Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2021

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 90 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Reisephilosophie


            UNSER LEITBILD

            Ein Austausch auf Augenhöhe und ein freundliches Miteinander stehen im Mittelpunkt unseres Unternehmensleitbildes: sei es innerhalb des Alsharq REISE Teams, in der Kommunikation mit unseren Reiseleiter*innen, im Kund*innenkontakt und selbstverständlich im Austausch mit den Menschen in den Reiseländern. Ziel unserer Reisen ist es, vielfältige Begegnungen zu ermöglichen, Menschen zu verbinden, füreinander Verständnis auf- und Vorurteile abzubauen.

            Viele Länder der WANA-Region leiden unter einer negativen Mediendarstellung und einer polarisierenden Stereotypisierung von Land und Leuten. Wir wollen auf unserer Reise vorgefasste Meinungen hinterfragen, Stereotype aufbrechen und die Vielschichtigkeit und Komplexität der Gesellschaften vor Ort aufzeigen. Dabei ist es uns auch ein Anliegen, die eigene Rolle stets in Frage zu stellen. Wir setzen uns mit den Formen und Auswirkungen des Tourismus kritisch auseinander und verstehen Tourismus als ein Phänomen im breiteren politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Kontext.

            Als Reiseveranstalter agieren wir als kommerzielles Unternehmen, verpflichten uns jedoch zu bestimmten Standards hinsichtlich Fairness und Nachhaltigkeit, die in unserem Unternehmensleitbild verankert sind und auf unseren Reisen berücksichtigt werden. Mehr Informationen gibt es hier.

            UNSER REISEKONZEPT
             
            Alsharq-Reisen bieten fundierte und persönliche Einblicke in die facettenreichen Gesellschaften Westasiens, Nordafrikas und – wenn thematisch stimmig – darüber hinaus. Folgende Aspekte zeichnen unsere Gruppenreisen aus:

            Differenzierte Einblicke und Multi-Perspektivität
            Die gesellschaftlichen und politischen Realitäten der Zielländer stehen im Fokus unserer Reisen. Wir wollen eine differenzierte Sichtweise auf unsere Zielregion vermitteln. Dabei verfolgen wir den Anspruch, dass die Teilnehmenden bestehende Meinungsbilder hinterfragen und sich mit neuen Perspektiven möglichst unvoreingenommen auseinandersetzen.

            Begegnungen im Vordergrund
            Dies versuchen wir insbesondere durch Begegnungen und Diskussionen mit Menschen vor Ort zu erreichen. Dabei verfolgen wir den Anspruch, die Sichtweisen sowohl von “ganz normalen Menschen” als auch von Politiker*innen, Akademiker*innen und Aktivist*innen kennenzulernen. Ebenso versuchen wir, den Teilnehmenden sowohl städtische als auch ländliche Kontexte näher zu bringen. Stets ist es unser Anspruch, mit den Gesprächspartner*innen und natürlich auch mit den Teilnehmenden auf Augenhöhe zu interagieren.

            Durch die Begegnungen wollen wir nicht nur Realitäten vor Ort besser verstehen, sondern in einen Austausch treten. Ziel ist auch, dass aus Begegnungen Kooperationen entstehen, siehe Punkt „Intendierter Impact“ .

            Vielfalt an Formaten
            Wir versuchen, den Teilnehmenden die sozialen und politischen Realitäten mit möglichst vielfältigen Formaten zu vermitteln: Vorträge, Expert*innengespräche, Diskussionen, Stadtrundgänge, Wanderungen oder auch Kochkurse mit lokalen Familien sind nur einige Beispiele dafür, mit welchen unterschiedlichen Methoden wir Inhalte vermitteln möchten.

            Mix aus Bildung und Tourismus
            Das gesellschaftspolitische Programm wird durch touristische Programmpunkte abgerundet. Wichtige touristische Sehenswürdigkeiten sind auf den Reisen Teil des Programms. In einer Region, die vor allem mit negativen Stereotypen assoziiert wird, ist es uns ein Anliegen, möglichst auch viele positive Seiten, den geschichtlichen und kulturellen Reichtum aufzuzeigen.

            Profitmaximierung nicht oberstes Gebot
            Bei unseren Reisen ist Profitmaximierung nicht das oberste Gebot. Wir bieten einen Studierenden-Preis, der in manchen Fällen dem Selbstkostenpreis entspricht. Zudem führen wir Reisen häufig auch durch, wenn es angesichts geringer Teilnehmendenzahlen in finanzieller Hinsicht wenig sinnvoll erscheint. Wir wählen unsere Reiseländer nicht ausschließlich aus wirtschaftlichen Gründen aus. Es geht uns darum, unseren Mitreisenden möglichst viele und unterschiedliche Realitäten der Zielregion näher zu bringen.

            Inklusion und Inter-Generationalität
            Unsere Reisen richten sich an aktive, aufgeschlossene, kulturell und politisch interessierte Menschen jeden Alters. Den intergenerationellen Austausch in altersmäßig gemischten Gruppen betrachten wir als Bereicherung. Zudem versuchen wir, Menschen mit Behinderungen die Mitreise zu ermöglichen.

            Partizipation erwünscht
            Ideen zur aktiven Mitgestaltung der Reise seitens der Teilnehmenden sind herzlich willkommen, sei es durch die Vorbereitung eines Programmpunkts, eines Vortrags oder andere Aktivitäten.

            Flexibilität, Aktualität und Spontanität
            Wir greifen aktuelle Ereignisse, beispielsweise Wahlen, bei unseren Reisen auf und versuchen diese ins Programm zu integrieren, indem wir zum Beispiel ein Wahllokal besuchen. Dies gilt ebenso für Ausstellungen, Konzerte oder lokale Kulturfestivals. Wenn solche Ereignisse das Interesse der Gruppe wecken, versuchen wir spontan hierauf einzugehen. Wir sind stets offen für inhaltliche Anregungen aus der Gruppe. Indem wir die Teilnehmenden ermutigen, sich aktiv an der Reisegestaltung zu beteiligen, verhindern wir das klassisch passive Gruppenverhalten anderer Gruppenreisen.

            Intendierter Impact von Alsharq-Reise
            Wir erhoffen uns von den Reisen, dass die Teilnehmenden ihr politisches und/oder zivilgesellschaftliches Engagement ausbauen und das Erlebte weitertragen. So haben sowohl Gesprächspartner*innen von vor Ort als auch Teilnehmende durch unsere Vermittlung Vorträge zu ihren Themenschwerpunkten in Deutschland gehalten. Auch sind Kooperationen zwischen Hochschulen in Deutschland und in den Zielländern entstanden.

            Alsharq-Reiseleiter*innen
            Sehr gute Orts- und Sprachkenntnisse sowie zahlreiche Kontakte zu Politik und Zivilgesellschaft zeichnen unsere Reiseleiter*innen aus. Mindestens eine Person pro Leitungsteam hat längere Zeit im Zielland verbracht und spricht dessen lokale Sprache(n) gut. Häufig hat mindestens eine Person im Reiseteam einen familiären Bezug zum Zielland. Dementsprechend sind unsere Reise-Teams im Zielland bestens vernetzt. Wir setzen uns bei jeder Reise zum Ziel, geschlechter-gemischte Leitungsteams einzusetzen.

            Fairness und Nachhaltigkeit
            Fair bedeutet für uns, dass all diejenigen, die an der Entwicklung und Durchführung der Reise beteiligt sind, eine angemessene Entlohnung erhalten. Wir unterstützen lokale Strukturen, Projekte und Initiativen in den Reiseländern – insbesondere auch dort, wo die (vermeintliche) politische Situation zu starken Einbrüchen im Tourismussektor geführt hat. Unsere lokalen Partnerorganisationen wählen wir auch unter den Gesichtspunkten von Umweltschutz und Sozialverträglichkeit aus.
             
            Wir agieren nachhaltig und schonen die Natur so gut wir können. Auf unseren Camping- und Wanderreisen legen wir besonderen Wert auf einen verantwortlichen Umgang mit der Umwelt und natürlichen Ressourcen. Begegnungen mit Umweltorganisationen stehen bei vielen unserer Reisen auf der Agenda, insbesondere dem drängenden Problem der Wasserknappheit schenken wir viel Aufmerksamkeit. Darüber hinaus streben wir ein Produktportfolio an, in welchem die CO2-Emissionen, die durch unsere Reisen entstehen, in einem ausgewogenen Verhältnis zur Reisedauer stehen und ermutigen die Teilnehmenden auch zu individuellen Verlängerungen vor und nach der Reise.