Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Abenteuer Seidenstraße - Kirgisistan & Westchina

            1. Tag: Flug von Deutschland nach Kirgistan

            2. Tag: Ankunft in Bishkek
            Je nach Flugzeiten kommen wir am Morgen/Vormittag in Bishkek an. Wir werden am Flughafen in Empfang genommen und zunächst einmal zu unserem Hotel gebracht. Nach einer Ruhepause brechen wir gegen Mit-tag zu Besichtigungen in Kirgistans Hauptstadt auf. Der im Zentrum der Stadt gelegene Ala Too Platz mit einer Statue des Nationalhelden Manas, das Parlament sowie das weiße Haus stehen auf unserem Programm. Zu jeder vollen Stunde findet zudem eine Wachablösung auf dem Vorplatz des Museums für Geschichte (Muse-um z.Zt. geschlossen) statt, die wir uns auch ansehen werden. Der Besuch des lebhaften Bazars darf natürlich auch nicht fehlen! -/M/A

            3. Tag: Bishkek - Cholpon Ata/Issyk Kul See
            Wir verlassen Bishkek in Richtung Issyk-Köl See, dem zweitgrößten alpinen See der Welt, eingerahmt von den Gebirgszügen des Küngey Alatau und des Tershey Alatau, die in Höhen bis über 4.000 m aufragen. Trotz der alpinen Lage friert der See wegen seiner heißen Quellen niemals zu. In dem beliebten Urlaubsort Cholpon Ata direkt am See bieten sich eine Vielzahl von Aktivitäten, z.B. Schwimmen, Bootsfahrten und Fischen, an (fakultativ). Das nahe gelegene Open Air Museum mit seinen antiken Petroglyphen ist unbedingt einen Besuch wert. Unser Mittagessen nehmen wir heute bei einer Familie in Tokmok ein und können Einblick nehmen, in das typische kirgisische Familienleben. (ca. 300km, ca. 6h Fahrt) F/M/A

            4. Tag: Cholpon Ata – Karakol
            Auf unserem Weg nach Karakol, am Ostufer des Sees gelegen, besuchen wir die Scythian Grabhügel und das Przhevalski Museum. Ein Streifzug durch Karakol gibt uns einen Eindruck wie es vor den Zeiten Lenins in den meisten russischen Städten aussah; ein lebendiges idyllisches Museum. Wir besichtigen u.a. die bekannte Holzkirche, den chinesischen Tempel und den größten Bazar der ganzen Gegend. Zum Abendessen besuchen wir eine dunganische Familie. F/M/A

            5. Tag: Karakol - Son Köl See
            Heute folgen wir zunächst einige Zeit dem Südufer des Issyk Köl Sees bis uns unsere Route hinein in das Tienshan Gebirge führt, über den 3.440 m hohen Kalmak Ashuu Pass bis zu einem der lieblichsten Plätze in Kirgisistan – dem idyllischen Hochgebirgssee Son Köl (3.500 m). Zum Mittagessen besuchen wir eine lokale Frauenkooperative in Kochkor. Übernachtung in einem traditionellen Filzzelt/einer Jurte (Mehrbettübernachtung). (380km, ca. 8h Fahrt) F/M/A

            6. Tag: Son Köl - Naryn
            Wir genießen die herrliche Natur auf einem Spaziergang. Sicher werden wir dabei auch auf Halbnomaden stoßen, die noch heute während der Sommermonate mit ihren Jurten und dem Vieh von Sommerweide zu Sommerweide ziehen. Unbedingt sollten wir Kumis probieren, vergorene Stutenmilch, die in Zentralasien eine ganz besondere Spezialität ist. Auf unserer Weiterfahrt überqueren wir über den 3.660 m hohen Moldo Ashuu Pass nach Naryn. In Naryn angekommen besuchen wir die –wie der Name schon verrät- in den typischen Farben Blau und Weiß gestaltete Blaue Moschee sowie den Stadtplatz und das Unabhängigkeitsmonument. (180km, ca. 4h Fahrt) F/M/A

            7. Tag: Naryn - Torugart Pass – Kashgar/China
            Von den Höhen der faszinierenden Bergwelt des Tienshan geht es in die Niederungen der flirrenden Wüste Taklamakan. Mit dem Torugart Pass (3.700 m) stehen wir auf dem höchsten Punkt unserer Reise und gleich-zeitig an der Grenze zu China. Die Fahrt dauert mit ca. 9 Stunden recht lange, jedoch entschädigt uns die abwechslungsreiche Landschaft, die an uns vorüberzieht, vollauf. (470km, ca. 9h) F/M/A

            8. Tag: Kashgar - Besichtigungen
            Kashgar war jahrhunderte lang ein Knotenpunkt und die Drehscheibe der antiken Seidenstraße, denn hier trafen die Routen aus dem Westen, dem Osten und dem Süden zusammen. Wir besuchen das Mausoleum des Apaq Hoja, spazieren durch die faszinierende Altstadt mit ihren engen Gassen und das Handwerker-Viertel. Die größte und bedeutendste der Moscheen in China, die Id Kah Moschee, besuchen wir ebenfalls. F/M/A

            9. Tag: Kashgar - Karakol See - Tashkurgan
            Nachdem der legendäre Sonntagsmarkt seinen Reiz mehr und mehr verloren hat, besuchen wir am Morgen den immer noch sehr authentischen Viehmarkt, bevor wir Kashgar für heute verlassen. Entlang der Taklamakan und durch den bizarren Canyon des Ghez-Flusses geht es mitten hinein in das spektakuläre Pamir-Gebirge bis hinauf zum 3.600 m hoch gelegenen Karakol See. Dieser himmelblaue See liegt am Fuß des 7.646 m hoch aufragenden Mustagh Ata, dem „Vater aller Eisberge“. Eine atemberaubende Szenerie! In einem der kirgisischen Dörfer am Ufer besuchen wir eine Familie. F/M/A

            10. Tag: Tashkurgan - Kashgar
            In Tashkurgan selbst gibt es nur wenig zu sehen, daher machen wir uns gleich nach dem Frühstück auf zur „steinernen Stadt“ nördlich von Tashkurgan. Die Ruinen der antiken Stadt sind umgeben von grünem Weide-land soweit das Auge reicht vor der überwältigenden Kulisse der schneebedeckten Berge. Im Anschluss fahren wir zurück nach Kashgar (310km, ca. 5h). F/M/A

            11. Tag: Kashgar - Achik Tash/Peak Lenin Basecamp
            Heute lassen wir das „Reich der Mitte“ auch schon wieder hinter uns. Durch die grandiose Landschaft zwischen Tienshan- und Pamir-Gebirge führt uns die alte Handelsstraße über den Irkeshtam Pass wieder nach Kirgisistan. Diese alte direkte Route der antiken Seidenstraße geht mitten durch eine atemberaubend wilde Berglandschaft bis in das Ferghana Tal. Unterwegs übernachten wir entweder im „Tented Camp“ im landschaftlich grandios gelegenen Basislager des Peak Lenin (nur Juli/August möglich) oder in einem einfachen Homestay in Sari Tash.

            12. Tag: Achik Tash/Peak Lenin Basecamp - Osh
            Die letzte Etappe unserer Überlandfahrt hält mit dem 3.619 m hohen Taldy Pass noch einmal einen Höhe-punkt bereit bevor wir Osh erreichen. Bekannt ist Osh als weiterer Handelsknotenpunkt der Seidenstraße direkt an der Grenze zwischen Kirgisistan und Usbekistan. In Osh besuchen wir das historische Museum und die Bobur Moschee sowie den Suleiman Mountain, Kirgistans einzige UNESCO Weltkulturerbe Stätte. Von hier aus haben wir einen tollen Ausblick über die Umgebung. Über einige Stufen kann man zu einer kleinen Moschee aufsteigen, am Fuße des Berges liegt ein Friedhof. Das Abendessen nehmen wir bei einer usbeki-schen Familie ein. (280km, ca. 6h) F/M/A

            13. Tag: Flug von Osh nach Bischkek
            Am Morgen fliegen wir zurück nach Bishkek. Hier angekommen unternehmen wir einen Ausflug in den nahe-gelegenen Ala Archa Nationalpark, den wir auf einer einfachen Wanderung erkunden. F/M/A

            14. Tag: Rückflug nach Deutschland
            Ein früher Transfer bringt uns zum Flughafen und wir treten die Rückreise nach Deutschland an. Ankunft am Abend desselben Tages. F/-/-

            Eine Übersicht zu weiteren Seidenstraße Reisen und allgemeinen Informationen zu Kirgistan Reisen finden Sie hier.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              05.09.20
              18.09.20
              2.655 €

              19.06.21
              02.07.21
              2.655 €

              17.07.21
              30.07.21
              2.655 €

              14.08.21
              27.08.21
              2.655 €

              04.09.21
              17.09.21
              2.655 €

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                Auf und Davon Reisen GmbH

                Auf und Davon Reisen GmbH

                Lebrechtstr. 35
                51643 Gummersbach
                Deutschland
                02261 50199-0
                reisen@auf-und-davon-reisen.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • Linienflug (Economy)
                  • Steuern und Gebühren
                  • alle Fahrten im privaten, klimatisierten Fahrzeug
                  • 9 ÜN in landestypischen Mittelklassehotels im DZ
                  • 3 ÜN in einfachen Gästehäusern, Homestays oder Jurten (Mehrbettübernachtung)
                  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
                  • örtl. deutschsprachige Reiseleitung in Kirgisistan und China
                  • Mahlzeiten: 11x F, 12x M, 12x A
                  • AuD-Infomaterial
                  • Reiseführer
                  zusätzliche Leistungen
                    • Einzelzimmerzuschlag
                      225 €
                      Kein Einzelzimmer in Gästehäusern, Jurten und Homestays möglich
                    • Rail & Fly Ticket der deutschen Bahn, 2. Klasse, ab/an allen deutschen Bahnhöfen
                      85 €
                    Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                      • Einzelzimmerzuschlag: 225,- € (Einzelzimmer nicht überall möglich)
                      • alle nicht genannten Mahlzeiten und Getränke
                      • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
                      • Visa-Gebühr China, z. Zt. 125,50 €
                      • Rail & Fly Ticket 85,- €
                      Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                        Min. Teilnehmerzahl: 6

                        Max. Teilnehmerzahl: 12

                        Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                        Atmosfair
                          atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Helfen Sie das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Kirgistan entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 2211 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 52 € unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                          Mehr zum Projekt: Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                          Zahlungsmodalitäten
                            • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                            • Fälligkeit der Restzahlung: 30 Tage vor Reisebeginn
                            • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich.