Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

REISEPERLEN 2023

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 100 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt.
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Spendenaufruf
      Für den Frieden
        Fair zu den Menschen

        01.03.2023 Lupe Reisen

        Istrische Impressionen

        Neue Wanderwoche im kroatischen Frühling

        Die Halbinsel Istrien verbindet viele Vorteile: das Mittelmeerziel ist mit relativ kurzer Anreise und sogar mit dem Nachtzug gut erreichbar. Das Meer ist nie weit weg. Und: die verschiedensten Landschaften bieten auf kleinem Raum abwechslungsreiche Wandermöglichkeiten mit kulturellen Abstechern. Hier haben viele Völker ihre Spuren hinterlassen: die Römer, die Venezianer, die Österreicher. Nicht nur die Euphrasiusbasilika in Porec – immerhin Weltkulturerbe, sondern auch das Amphitheater in Pula sind unbedingt einen Besuch wert! Ganz andern dann der malerische Charme der venezianisch geprägten Altstädte in Rovinji oder Groznan oder Hum, die kleinste Stadt der Welt.

         

        Denn bei Lupe Reisen geht es immer auch um den genaueren Blick. Ob es botanische Details am Wegesrand sind, geologische Besonderheiten oder architektonische Highlights. Auch das Schmecken ist gefragt: in Istrien besonders das von Speck und Käse und natürlich auch Wein. Vorher aber gilt es die Wanderstiefel zu schnüren. Die Touren sind leicht bis mittel und gehen entlang der Küste, im Hinterland entlang einer alten Bahntrasse und zu Wasserfällen aber auch auf die hohen Berge im Osten, ins Uckamassiv. Dabei sind bis zu 500 Höhenmeter zu bewältigen und man muss maximal vier bis fünf Stunden durchhalten.

         

        Nach den Touren verspricht das Standorthotel bei Porec inmitten eines Wäldchens und nur einen Steinwurf vom Kiesstrand entfernt viel Erholungsqualität. Halbpension ist im Preis inkludiert.

         

        Der Reiseablauf lässt eine spannende Woche erwarten:

         

        1. Tag: Anreise nach Rijeka

        Anreise nach Rijeka und gegen Mittag Transfer zum Hotel im Süden von Porec. Unterwegs Stopp in einer Restaurant zum istrischen Mittagessen. Nach dem Einchecken spazieren wir gemeinsam nach Porec auf. Die schöne Stadt fasziniert nicht nur mit der Euphrasiusbasilika, die zum Weltkulturerbe gehört.

        2. Tag: Wanderauftakt am Kap Kamenjak

        Fast 10 Kilometer erstreckt sich die schmale Kamenjakhalbinsel ins Meer. In Premantura, wo der Naturpark beginnt, schnüren wir unsere Wanderstiefel und dürfen uns auf viel Meerblick und schöne Buchten freuen. Der Nachmittag gehört der Stadt Pula mit ihrem römischen Amphitheater.

        (Wanderung ca. 12 km, ca. 110 Höhenmeter (HM) auf- und abwärts)

        3. Tag: Bergstädtchen und Eisenbahngeschichte

        1922 ging die erste Schmalspurbahn von Triest nach Istrien und brachten den kleinen Städtchen dort wirtschaftlichen Aufschwung. Heute ist die alte Trasse ein schöner Wanderweg, der malerische Orte wie Oprtalj, Završje und Grožnjan miteinander verbindet. Bei einer Verkostung können wir im Anschluss nicht nur die typischen istrischen Weine, sondern auch Speck und Käste probieren.

        (Wanderung ca. 14,3 km, ca. 480 Höhenmeter (HM) auf- und 410 Hm abwärts)

        4. Tag: Zu den sieben Wasserfällen

        Viele Quellen prägen die karstige Landschaft um Buzet. Auf einem Rundweg erwandern wir sieben Wasserfälle und werden im Anschluss reichlich für die Anstrengung belohnt. In Hum, der kleinsten Stadt der Welt kehren wir zum istrischen Mittagessen in einer Taverne ein.

        (Wanderung ca. 15,3 km, ca. 350 Höhenmeter (HM) auf- und abwärts)

        5. Tag: Zur „Perle des Kvarners“

        Heute können wir uns nicht nur über viel Meerblick, sondern auch über sattgrüne Küstenlandschaften freuen. Vom Örtchen Duga Luka auf einer schmalen Landzunge wandern wir nach Rabac, das einst wegen seiner Schönheit „Perle des Kvarners“ genannt wurde und weiter nach Labin. Beim Rundgang durch die Stadt können wir sehen, welch abwechslungsreiche Geschichte sie erlebte.

        (Wanderung ca. 11 km, ca. 300 Höhenmeter (HM) auf- und 100 HM abwärts)

        6. Tag: Wandern im Učkamassiv

        An der Ostseite Istriens stürzen die Učkaberge steil ins Meer. Von einem Sattel geht es auf einem Höhenweg auf den Vojak (1401), den höchsten Berg Istriens. Der weite Rundumblick über Istrien und die Kvarner Bucht ist sensationell.

        (Wanderung ca. 7,5 km, ca. 500 Höhenmeter (HM) auf- und abwärts)

        7. Tag: Mittelistrien und Besichtigung Rovinj

        Heute lädt und das grüne Hinterland des mittelalterlichen Städtchen Gračišće zu einer schönen Rundwanderung. Danach darf ein Rundgang durch die malerische Altstadt von Rovinj nicht fehlen. Faszinierend, wie sich die Häuser auf die kleine Felsinsel drängen.

        (Wanderung ca. 9 km, ca. 480 Höhenmeter (HM) auf- und abwärts)

        8. Tag: Rückreise

        Wie wäre es mit einem letzten Bummel durch Porec? Der Transfer zum Bahnhof Rijeka startet erst am Nachmittag.

        tt_news sidebar images

        Bilder
          Malerische Ansicht von Zavrsje - einer von vielen schönen Ausblicken bei dieser Wanderreise
          © Lupe Reisen
          Stille Gehöfte im wunderbar grünen Hinterland Istriens
          © Lupe Reisen
          Veranstalter