Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Wir begrüßen Sie und Ihre Familie am Flughafen El Dorado in Bogotá. Die pulsierende Hauptstadt Kolumbiens liegt auf einer Hochebene der Anden (2600 m), am Fuße der Berge Guadalupe und Monserrate. Die Fahrt zu Ihrem zentral, in der Altstadt gelegenen Hotel dauert ca. 40 Minuten. Dort angekommen erwartet Sie ein Tour-Briefing mit Ihrem Guide.

            Bogotá feiert jeden Sonntag ein einzigartiges Volksfest: das Ciclovía. Über 120 km des Straßennetzes werden für den motorisierten Verkehr gesperrt, sodass sich die Einwohner sicher zu Fuß, auf Inline-Skates oder mit dem Fahrrad bewegen können. Dazu erzeugen öffentliche Aerobic-Veranstaltungen und frische Säfte eine ansteckende, gute Stimmung – Die Bogotanos wissen Körper und Seele fit zu halten! Lassen Sie sich dieses Erlebnis nicht entgehen und erkunden Sie vormittags die Stadt mit dem Fahrrad. Am Parque Nacional erfahren Sie alles über Kolumbiens Geographie und unsere Reiseroute. Nachmittags fahren Sie mit der Seilbahn zum Stadtberg Monserrate und genießen die beeindruckende Aussicht über Kolumbiens riesige Hauptstadt. Sie erkunden das Viertel La Candelaria, Bogotás guterhaltene Altstadt und besuchen die Plaza Bolivar.

            Die Fahrt nach Villa de Leyva führt Sie als erstes in die größte Untertage-Kathedrale der Welt. Diese liegt in den nahegelegenen Salzminen von Zipaquirá. Nach einem einführenden Film gehen Sie mit Helm und Meißel durch die Stollen des Salzbergwerks und lernen bei einer ca. 45-minütigen Tour die Arbeit der Bergmänner kennen. Draußen wartet eine der schönsten künstlichen Kletterwände Kolumbiens auf Sie und Ihre Kinder. Hier haben Sie Zeit sich mit Hilfe der Instrukteure an den verschiedenen Kletterrouten zu testen. In Zipaquirá besuchen Sie die wunderschöne Plaza de Los Comuneros, jenen Ort, an dem die erste Freiheitsbewegung Kolumbiens endete. Anschließend fahren Sie zu einem der schönsten Dörfer Kolumbiens: Villa de Leyva. Das Städtchen ist ein nationales Denkmal, das mit seinen weißen Häusern, Ziegeldächern und dem jahrhundertealten Kopfsteinpflaster seiner Plaza Mayor aus der Kolonialzeit besticht. Es erinnert dadurch an die längst vergangene Kolonialzeit, in der es als Erholungsort für spanische Kolonialherren diente.

            Vormittags fahren Sie nach Santa Sofia und lassen sich dort 36 m in die Tiefe abseilen. Am Boden der 180 m langen Höhle La Romera angekommen, erkunden sie diese und erfahren Wissenswertes über sie. Anschließend wandern Sie durch die eindrucksvolle Berg- und Hügellandschaft der Umgebung und besuchen den sogenannten Paso del Angel. Mutige Familienmitglieder können den Pass, der an seiner engsten Stelle nur ca. 20 cm breit ist, überqueren und als Belohnung eine spektakuläre Aussicht genießen. An der kleinen Schlucht des Flusses Guatoque entlang geht es zurück. Am Nachmittag haben Sie Zeit, um das andalusische Flair des Städtchens zu genießen.

            Sie verlassen Villa de Leyva nordwärts Richtung Barichara. Dabei besuchen Sie den Naturpark Gallineral in San Gil, der zwischen dem Zusammenfluss des Río Fonce und des Curití Baches, liegt. Die wunderschöne Landschaft lädt ein zu einer gemütlichen Wanderung: vorbei an den, mit silbernem Greisenbart bedeckten, Chimingano Bäumen, zahlreichen Orchideen, Helikonien und Vögeln. Barichara erreichen Sie am Nachmittag. Genießen Sie den tollen Sonnenuntergang am Mirador de los Andes.

            Vormittags fahren Sie zum schönsten Wasserfall der Region! Die kurze Wanderung bis zum Fuße des 180 m hohen Salto Juan Curi wird mit einem herrlichen, natürlichen Wasserbecken belohnt. Nach einem erfrischenden Bad geht Ihre Fahrt weiter zum Eingang der berühmten Höhle La Antigua, ca. 4 Kilometer nordwestlich von San Gil. Diese Höhle wurde einst von den dort ansässigen Guane-Indianern als Begräbnisstätte genutzt. Sie unternehmen eine ca. 90-minütigen Höhlenwanderung und fahren zurück nach Barichara. In diesem ruhigen Örtchen im andalusischen Stil können Sie den ereignisreichen Tag mit Ihren Lieben ruhig ausklingen lassen.

            Ihr erstes Ziel ist heute der Nationalpark Chicamocha. Hier haben Kinder und Jugendliche die Qual der Wahl: Das Angebot reicht von einem kleinen Zoo und Buggie-Fahrten, bis hin zur riesigen „Schluchtschaukel“ und Gleitschirmfliegen (Aktivitäten sind optional). Mit der längsten Seilbahn Südamerikas überqueren Sie anschließend die beeindruckende Chicamocha-Schlucht, eine der tiefsten Schluchten weltweit. Auf der anderen Seite angekommen, geht es weiter entlang einer tollen Panoramastraße nach Girón, ein lebendiges Kolonialdorf mit vielen weißen Bauten in der Nähe von Bucaramanga.

            Die heutige Panorama-Fahrt dauert ca. 6 bis 7 Stunden und führt Sie zunächst hinunter zum Magdalena-Tal. Dort überqueren Sie den längsten und wichtigsten Fluss Kolumbiens und fahren die zentrale Andenkette hinauf bis zum Naturreservat Rio Claro. Hier haben Sie Zeit, um ein entspannendes Bad in dem kristallklaren Wasser des Flusses Rio Claro zu nehmen.

            Heute lernen Sie das Reservat Rio Claro aus der Vogelperspektive kennen. Sie durchlaufen insgesamt 6 Canopy-Stationen in den Baumkronen des Regenwaldes und entdecken die üppige Natur des Andenregenwaldes. Etwa 60 km östlich von Medellín liegt der Stausee El Peñol bei Guatapé. Die herrliche Landschaft mit vielen Inseln und Halbinseln können Sie am besten nach ca. 680 Treppenstufen auf der 200 Meter hohen Piedra del Peñol bestaunen. Nach dem Ausblick geht es in das bunte, und für die Region so typische, Paisa-Dorf Guatapé. Ihre letzte Station für den heutigen Tag ist Medellín. Dort angekommen, können Sie den Abend am Lleras Park ausklingen lassen.

            Medellín, die zweitgrößte Stadt des Landes und Hauptstadt der Provinz Antioquia, zählt in der Metropol-Region ca. 4 Millionen Einwohner. Die Entwicklung Medellíns in den letzten Jahren machte Sie zur „Stadt des Wunders“. Anfang 2013 gewann die Metropole am Aburrá-Tal den Preis als innovativste Stadt der Welt. Heute erleben Sie ein wahres City-Abenteuer und entdecken mit der Metro, sowie dem Metrocable (Stadt-Transport-System mit Seilbahnen) die Stadt und können faszinierende Blicke auf das Tal genießen. Sie besuchen, unter anderem, die berühmte Plaza de Botero, wo die Skulpturen vom Maestro Fernando Botero zu Hause sind. Außerdem bestaunen Sie den schönsten botanischen Stadt-Garten des Landes und fahren zum Parque Arvi hinauf.

            Die Fahrt in die Kaffee-Region führt Sie entlang des idyllischen Cauca-Tals und der zentralen Andenkette. Das sogenannte Kaffee-Dreieck Kolumbiens ist seit 2012 UNESCO-Weltkulturerbe. Der Hauptteil des weltberühmten kolumbianischen Kaffees kommt aus den Hängen dieser Region. Nach dem ereignisreichen Tag können Sie sich auf eine idyllisch gelegene Hazienda freuen.

            Sie erkunden heute Salento, eines der schönsten Dörfer Kolumbiens. Von hier aus fahren Sie mit dem, für die Region typischen Transportmittel, einem stolzen 60er Jahre Jeep Willys, in das Cocora-Tal. Das Tal ist bekannt für seine imposanten Wachspalmen, die bis zu 60 Meter hoch wachsen und somit nicht nur die höchste Palmenart weltweit, sondern auch Kolumbiens Nationalbaum ist. Sie dürfen mit Herrn Mariano Ospina persönlich eine Wachspalme anpflanzen und diese adoptieren. Anschließend machen Sie einen kurzen Reitausflug zu dem Quindío Fluss. Am Nachmittag haben Sie Zeit im Café Jesús Martín den besten Kaffee in ganz Kolumbien zu probieren und die wunderschöne Kulisse und das Flair des Künstlerdorfes Salento zu genießen.

            Sie besuchen heute den 56 ha große „Parque Nacional del Cafe“, der mit einem Freilichtmuseum, einem Vergnügungspark und einer Folkloreshow viele Unternehmungsmöglichkeiten für Jung und Alt zu bieten hat. Ein Museum, eine Kaffeeplantage und Trocknungsmaschinen erklären die Geschichte des Kaffeeanbaus, die Vielfalt der Kaffeesorten und den Produktionsprozess. Außerdem sollten Sie sich ein Besuch der Tanzvorführung „Show del Cafe“ nicht entgehen lassen. Das Angebot im Park mitten in der Natur ist groß: Unter anderem gibt es tolle Spielanlagen, Achterbahnen, eine Bäderlandschaft und Bambus-Hängebrücken. Es ist also etwas für die ganze Familie dabei. Am späten Nachmittag fahren Sie zurück in ihre Hazienda.

            Heute erwartet Sie auf Ihrer Kolumbien Familienreise ein Ausflug der besonderen Art: Zunächst fahren in das Örtchen Quimbaya, wo Sie Ihre Ausrüstung und ein kurzes Briefing über die Tour bekommen. Anschließend geht es mit einem Jeep Willys zum kleinen Hafen von Alejandria. Hier beginnt Ihre Floßfahrt auf der Sie die schöne Natur des Kaffee-Dreiecks von einer neuen und spaßigen Perspektive entdecken können. Nach einem traditionellen Mittagessen wandern Sie ca. 45 Minuten zu einem schönen Wasserfall. Die Floßfahrt bringt Sie bis zum Hafen von „Piedras de Moler“. Hier werden Sie abgeholt und zurück zur Hazienda gebracht.

            Mit dem Flieger geht es heute in den Norden des Landes, nach Santa Marta. Die kolumbianische Karibikküste gehört zu den abwechslungsreichsten Küstenstreifen der Welt. Sie reicht von den tropischen Regenwäldern im Südwesten bis hin zur Guajira-Wüste im Nordosten. Dazwischen liegen weite Lagunenlandschaften und das mit knapp 6000 Meter höchste Küstengebirge der Welt: die Sierra Nevada de Santa Marta. Sie fahren über die Ausläufer der Sierra Nevada in das idyllisch gelegene Naturreservat Taironaka, wo Sie die nächsten 3 Nächte verbringen. Die letzten Kilometer bis zum Reservat legen Sie mit dem Motorboot flussaufwärts auf dem Fluss Don Diego zurück.

            Die Kogui Indianer, Nachfahren der Tayrona Zivilisation, bewohnen die Täler der Flüsse Palomino, Don Diego, San Miguel und Ancho. Die gesamte Bevölkerung wird auf ca. 10.000 Mitglieder geschätzt, von denen alle am Fuße der Sierra Nevada de Santa Marta heimisch sind. Für unsere sogenannten „großen Brüder“ ist dieses Gebirge der Mittelpunkt der Erde und Quelle des Lebens. Sie verlassen Taironaka und fahren entlang der landschaftlich schönen Küstenstraße bis Palomino, dort empfängt Sie ein Vertreter der Koguis. Nach einem kurzen Gespräch wandern Sie durch den tropischen Wald, entlang des Palomino Flusses bis hin zur Siedlung Seywiaka. Während einem Dorfrundgang, erfahren Sie mehr über die Lebensweise und Philosophie der Kogui und nehmen an einem traditionellen Ritual teil. Dabei werden die Energien Ihres Körpers mit Hilfe von Steinen und Wasser ins Gleichgewicht gebracht. Abschließend bekommen Sie die sogenannte Aseguranza in Form eines einfachen Armbandes, das die Indianer selbst herstellen. Es folgt eine Wanderung zurück nach Palomino und die Rückfahrt nach Taironaka. Nachmittags wandern Sie durch die üppige Natur entlang des Don Diego. Nach ca. einer Stunde erreichen Sie die Mündung des Flusses Don Dieguito, die in den Don Diego fließt. Sie können an der Mündung der beiden Flüsse baden: Der erste Fluss mit warmen Gewässer, der zweite mit etwas kühlerem Gewässer. Nach einem Entspannungsbad lassen Sie sich auf einem Reifenschlauch flussabwärts treiben und erreichen nach ca. einer Stunde das Naturreservat.

            Ihr heutiges Ziel ist der nahegelegene Nationalpark Tayrona, einer der vielfältigsten und schönsten in Kolumbien. Hier treffen Sierra Nevada und Karibik aufeinander. Riesige Steine liegen verstreut auf weißem Strand, dahinter erheben sich dicht bewachsene Berge, deren nebelverhangene Gipfel nahezu mystisch wirken. Sie verlassen das Reservat am frühen Morgen und wandern durch tropische Wälder in den Ausläufern der Sierra zu einer der schönsten Buchten Kolumbiens, Cabo San Juan del Guía. Am späten Nachmittag fahren Sie zurück ins Reservat.

            Heute erwartet Sie ein wahres Naturerlebnis: Bei Sonnenaufgang steigen Sie in Paddelboote und paddeln flussabwärts, bis der Fluss Don Diego in die Karibik mündet. Mit etwas Glück sehen Sie auf dem Weg dorthin Affen, während sich hinter ihnen die schneebedeckten Bergspitzen der Sierra Nevada de Santa Marta auftürmen. Am Meer angekommen, können Sie in Ruhe baden. Anschließend werden Sie mit einem Motorboot abgeholt und zurück ins Reservat gebracht. Nach dem Frühstück fahren Sie an der Küste entlang, vorbei an der Metropole Barranquilla, bis nach Cartagena de Indias (auch „Perle der Karibik“ genannt). Am Nachmittag besichtigen Sie mit Ihrer Familie bei einer City-Tour die Festung San Felipe de Barajas. Dabei handelt es sich um die größte je von Spaniern gebaute Festung in Amerika. Ihr Hotel liegt mitten in der historischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

            Dieser Tag in Cartagena steht Ihnen zur freien Verfügung bevor Sie am nächsten die Rückreise in Ihre Heimat antreten. Optional: Fahren Sie mit dem Schnellboot und als Teil einer internationalen Gruppe zum Archipel und Unterwasser-Nationalpark Islas del Rosario. Sie machen Stopp auf der Isla del Sol und genießen den Tag an herrlichen Karibikstränden. Rückfahrt gegen 16:00 Uhr.

            Gegen Mittag endet Ihre Kolumbien Familienreise und Sie werden zum Flughafen gebracht. Flug über Bogotá nach Europa.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              01.01.19
              31.12.19
              3.050 €

              Desto mehr Personen an der Reise teilnehmen desto billiger der Preis!

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter

                Solecu Tours GmbH

                Am Ilsebach 1
                21614 Buxtehude
                Deutschland
                04161-6527772
                info@solecu.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • Land-Arrangement ab/ bis Bogotá
                  • Inlandsflüge
                  • Deutschsprachige Reiseleitung lt. Programm
                  • Transfers und Inlandsfahrten (privat im Van)
                  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
                  • Übernachtungen im Familienzimmer (bis 4 Personen) inkl. Frühstück
                  • Handy-Apparat mit lokaler SIM und Guthaben
                  • 25 EUR für lokales Kinder-Ausflug-Projekt
                  Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                    • Internationale Flüge
                    • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
                    • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
                    • Ggf. Hafensteuer von ca. 5 EUR in Cartagena
                    • Als optional gekennzeichnete Leistungen
                    • Reiseversicherung
                    Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                    Atmosfair
                      atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Helfen Sie das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Kolumbien entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 4531 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 106 € unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                      Mehr zum Projekt: Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                      Zahlungsmodalitäten
                        • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                        • Fälligkeit der Restzahlung: 30 Tage vor Reisebeginn
                        • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich.
                        • Zahlungsziel gilt nur für die Anzahlung