Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2021

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 90 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben
            Individualreisen
            Gruppenreisen
            ajax loader

            11 Reisen gefunden

            Zu Ihrer Suchanfrage konnten leider keine Reisen gefunden werden. Bitte versuchen Sie es unter einer anderen Rubrik noch einmal.

            Kroatien Reisen mit dem forum anders reisen

            Alle Kroatien Reisen des forum anders reisen sind von Spezialisten für Sie entwickelt. Anders reisen ist hier Programm.

            Wichtige Informationen und Reisetipps für Ihre Kroatien Reisen


            Allgemeines

            > Kroatien Klima: Das Klima Kroatien hat an der adriatischen Küste mediterranen Charakter. Auf lange warme Sommer mit Höchstwerten zwischen 25°C und 30°C folgen milde, regenreiche Winter. In Dalmatien sind die Temperaturen etwas höher. Im Landesinneren herrscht kontinentales Klima mit Minusgraden im Winter.
            > Beste Reisezeit Kroatien: Grundsätzlich ganzjährig je nach Reiseart, Die beste Reisezeit für ist bon Mai bis Oktober. In dieser Zeit herrscht perfektes Wetter für verschiedene Urlaubsarten.
            > Kroatien Sprache: Kroatisch ist Amtssprache, weitere Sprachen von ethnischen Minderheiten sind im Land verbreitet.
            > Kroatien Währung: Kroatische Kuna (HRK)
            > Kroatien Ortszeit: MEZ

            Kroatien und seine Highlights

            1. Zagreb: Die kroatische Hauptstadt präsentiert sich als eine attraktive Großstadt voll sehenswerter repräsentativer Gebäude, wundervoller Grünanlagen und einer ganz besonderen Lebendigkeit. Fast alle hauptstädtischen und kulturellen Sehens-würdigkeiten befinden sich im mittelalterlichen Zentrum der Stadt. Zu den Highlights gehören die mächtige neugotische Kathedrale, die prunkvollen Adelspaläste in der Oberstadt und das sogenannte „Grüne Hufeisen“, eine Verbindung zahlreicher Parks, Plätze und Gebäude aus der Epoche des Historismus.

            2. Nationalpark Plitvicer Seen: Der Nationalpark zählt zu den spektakulärsten Naturspektakel der ganzen Welt. Er liegt inmitten einer atemberaubend schönen Karstlandschaft in Mittelkroatien. Er ist der größte Nationalpark Kroatiens und der älteste Europas. Auf über 300 Hektar erstrecken sich insgesamt 16 Seen, die alle über Flüsse miteinander verbunden sind und unzählige Wasserfälle. Der höchste Wasserfall im Park misst 78m. Durch die Höhenunterschiede im Park sind viele der Wasserfälle stufenartig angeordnet und leuchten durch die Mineralien im Wasser türkisblau. Das Besondere ist, dass man auf Holzstege über die Seen und Wasserfälle laufen kann.

            3. Dubrovnik: Dubrovnik zählt zu den meist besuchten Städten Osteuropas und wird aufgrund der antiken Bauweise auch schmeichelnd als Kroatisches Athen bezeichnet. Schon von Weitem sieht man die majestätischen Stadtmauern an deren Felswände die Wellen der Adria schlagen. Dubrovnik wirkt mancherorts wie eine Stadt aus einem Märchen. Zu den größten Sehenswürdigkeiten zählt ein Spaziergang auf der Stadtmauer, das Franziskaner Kloster und die Orlando Säule.

            4. Krka Nationalpark: Der Nationalpark Krka umfasst den größten Teil des Flußverlaufes und der Uferregion des gleichnamigen Flusses Krka, von der historischen Stadt Knin, unweit von seinem Ursprung, bis hin nach Skradin. In Skradin verwandelt sich der Flusslauf der Krka in eine lange und tiefe Meeresbucht. Attraktion des Nationalparks sind die sieben Wasserfälle. Die größten und schönsten Wasserfälle sind der Skradinski buk und Roški slap. Entlang der Krka und der Seen findet man viele alte Festungsruinen, Mühlen und einige Klöster. Hervorzuheben ist das Franziskanerkloster auf der Insel Visovac. Die ca. 1 ha große Insel wurde teilweise künstlich aufgeschüttet. Man erreicht sie mit einem der zahlreichen Ausflugsboote, die auf dem See verkehren.

            5. Istrien und das Amphitheater von Pula: Die Halbinsel Istrien ist zusammen mit ihren zahlreichen vorgelagerten Inseln eine der schönsten Gegenden des Landes. Besonders die Felsküste und die zahlreichen kleinen Orte der Adria machen Istrien beliebt. Pula ist die größte Stadt Istriens und hat als Hafenstadt eine besonders große wirtschaftliche Bedeutung für die Region. Neben der eher industriellen Prägung beherbergt Pula einen sehenswerten Schatz: Die Ruinen eines alten, römischen Amphitheaters. Es wirkt wie eine kleinere Version des Colosseums in Rom und gilt als das sechstgrößte weltweit. Eine weitere beliebte Sehenswürdigkeit Istriens ist die Stadt Hum. Sie hat ein kleines, aber feines mittelalterliches Stadtbild und ist winzig. Mit ihren gerade einmal 30 Einwohnern ist sie offiziell die kleinste Stadt der Welt.

            Feste feiern in Kroatien

            Die wichtigsten Feste und Feiertage sind u.a.:
            01. Januar: Neujahr
            06. Januar: Heilige Drei Könige
            März/April: Ostern
            01. Mai: Tag der Arbeit
            30. Mai: Tag der Staatlichkeit
            22. Juni: Tag des antifaschistischen Kampfes
            05. August: Tag des Sieges und der heimatlichen Dankbarkeit und Tag der kroatischen Verteidiger
            15. August: Mariä Himmelfahrt
            01. November: Allerheiligen
            18. November: Tag des Gedenkens an die Opfer des Heimatkrieges und des Gedenkens an das Opfer Vukovars und Skabrnjas
            25. Dezember: Weihnachten
            26. Dezember: Hl. Stephanus (Sveti Stjepan)

            Geographische Besonderheiten
            Die Republik an der Adria ist etwa 87.700 qkm groß, etwa 1/3 des Staatsgebietes entfallen auf Seeterritorium. Zu Kroatien zählen auch 1.246 Inseln, von denen allerdings nur 47 bewohnt sind. Kroatien wird im Norden von Slowenien und Ungarn begrenzt, im Osten von Serbien und Bosnien und Herzegowina, im Süden von Montenegro. Über eine natürliche Staatsgrenze verfügt das Land im Südwesten und Westen: Hier fungiert die Adria als Grenze. Eine Besonderheit stellt der Velebit-Kanal zwischen den Inseln Krk und Rab und dem Festland im nördlichen Teil der Adria dar: Eine lokale Düsenwirkung gepaart mit dem häufig auftretenden Bora-Wind machen den Velebit-Kanal zu den gefährlichsten Gewässern der Welt und zu einer besonderen Herausforderung für Segler. Kroatien gehört zu den 30 wasserreichsten Staaten der Welt.

            Klimatische Bedingungen

            Das Klima in Kroatien zeigt sich dreigeteilt. In Dalmatien entlang der Adria herrscht das typische mediterrane Klima mit milden, regenreichen Wintern und warmen, trockenen, sonnigen Sommermonaten. Durch das im Osten anschließende Dinarische Gebirge ist die Küste ganzjährig vor Kaltlufteinbrüchen aus Osteuropa gut geschützt. Der Frühling beginnt daher an der Adria frühzeitig und der Herbst dauert lange. Im Küstenbereich werden im Januar durchschnittlich etwa 8°C erreicht, im Juli und August sind es im Mittel 26-29°C. Im Juli und August sind Höchsttemperaturen von mehr als 30 Grad etwas völlig Normales. Die Meerestemperatur an der gesamten Küste Kroatiens schwankt zwischen etwa 25 Grad Celsius in den Sommermonaten und 12°C in den Wintermonaten. In Kroatien kann man fast das gesamte Jahr über Urlaub machen. Wintersportler kommen im Winter von Dezember bis Februar im Dinarischen Gebirge auf ihre Kosten. Wer Badeurlaub am Meer bevorzugt, kann von Mai bis September mit angenehmen Temperaturen und meist schönem Wetter rechnen, wobei es aber während der Hochsaison im Juli und August recht heiß, voll und teuer wird. Für Rundreisen und Besichtigungen bieten sich Frühjahr und Herbst an, da es im Sommer im Osten und Nordosten des Landes sehr heiß wird.

            Währung und Zahlungsmittel

            Die offizielle Landeswährung Kroatien ist die Kroatische Kuna (HRK). 1 Kuna entspricht 100 Lipa. 1 € entspricht etwa 8 Kroatische Kuna (Stand März 2021). Aufgrund hoher Umtauschgebühren wird empfohlen vor Ort zu tauschen. Man sollte allerdings Kleingeld mitführen, denn für die Nutzung der Autobahn sowie die Überfahrt mit der Fähre fallen Gebühren an, die man zwar in Euro zahlen kann aber der Wechselkurs für das Rückgeld ist oft hoch. Die kleinste €-Münze, die hier akzeptiert wird, ist die 50-Cent-Münze. In den Touristenorten kann man in der Regel in vielen Geschäften, Restaurants und Hotels problemlos mit der EC-Karte und Kreditkarte zahlen. Für Gäste die vor Ort lieber mit Euro zahlen möchten, besteht ebenfalls in vielen Geschäften diese Möglichkeit. Man sollte vorher allerdings immer fragen.

            Einreisebestimmungen

            Die Einreisebestimmungen nach Kroatien erfahren Sie tagesaktuell beim Auswärtigen Amt.

            Impfschutz für Kroatien
            Aktuelle Informationen zum Impfschutz erhalten Sie beim Auswärtigen Amt sowie bei jedem reisemedizinisch erfahrenen Arzt.

            (Stand März 2021, Ihr Kroatien-Spezialist gibt Ihnen zudem tagesaktuelle Informationen)


            Stimmen aus dem Forum
              Claudia Behlert
              Daktari Travel
              Köln

              "Als Kind träumte ich davon Stewardess zu werden. Später wollte ich, beeinflusst durch die TV Serie „Daktari“, als Forscherin in Afrika leben. Schließlich wurden es fünf Jahre Entwicklungshilfe in Malaysia. Während meiner zahlreichen Touren durch Afrika und Asien war mir die emotionale Bindung zu einem Land besonders wichtig: Mich wie ein „Resident“ zu fühlen, Menschen anderer Kulturen zu beg...
              > alle Stimmen
              Thomas Müller
              SKR Reisen
              Köln

              "Als ich in der Entwicklungshilfe in Kambodscha gearbeitet habe, wurde mir deutlich, dassdie beste Entwicklungshilfe vor allem darin besteht, den Menschen ein gutes Einkommen zu verschaffen. Dadurch erhalten die Kinder bessere Bildung und die Eltern insgesamt ein besseres Leben. Der Tourismus in Entwicklungsländern bietet vergleichsweise hohe Einkommen. Das hat mich persönlich dazu motiviert,...
              > alle Stimmen
              Uli Frings
              Ardèchereisen
              Laboule

              "Als ich vor vielen Jahren begann ein altes Bruchsteinhaus in Valousset am Rande des Massif du Tanargue zu renovieren war mir noch nicht klar, dass das der Beginn von Ardèchereisen sein sollte. Die Freunde, die mir halfen, genossen es mit französischem Essen, gutem Wein und Wanderungen durch die beeindruckende Berglandschaft der Ardèche belohnt zu werden. Dies hat mir so viel Spaß gemacht, da...
              > alle Stimmen
              Tipps zum nachhaltigen Reisen
                Lokale Transportmittel vor Ort


                Nutzen Sie vor Ort Taxis, Rikschas, Tuk Tuks oder andere landestypische Fortbewegungsmittel. So unterstützen Sie nicht nur lokale Strukturen, sondern erfahren ganz nebenbei bestimmt auch noch den ein oder anderen Geheimtipp, der so in keinem Reiseführer steht.
                > alle Tipps
                Aus Fremden werden Freunde


                Versuchen Sie einmal geknüpfte Kontakte langfristig zu halten, statt nach dem Motto „aus den Augen aus dem Sinn“ zu handeln.
                > alle Tipps
                Achtsamer Umgang mit Natur und Umwelt


                Pflücken Sie im Wald keine Pflanzen, da diese Teil eines ausgeklügelten Ökosystems sind. Bewundern Sie die Blütenpracht in ihrer natürlichen Umgebung und tragen Sie somit zum Erhalt der Artenvielfalt bei.
                > alle Tipps