzeit ca. 4,5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 750 Höhenmeter im Aufstieg und ca. 650 Höhenmeter im Abstieg

            7. Tag: Wanderung zu einem Weingut mit Weinverkostung

            Heute fahren wir mit dem Bus über Cividale in das Weingebiet Colli Orientali, das bekannt ist für seine hervorragenden Weine. Wir wandern durch Weingärten, kommen an einem historischen Weingut vorbei und besuchen die schön gelegene Abtei von Rosazzo mit ihrem Rosengarten. Bei einem Winzer tauchen wir ein in die Welt der friulanischen Weine, verkosten diese und genießen das Mittagessen, das sie für uns kochen, auf der Terrasse. Am Nachmittag werden wir zu unserem Hotel zurück- gefahren. Wer mag kann dann noch ein Stück an dem Natisone entlangwandern. Gehzeit ca. 2,5 - 3 Stunden zzgl. Pausen, ca. 250 Höhenmeter im Auf- und Abstieg

            8. Tag: Abreise

            Nach einem letzten Frühstück heißt es Abschied nehmen oder möchten Sie Ihre Reise im Friaul verlängern? Individuelle Heimreise bzw. Transfer zum Bahnhof Udine oder Cividale fakultativ möglich (siehe Anreise).

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              16.05.20
              23.05.20
              917 €

              10.10.20
              17.10.20
              917 €

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter

                Sento Wanderreisen Sonja Heidtmann

                Sylvensteinstr. 5
                81369 München
                Deutschland
                089 203 222 95
                info@sento-wanderreisen.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • 7 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit Dusche/WC
                  • Halbpension und 2 Mittagessen
                  • Geführte Wanderungen und Besichtigungen laut Programm
                  • Fahrten mit dem öffentlichen Bus und Transfers in Minibussen
                  • Örtliche, deutschsprachige Wanderreiseleitung
                  Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                    • An- und Abreise
                    • Einzelzimmerzuschlag 105,00 Euro
                    • Nicht genannte Verpflegungsleistungen
                    • Wir empfehlen eine Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung.
                    Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                      Min. Teilnehmerzahl: 6

                      Max. Teilnehmerzahl: 12

                      Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                      Zahlungsmodalitäten
                        • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                        • Fälligkeit der Restzahlung: 28 Tage vor Reisebeginn
                        • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn möglich.