Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

REISEPERLEN 2022

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 100 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt.
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Für den Frieden
      Der Verband für nachhaltigen Tourismus
        Fair zu den Menschen
          Freundlich zur Umwelt
            Außergewöhnliche Reiseerlebnisse

            Die Hauptstadt Windhoek (übersetzt „windige Ecke“) ist mit 400.000 Einwohnern das politische, kulturelle, industrielle und wirtschaftliche Zentrum Namibias. Windhoek wurde am 18. Oktober 1890 gegründet, als der Grundstein für die heute als „Alte Feste“ bekannte Festung gelegt worden war. Eine geführte Tour bringt Ihnen alle Sehenswürdigkeiten näher und umfasst auch einen Abstecher ins Township Katutura und zum Namib Craft Center. Windhoek ist eine ruhige, super-saubere und gut organisierte Stadt mit einem kolonialen deutschen Touch. Deutsche Restaurants und Geschäfte, ein weit verbreiteter Gebrauch der deutschen Sprache, das Zelebrieren von deutschen Gebräuchen (wie Karneval oder Oktoberfest) – überall spiegelt sich die deutsche Tradition wieder. Selbst das Bier wird noch nach deutschem Reinheitsgebot gebraut. Gemischt mit afrikanischen Traditionen und Wurzeln erwartet Sie in Windhoek eine einzigartige Atmosphäre und ein entspannter Lifestyle, der die Stadt so liebenswert macht.

            Fahrstrecke: ca. 50 Minuten

            Die Stadt Mariental liegt im Süden von Zentral-Namibia, ca. 280 km südlich von Windhoek, am Rande der Kalahari-Wüste an der TransNamib-Eisenbahn und dient als Handels- und Verwaltungshauptstadt der Hardap-Region. Es bietet eine wichtige Versorgungsstation für Besucher, die Richtung Westen nach Sesriem fahren, um die rot-orangefarbenen Dünen von Sossusvlei zu sehen. Mariental liegt in der Nähe des Hardap Dam, dem größten Stausee Namibias. Das Hardap-Bewässerungssystem hat diesem trockenen Gebiet Leben eingehaucht, das jetzt fruchtbar ist mit Ackerland, das mit Zitrusfrüchten, Melonen, Wein und Mais bedeckt und mit Straußenfarmen übersät ist. Der Damm ist ein beliebter Ferienort und Wochendziel für Bewohner aus Windhoek. Er bietet eine Reihe von Wassersportarten und malerische Spaziergänge. Am Westufer können Sie eine Pirschfahrt in ein 20.000 Hektar großes Naturschutzgebiet machen und zahlreiche Wildtiere, wie Nashörner, Strauße, Antilopen, Springböcke und viele Vogelarten beobachten.

            Fahrstrecke: ca. 2,5 - 3h

            Sossusvlei ist sicher eines der landschaftlichen Highlights Namibias. Es liegt inmitten der Namib Wüste, der ältesten Wüste der Welt. Obwohl sich die Namib-Wüste über die gesamte Länge der Küste Namibias erstreckt, bezieht sich Namib gewöhnlich auf das riesige Sandmeer von Lüderitz bis Swakopmund. Für eine große Sandwüste ist die Landschaft bemerkenswert abwechslungsreich, wobei die riesigen roten Dünen von Sossusvlei der berühmteste Teil sind. Es ist eine von mächtigen Sanddünen umschlossene, salzverkrustete Lehmsenke. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit zu den höchsten der Welt. Die Dünenkämme in diesem gigantischen Dünenmeer verlaufen von einem Scheitelpunkt aus sternförmig in verschiedene Richtungen, weshalb man auch von Sterndünen spricht. Namib beherbergt eine erstaunliche Vielfalt an Fauna und Flora, die es nur hier gibt. Entdecken Sie diese atemberaubende Gegend bei einer geführten Tour oder „von oben“ aus einem Heißluftballon.

            Fahrstrecke: ca. 3,5 - 4h

            Swakopmund, bei Namibiern kurz Swakop genannt ist die Hauptstadt der Region Erongo. Sie wurde im Jahre 1892 gegründet und galt damals als deutscher Haupthafen in Süd-West-Afrika. Das Stadtbild der Kleinstadt ist durch zahlreiche historische Bauwerke aus der deutschen Kolonialzeit geprägt: breite Straßen, deutsche Straßennamen, deutsche Pubs, Cafés und Bäckereien. Während der Kolonialzeit wurde „Swakop“ als „Deutschlands südlichster Küstenort“ bezeichnet. Auch heute wird überall noch Deutsch gesprochen. Swakop bietet viele touristische Attraktionen, wie nette Lokale, eine wunderschöne Stadtpromenade, ein Aquarium und vieles mehr. Sie können schöne Ausflüge in die nähere Umgebung machen, wie z.B. südlich nach Walvis Bay oder nördlich nach Cape Cross zur größten Robbenkolonie auf dem afrikanischem Festland. In und um Swakop werden viele Aktivitäten angeboten wie Bootstouren zu Seehunden, aufregende Wüstentouren, Quad-Safaris, Kajaktouren, Hubschrauberflüge. Sie haben nur die Qual der Wahl.

            Fahrstrecke: ca. 4 - 4,5h

            Zwischen Omaruru und Usakos, ca. 150km von Swakopmund, befindet sich das geologisch interessante Erongo-Gebirge, etwa 130 Mio Jahre alt, mit atemberaubenden Felsformationen und Landschaften. Ein beliebtes Fotomotiv ist die 1728m hohe Spitzkoppe, ein sogenannter Inselberg, der auch als „Matterhorn“ Namibias bezeichnet wird. Erleben Sie eindrucksvolle und surreale Naturszenarien, die von massiven Granitblöcken dominiert werden, die in der Abenddämmerung rötlich leuchten und ebenfalls gerne fotografiert werden. Am bekanntesten ist die „ Bullenparty“ auf der Farm Ameib. Hier befinden sich auch alte Felsmalereien (Phillips Cave). Wanderwege unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrades warten drauf von Ihnen entdeckt zu werden. Trotz des trockenen Klimas kann offenes Wasser tief in der zerklüfteten Gebirgskette gefunden werden, so dass hier eine vielfältige Fauna und Flora zu finden ist. Neben verschiedenen Antilopen findet man Bergzebras, Giraffen, Paviane und Leoparden.

            Fahrstrecke: ca. 2 - 2,5h

            Etosha South liegt südlich der Grenze des Etosha-Nationalparks, ca. 90km nördlich von Outjo, im Nordwesten Namibias und bildet die südliche Region dieses wilden Paradieses. Viele private luxuriöse Lodges und Unterkünfte befinden sich hier, teilweise mit traumhaftem Blick auf die malerischen Landschaften. Der Etosha-Park ist über das “Andersson-Gate“ in wenigen Minuten zu erreichen. Hier können Sie entweder auf eigene Faust oder auf geführten Pirschfahrten versuchen, die vielen Wildtiere aufzuspüren. In der südlichen Region des Parks treffen Sie oft auf Löwen, Giraffen, Elefanten, weiße und schwarze Nashörner und eine Vielzahl von Flachwild. Neben den Pirschfahrten sind auch Aktivitäten wie die Verfolgung von Nashörnern zu Fuß oder geführte Wanderungen, sehr beliebt. Wenn Sie auf eigene Faust unterwegs sind, lohnt ein Stopp im urigen „Etosha Trading Post“, ca. 7km vom Eingang entfernt, um sich mit Proviant einzudecken.

            Fahrstrecke: ca. 3,5 - 4h

            Der Etosha National Park, gegründet 1907, ist eines der wichtigsten Tier-Schutzgebiete Afrikas. Der Park erstreckt sich über ein Gebiet von 22.912km. Das Herzstück des Parks ist die Etosha-Pfanne, eine knapp 5.000km große vegetationslose, strahlend weiße Salzpfanne. Der (nord-) östliche Teil des Parks ist weniger besucht. Sie sind hier oft alleine unterwegs und können die Fauna und Flora ungestört genießen. Es gibt hier eine begrenzte Anzahl an Lodges: Das Onkoshi Camp liegt innerhalb des Parks direkt an der Salzpfanne. Drei weitere Lodges befinden sich außerhalb in unmittelbarer Nähe zum „Von Lindquist“- Eingang. Inmitten von Tambotiwäldern und Sandfeldern sind hier 114 Säugetierarten (darunter vier der „Big Five“) 340 Vogel- und 110 Reptilienarten beheimatet. Die zahlreichen Wasserstellen werden täglich von tausenden Tieren frequentiert und bieten optimale Voraussetzungen, den enormen Tierreichtum entweder auf eigene Faust oder bei geführten Pirschfahrten zu bewundern.

            Fahrstrecke: ca. 3 - 4h

            Das Waterberg Plateau liegt auf einem charakteristischen Tafelberg, 230 km nördlich von Windhoek und 50 km östlich von Otjiwarongo. Das Plateau erstreckt sich über eine Fläche von 400 km und erhebt sich ca. 200 m über der Umgebung. Da die obersten Schichten aus porösem Sandstein bestehen, sickert Niederschlag durch die Felsen und ermöglicht eine ganzjährige Wasserversorgung und eine ungewöhnlich grüne Vegetation am Fuße des Berges. Darüber hinaus findet man eine reichhaltige Fauna. Das Gebiet um den Berg wurde 1972 zum Naturschutzgebiet erklärt. Einige Wildarten wurden wieder eingeführt wie beispielsweise Nashörner. Am Berg gibt es auch Büffel, viele Arten von Antilopen, Leoparden und Geparden. Es wurden mehr als 90 Säugetiere und 200 Vogelarten sowie verschiedene Reptilien registriert. Die Region beherbergt zahlreiche private Wildfarmen und Reservate, die sich in der „Waterberg Conservancy“ zusammengeschlossen haben, um sich dem Schutz der afrikanischen Großkatzen zu widmen.

            Die Umgebung Windhoeks zeichnet sich durch herrliche Berge, weitläufige Täler und fruchtbare Felder aus. Die Landschaft des sogenannten Greater Windhoek, dem Gebiet, das die Stadt umgibt, ist von dichtem Buschwerk, felsigen Hügeln, goldener Savanne und trockenen Flussbetten geprägt. Die Gegend ist ein Paradies für Naturliebhaber und Outdoor-Aktivisten. Sie können hier die gebirgige Buschlandschaft erkunden, und Vögel sowie im Norden Wildtiere beobachten. Im trockeneren östlichen Teil werden Oliven, Kartoffeln und Datteln angebaut. Im Westen können Sie die sanften Hügel der Khomas Hochland Mountains erkunden und atemberaubende Aussichten genießen. Nehmen Sie an einer geführten Tour durch die Stadt teil. Neben den Sehenswürdigkeiten der Stadt lernen Sie dabei auch das Township Katutura kennen, wo Sie authentische namibische Küche kosten können. Besuchen Sie den Namib Crafts Center und unterstützen beim Kauf von namibischem Kunsthandwerk wichtige Projekte.

            Fahrstrecke: ca. 3,5 - 4h

            Fahrt zum Flughafen und Abgabe des Mietwagens

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              01.10.21
              31.12.22
              3.250 €

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                Green Lion - eine Marke der Green Tiger GmbH

                Green Lion - eine Marke der Green Tiger GmbH

                Seminarstr. 33
                79102 Freiburg
                Deutschland
                0761 7049592
                kontakt@green-lion.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Reiseprogramm
                  • Transfers wie beschrieben
                  • Aktivitäten und Ausflüge die als „Inkludiert“ gekennzeichnet sind
                  • Mietwagen wie angegeben
                  • Terra Nova Service Package
                  • Alle lokalen Steuern für o.a. Leistungen (z.B. MwSt, Tourismussteuer)
                  • 24 Stunden Notfall-Telefon
                  Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                    • Ausflüge und Aktivitäten, die als „Unser Tipp“ und/oder „Optional“ gekennzeichnet sind
                    • Zusätzliche Mahlzeiten
                    • Eintrittsgebühren und evtl. Conservation Levies
                    • Benzin & Mautgebühren
                    • Persönliche Extras wie z.B. Trinkgelder, Wäschereiservice, Roaming etc.
                    • Internationale und/oder nationale Flüge
                    • Visa (falls erforderlich)
                    Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                    Zahlungsmodalitäten
                      • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                      • Fälligkeit der Restzahlung: 21 Tage vor Reisebeginn
                      • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 0 Tage vor Reisebeginn möglich.