Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2021

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 90 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Frauenreise: Genusswanderreise Montenegro "Zwischen Adria und den Dinarischen Alpen"

            Bei der Ankunft in Podgorica werden wir bereits erwartet und fahren in die Bucht von Kotor – seit 1979 gehoren die Stadt und Teile der einzigartigen Bucht zum UNESCO- Weltkultur- und Naturerbe. Bei einer ersten Besichtigung der Altstadt von Kotor bekommen wir einen ersten Eindruck der schonen Stadt. Dank der Stadtmauern sind die engen Gassen und venezianisch anmutenden Platze autofrei.
            Abendessen, Ubernachtung und Fruhstuck

            Am Samstag ist Markttag in Kotor, viele Anbieter kommen aus dem Umland hierher und prasentieren ihre Waren. Wir genießen bei einem gefuhrten Rundgang die Atmosphare und die malerische Lage zwischen dem Meer und der Stadtmauer.
            Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung (ca. 2 12 Std. Gehzeit) auf der Halbinsel Lustica zu einem Bio-Olivenol- Produzenten. Wir besichtigen die Olivenhaine und verkosten das Olivenol und lokale Spezialitaten – und wir sollten auf jeden Fall unsere Badesachen mitnehmen, denn unterwegs haben wir die Moglichkeit im klaren Wasser zu schwimmen. Am Abend sind wir wieder in Kotor zuruck.
            Ubernachtung mit Fruhstuck in Kotor.

            Heute wandern wir zu den Klostern oberhalb der Rivijera von Budva und besuchen ein Frauenkloster, das sich auf die Verwen- dung von Heilkrautern spezialisiert hat. Am Nachmittag konnen wir in einer der Badebuchten in der Nahe Schwimmen und Ent- spannen, bevor wir nach Kotor zuruckfahren.
            Ubernachtung mit Fruhstuck in Kotor.

            Am Vormittag wandern wir ca. 3 Std im Nationalpark Lovcen, der auf 1.400 m direkt uber der Bucht von Kotor liegt. Auf der Fahrt entlang der 25 Serpentinen bergauf andert sich die Vegetation allmahlich: Im Winter liegt hier oben Schnee, doch die ersten Fruhlingsboten findet man schon im Januar/Februar als lila Blutenteppiche von wilden Krokussen vor. Der nachste Rundgang ist im charmanten Cetinje geplant, der alten Konigsstadt Montenegros. Anschließend fahren wir zu einem Honig- und Naturwein- produzenten im Nationalpark Skadarsee und verkosten lokale Produkte und Weine im Weingarten. In den Abendstunden fahren wir mit dem Boot von Rijeka Crnojevica nach Virpazar im Nationalpark Skadar-See, der beruhmt fur seine Vogelwelt und Seerosen ist.
            Ubernachtung mit Fruhstuck in Virpazar im Gasthaus oder Apartment

            Eine kurze Fahrt (ca. 20min) fuhrt uns heute an die Kuste nach Bar. Von hier aus wandern wir in ca. 1 Stunde durch die maler- ischen alten Olivenhaine nach Stari Bar. Wir haben Zeit, die alte Ruinenstadt zu besuchen oder auch noch einen zweiten Kaffee zu genießen. In Bar befindet sich auch einer der vielfaltigsten Grunmarkte Montenegros. Auf einem Rundgang konnen wir uns durch die lokalen Spezialitaten probieren.
            In der ehemaligen Solana Ulcinj treffen wir ein junges Ehepaar, das sich aktiv fur den Schutz dieses Vogelreservats einsetzt und zur Starkung genießen wir auch hier lokale Spezialitaten. Ein Stadtrundgang durch die schone Altstadt von Ulcinj rundet diesen Tag ab, bevor wir nach nach Virpazar zuruckfahren und uns auf ein Abendessen mit Fischspezialitaten aus dem See freuen.
            Ubernachtung mit Fruhstuck in Virpazar im Gasthaus oder Apartment

            Mit dem Morgenzug erreichen wir nach ca. 1 12 Std. landschaftlich toller Fahrt Kolasin, das Tor in die Bergwelt Montenegros. Nach der Ankunft besuchen wir einen Holzdrechsler, der nach wie vor Alltagsgengenstande aus den heimischen Holzern drechselt. Unsere heutige Wanderung (ca. 3h Gehzeit) beginnt auf einer Alm oberhalb des Nationalparks Biogradska Gora – dem zweitaltesten Nationalpark der Welt. Von hier aus haben wir immer wieder herrliche Ausblicke auf die umliegenden Berge. Unser Ziel ist die Genussalm Goles – eine liebevoll gefuhrte Alm mit kostlichstem Almessen. Auf der Alm ubernachten wir in einfachen Bungalows mit geteiltem Bad/WC.
            Lunchpaket, Abendessen, Ubernachtung und Fruhstuck auf der Alm Goles.

            Wir steigen durch den Urwald des Nationalparks Biogradska Gora zum See ab (ca. 2 Std. ) und fahren dann durch den Tara- Canyon in den Nationalpark Durmitor – das nachste UNESCO-Naturerbe der Menschheit. Anschließend fuhrt uns die Reise weiter nach Poscenje, auf ca. 1.000m Hohe gelegen. Bei einem Dorfrundgang (ca. 1 Std) erfahren wir viel uber die geologische Entstehungsgeschichte des Canyons. Die Wasserfalle und zwei kleine Seen sind besonders interessant, genauso wie je nach Jahreszeit die Wild- bluten entlang des Weges.
            Abendessen, Ubernachtung und Fruhstuck im Okodorf

            Nach dem Fruhstuck unternehmen wir eine Wanderung im Nationalpark Durmitor und besuchen einen lokalen Krauterproduzenten. Hier ist die Bergwelt mit ihrer Flora und Fauna vom alpinen Charakter; im Fruhjahr ist der letzte Schnee in hoheren Lagen eventuell noch vorhanden. Danach kehren wir zu unserer Unterkunft zuruck.
            Abendessen, Ubernachtung und Fruhstuck im Okodorf

            Der Ort Pljevlja im außersten Nordwesten Montenegros ist noch ein wenig besuchter Ort. Zu Unrecht, denn es gibt hier noch besonders schone alte Dorfer und Handwerkskunst. Wir besuchen eine Frauenkooperative die sich mit dem Weben von Teppichen (Kilims, Satteltaschen) beschaftigt und somit einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung dieses alten Handwerks beitragt. Kleine Dorfmuhlen sind nach wie vor in Betrieb, um das Korn der umliegenden Bauern zu mahlen. Wir besuchen eine der Muhlen und probieren dort auch gleich das hausgemachte frische Brot.
            Am Nachmittag treten wir die Ruckreise in Richtung Podgorica an (ca. 2 12 Std. Fahrzeit).
            Ubernachtung und Fruhstuck in Podgorica im Hotel.

            Wer mochte verlangert die Reise individuell um einige Tage. Fur die anderen Teilnehmerinnen ist heute der Tag des Abschieds gekommen. Unser Transfer bringt uns rechtzeitig zum Flughafen von Podgorica und wir sagen:
            „Dovienja Montenegro, auf Wiedersehen“

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              04.06.21
              13.06.21
              1.389 €

              17.09.21
              26.09.21
              1.389 €

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                Vivamundo Reisen

                Vivamundo Reisen

                Mühlweg 3a
                61279 Grävenwiesbach
                Deutschland
                (0) 6083 3299301
                info@vivamunodo-reisen.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • alle Transfers und Rundfahrten im Kleinbus oder Gelandetaxi
                  • Bahnreise Podgorica – Kolasin
                  • Bootsfahrt in der Bucht von Kotor und auf dem Skadar-See
                  • alle Eintritte gemaß Reiseverlauf
                  • durchgangige deutschsprachige lokale weibliche Reiseleitung;
                  • 9 Ubernachtungen (6x in Hotels ***, 1x in Berghutten, 2x im Okodorf). 9 x Fruhstuck
                  • 4 x Spezialitatenverkostung
                  • 1 x Lunchpaket
                  • 5 x Abendessen
                  • 1 Reisefuhrer Montenegro
                  Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                    • Internationale Fluge
                    • weitere Mahlzeiten und Getranke
                    • Trinkgelder
                    • Ausgaben personlicher Art
                    • personliche Reiseversicherung
                    Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                      Min. Teilnehmerzahl: 6

                      Max. Teilnehmerzahl: 12

                      Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                      Zahlungsmodalitäten
                        • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                        • Fälligkeit der Restzahlung: 30 Tage vor Reisebeginn
                        • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich.