Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

REISEPERLEN 2023

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 100 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt.
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Für den Frieden
      Der Verband für nachhaltigen Tourismus
        Fair zu den Menschen
          Freundlich zur Umwelt
            Außergewöhnliche Reiseerlebnisse

            Wir helfen vor Ort


            Wenn Sie über uns ein Reiseprogramm von KASAPA Centre buchen, leisten Sie sehr wohl auch Entwicklungshilfe, denn Sie bringen damit Geld ins Land - und wir achten sehr darauf, dass das direkt der Bevölkerung zugute kommt: Übernachtung in kleinen, inhaber-geführten Hotels und Gästehäusern, Besuch von Dorfprojekten usw.

            Das soziale Engagement des KASAPA Projekts reicht aber noch viel weiter:

            Viele Gäste des KASAPA Centre wollten die Verbundenheit mit dem Gastgeber-Land weiterführen, die während ihres Ghanabesuchs in vielen persönlichen Begegnungen entstanden ist. Über ihren Urlaub hinaus wollten sie mithelfen, die Lebensbedingungen und vor allem die Ausbildungschancen von Menschen im Umkreis des KASAPA Centre zu verbessern. Daraus ist dann der Verein Kasapa Brücke e.V. entstanden. Er ist mittlerweile zu einem großen Hilfs- und Unterstützungsprojekt geworden.

            Kasapa Brücke e.V. engagiert sich hauptsächlich in der Förderung der schulischen und beruflichen Bildung, beim Ausbau von Schulen und in der Hilfe bei speziellen (z.B. medizinischen) Notlagen. Gegenwärtig wird der Schulbesuch (bis zum Abschluss der Oberstufe) von 74 Kindern gefördert; ein berufliche Ausbildung machen derzeit 14 Jugendliche/junge Erwachsene. 85% all dieser Förderungen laufen schon seit 4 - 8 Jahren. Immerhin 22 junge Erwachsene haben mit Hilfe des Vereins ihre Berufsausbildung bereits abgeschlossen (z.B. als Krankenschwester, Lehrer, Labor-/Fernseh-/Elektrotechniker).

            Zusätzlich zu der individuellen Ausbildungs-Förderung unterstützt der Verein auch den Ausbau von drei Schulen; zwei davon in Nyanyano, der Ortsgemeinde des KASAPA Centre und eine weitere in einem kleinen Kakaobauern-Dorf (das auch zu den Zielorten unserer Reiseangebote gehört).

            • Für eine Schule in Nyanyano wurde der Schulausbau i.W. 2007 - 2010 betrieben (Bau und Möblierung neuer Klassenzimmer, Installation einer Photovoltaik-Anlage, gebrauchte laptops für den Computer-Unterricht)
            • Bei der zweiten läuft die Förderung seit 2007 und konzentriert sich auf den Gebäude-Ausbau und die Möblierung.
            • Ein drittes Schulprojekt unterstützt ein kleines Kakaobauern-Dorf beim Bau eigener Schulräume, um jüngeren Kindern den kilometerlangen Schulweg in ein entferntes Nachbardorf zu ersparen. Ein besonderer Erfolg dieser Inititative: nun werden auch ghanaische Regierungsstellen mit Unterstützungsangeboten aktiv!

            Wir halten Bildungsförderung - auf der individuellen Ebene ebenso wie bei der Unterstützung von Schulen - für ein wesentliches Werkszeug der nachhaltigen Entwicklungshilfe: nur wenn auch Menschen aus ärmeren sozialen Schichten durch eine gute Ausbildung und qualifizierte Jobs finanziell abgesichert sind, können sie verlässlich für sich und ihre Familien sorgen und sich aktiv für die Entwicklung ihrer Gemeinden einsetzen.





            SimSun;mso-ansi-language:DE;mso-fareast-language:ZH-CN;mso-bidi-language:AR-SA">