Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

REISEPERLEN 2022

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 100 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt.
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*

            16.06.2022

            Neuer Vorstand und 100% Klimaschutz bis 2025

            Wegweisende Mitgliederversammlung des forum anders reisen

            Hamburg, 16. Juni 2022 – Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des forum anders reisen im Mai ist ein neuer Vorstand gewählt worden. Mit Lutz Müller vom Veranstalter WIR.Reisen als Vorstandsvorsitzendem und Karen Wittel von atambo Tours als seiner Stellvertreterin, ist die Spitze des Verbandes für nachhaltigen Tourismus neu besetzt. Die weiteren Mitglieder des frisch gewählten Vorstandes sind Carl Gubert (sailwithus), Steffen Mayer (Rainbow Garden Village) und Susana Ceron Baumann (Ventura Travel). Neben den bereits seit vier Jahren im Vorstand tätigen Lutz Müller und Susana Ceron Baumann sind damit drei neue Mitglieder an Bord gekommen. 

            Die bisherigen Vorstände Manfred Häupl als Vorsitzendem (Hauser Exkursionen), Annette Paatzsch (travel to life) und Kai Pardon (Reisen mit Sinnen) sind nach 8 bzw. 10 Jahren der Vorstandsarbeit nicht erneut zur Wahl angetreten. In einem emotionalen Abschied würdigte der Ehrenpräsident des Verbandes, Roland Streicher (ReNatour), ihr langfristiges Engagement für das forum anders reisen und sprach ihnen großen Dank für die herausragende Arbeit der letzten Jahre aus.

            Nach drei langen Jahren konnten die Mitglieder des forum anders reisen endlich wieder persönlich tagen. Die dreitägige Mitgliederversammlung auf dem idyllisch gelegenen Schloss Buchenau warteten mit einer prall gefüllten Agenda auf. Neben den turnusmäßigen Wahlen wurden wichtige Herausforderungen des Tourismus diskutiert und gemeinsame Lösungen entwickelt und beschlossen. Dabei wurden auch einige weitreichende Entscheidungen gefällt.

            Klare Entscheidung für 100% Klimaschutz bis 2025

            So spielte die Diskussion um den Klimawandel und die Antwort aus Sicht der nachhaltigen Tourismusanbieter eine zentrale Rolle. Welchen Beitrag kann und muss der Tourismus zur Erreichung der Pariser Klimaziele leisten? Im Jahr 2003 hatten die Mitglieder gemeinsam mit der Umweltorganisation Germanwatch die Klimaschutzorganisation atmosfair gegründet und damit die Kompensation von Emissionen, die durch Urlaubsflüge verursacht werden, auf dem Markt eingeführt. Alle Reisegäste werden seitdem über die entstehenden CO2-Emissionen der Flüge aufgeklärt und können eine freiwillige Kompensationszahlung leisten, um die Emissionen in hochwertigen Klimaschutzprojekten nach gemeinsam definierten hohen Standards auszugleichen. Damit möchten die Veranstalter auch die Gäste bei ihrer Reiseentscheidung bewusst einbeziehen. Angesichts der Dringlichkeit CO2-Emissionen im Tourismus zu reduzieren, genügt dieses allein auf Freiwilligkeit setzende Modell nicht mehr, denn die Reisenden nehmen die Klimaschutzzahlung nur zu einem geringen Prozentsatz an. Auf der Mitgliederversammlung wurde daher nun ein Systemwechsel beschlossen: Spätestens bis 2025 sollen alle Veranstalter eine 100%ige Kompensation der Fluganreisen erreichen. Aktuell inkludieren bereits etwa 25 % der Reiseveranstalter im Verband die Klimaschutzabgaben direkt in den Reisepreis.

            Da Kompensation derzeit der einzige Weg ist, um verantwortlich mit nicht vermeidbaren Emissionen im Flugverkehr umzugehen, Kompensation aber die entstehenden Emissionen nicht vermeidet, hat sich zugleich eine Arbeitsgruppe gebildet, die Reduktionsmöglichkeiten und technische Lösungen entwickeln wird, um den Klimafußabdruck des Reisens zu mindern.

            Neue Mitgliedsarten im Verband: Start-ups und DMOs können Mitglied werden

            Ein weiterer Beschluss wurde zu der Aufnahme von neuen Mitgliedern gefasst. Um dem wichtigen Zukunftsthema der Nachhaltigkeit im Tourismus ein breiteres Dach zu geben, haben die Mitglieder beschlossen, künftig auch Start-up-Unternehmen aufzunehmen. Bislang müssen laut Satzung Unternehmen mindestens 24 Monate auf dem Markt sein, bevor sie eine Mitgliedschaft im forum anders reisen beantragen können. Die Idee dahinter ist, junge Unternehmen mit innovativen Ideen und schwungvollen Ambitionen mit in die Gemeinschaft aufzunehmen und so neue Anregungen und Entwicklungen im Nachhaltigkeitsbereich unmittelbar einzubinden. 

            Zugleich soll die Zusammenarbeit mit Destinationen in der nachhaltigen Entwicklung gestärkt werden. Daher wird der Verband künftig auch Destinationsmanagementorganisation (DMOs) als ordentliche Mitglieder aufnehmen, die in Zusammenarbeit und im Austausch mit den Reiseveranstaltern Ideen und regionale touristische Angebote gestalten. So können die Veranstalter und die Destinationen als Partner näher zusammenrücken und die regionale Entwicklung im Tourismus zusammenzudenken.

            Fremdenverkehrsämter und Marketingorganisationen, die nachhaltigen Tourismus im Fokus haben, können sich weiterhin als Fördermitglieder dem Verband anschließen.

            „Die Mitgliederversammlung des Verbandes für nachhaltigen Tourismus stellt mit diesen weitreichenden Entscheidungen die Weichen für die Zukunft,“ betont die Geschäftsführerin Petra Thomas. „Es gilt jetzt, gemeinsam Klimaschutzmaßnahmen zu entwickeln, um den Tourismus zukunftsfähig zu gestalten. Zugleich bildet die regionale Entwicklung mit den Menschen und der Umwelt im Fokus die zentrale Basis für künftige touristische Angebote. Nur wenn wir dieses im Einklang mit den Partnern und Partnerinnen in den Destinationen gestalten, kann Tourismus einen positiven Beitrag zu den Lebensräumen leisten.“

            Bildunterschrift der Fotos:

            Bild 1: Der neu gewählte Vorstand des forum anders reisen mit Karen Wittel (atambo Tours) und Lutz Müller (WIR.Reisen), Steffen Mayer (Rainbow Garden Village), Susana Ceron Baumann (Ventura Travel) und Carl Gubert (sailwithus).

            Bild 2: Gruppenbild der Mitgliederversammlung Mai 2022 auf Schloss Buchenau.

            Hintergrundinformationen 

            forum anders reisen e.V. – Verband für nachhaltigen Tourismus

            Der forum anders reisen e.V. ist ein Unternehmens- und Wirtschaftsverband kleiner und mittelständischer Reiseveranstalter mit Sitz in Hamburg. Der Verband und seine Mitglieder streben einen Tourismus an, der langfristig ökologisch tragbar, wirtschaftlich machbar sowie ethisch und sozial gerecht ist. Dazu haben sich die Mitglieder in einem umfangreichen Kriterienkatalog verpflichtet, dessen Einhaltung durch einen CSR-Prozess überprüft wird. In Öffentlichkeit und Politik schafft das forum anders reisen ein stärkeres Bewusstsein für die ökologischen, ökonomischen und sozio-kulturellen Auswirkungen des Reisens und setzt Impulse für einen verträglichen und fairen Tourismus. 

            Der als eingetragene Verein (e.V.) organisierte Dachverband wurde 1998 gegründet und hat heute 138 Mitglieder (Stand: Juni 2022). www.forumandersreisen.de


            Pressekontakt

            Petra Thomas | email: presse@forumandersreisen.de
            forum anders reisen e.V. – Verband für nachhaltigen Tourismus
            Brandstwiete 4 | 20457 Hamburg | Tel: +49-(0)40 – 181 2604 – 60

            Bilder
              Bild 1: Der neu gewählte Vorstand des forum anders reisen mit Karen Wittel (atambo Tours) und Lutz Müller (WIR.Reisen), Steffen Mayer (Rainbow Garden Village), Susana Ceron Baumann (Ventura Travel) und Carl Gubert (sailwithus)
              © forum anders reisen e.V.
              Bild 2: Gruppenbild der Mitgliederversammlung Mai 2022 auf Schloss Buchenau.
              © forum anders reisen e.V.