Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2019

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 48 Veranstalter
- 108 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Reiseleiters Liebling: Kamtschatka - Urwelten am Ende des Horizonts (15 Tage Wander- und Erlebnisreise mit Dennis Hartke)

            Legende: Ü= Übernachtung; F = Frühstück; LP = Lunchpaket; A = Abendessen


            1. Tag: Anreise ab Frankfurt. Ggf. mit Zwischenübernachtung in Moskau und kurzem Aufenthalt in der Stadt. Weiterflug nach Petropavlosk.

            2. Tag: Petropavlowsk – Paratunka. Ankunft am Flughafen von Elizovo und Transfer zum Hotel in Paratunka, dort können wir uns zunächst etwas ausruhen und in den heißen Quellen im Hotelpool genießen.
            Ü: im Hotel in Paratunka

            3. Tag: Paratunka – Petropavlowsk – Paratunka. Nach unserem Frühstück machen wir einen Abstecher an die Küste des Pazifischen Ozeans und begeben uns dann auf einen Rundgang durch die Stadt, besuchen ein Museum, schlendern über den Fischmarkt und haben die Gelegenheit, in Souvenirläden zu stöbern.
            Ü: im Hotel in Paratunka, (F)

            4. Tag: Petropavlowsk – Gorely Vulkan. Heute fahren wir ca. 3 Std. zur Caldera des Gorely Vulkans, einer einzigartigen Formation. Eine Vielzahl unterschiedlicher ineinander übergehender Krater bilden ein skurriles Muster. Den Hauptkrater umgeben steile 100 bis 200 Meter hohe Wände und er ist mit säurehaltigem Wasser gefüllt. Dort angekommen beziehen wir für 2 Nächte unsere Zelte. Nach unserem Aufstieg (ca. 2-3 Std./600 Hm) können wir in aller Ruhe dieses einzigartige Naturphänomen bewundern. Anschließend steigen wir ca. 1,5 Stunden ins Zeltlager ab und freuen uns auf unser Abendessen.
            Ü: im Zelt (F/LP/A)

            5. Tag: Gorely Vulkan - Mutnovsky Vulkan - Gorely Vulkan. Mit unserem Fahrzeug begeben wir uns an den Fuß des Mutnovsky Vulkans, welcher als der prachtvollste und interessanteste Vulkan Kamtschatkas angesehen wird, mit seiner äußerst ungewöhnlichen Beschaffenheit. Ein vom Gipfel herabfließender Gletscher aus dessen Spalten und Rissen heiße Dampfströme an der Oberfläche herausplatzen. Er fasziniert mit seiner facettenreichen vulkanischen Aktivität: Zischende Fumarolen umrandet von gelben Schwefelkristallen, kochende und mit schwarzem Wasser gefüllte Schlammlöcher brodeln in diesem beeindruckenden Krater. Für den Aufstieg benötigen wir zwischen 2 und 6 Std., je nach Zugänglichkeit des Terrains und wir nehmen uns Zeit, dieses Naturschauspiel zu bewundern. Während des Abstiegs zum Camp können wir noch den Opasny Canyon besichtigen, in welchem ein 80 m hoher Wasserfall herabfällt.
            Ü: im Zelt (F/LP/A)

            6. Tag: Gorely Vulkan – Paratunka. Heute können wir uns entspannen und die Seele baumeln lassen, uns steht der heutige Tag zur freien Verfügung.
            Ü: im Hotel in Paratunka, (F)

            7. Tag: Paratunka – Kozyrevsk. Heute haben wir eine etwas längere Fahrt vor uns. Wir werden in ca. 7-8 Std. die 500 km nach Kozyrevsk bewältigen und dort unsere privaten Hütten beziehen.
            Ü: in Hütten in Kozyrevsk, (F/LP/A)

            8. Tag: Kozyrevsk - Tolbachik Vulkan. Nach dem Frühstück treten wir in einem Geländewagen die Fahrt zum Fuße des Tolbachik Vulkans an. (Fahrtzeit ca. 5 Std.). Hier erwartet uns eine äußerst ausgefallene Landschaftskulisse – knallrote Vulkankegel, eigenartige Lavaströme, Schlackefelder und ausgebrannte Waldgebiete hinterlassen eine sehr ungewöhnliche Impression. Wir übernachten nahe dem “dead forest“ in Zelten.
            Ü: im Zelt (F/LP/A)

            9. Tag: Ausflug zum Krater des Plosky Tolbachik. Wir können heute unterschiedliche Wanderungen, je nach Fitness und Wanderlust unternehmen. Wir erwandern die Vulkankrater, welche sich nach der gewaltigen Eruption von 2012-2013 geformt haben. Es gibt die Möglichkeit in ca. 6 Std. den Krater des Plosky Tolbachik zu erklimmen (max. 1685 Hm). Für den Abstieg ins Zeltlager benötigen wir 4-5 Std. Oder eine Wanderung zu den kleinen Kratern zu unternehmen (3 Std. Gehzeit, 300 Hm).
            Ü: im Zelt (F/LP/A)

            10. Tag: Tolbachik Vulkan – Kozyrevsk. Heute bestaunen wir die Krater des “North Break“ und “dead forest“, welche in Folge des Auswurfs heißer brennender Asche bei der sehr starken Eruption von 1975-1976 entstanden sind. Wir fahren zurück zur Siedlung von Kozyrevsk, wo wir wieder in unseren privaten Hütten übernachten werden.
            Ü: in Hütten in Kozyrevsk, (F/LP/A)

            11. Tag: Kozyrevsk – Malik. In ca. 5-6 Std. fahren wir zur Siedlung Malik und beziehen unsere Zelte, wunderschön gelegen am Ufer des Flusses, wo wir die nächsten 2 Nächte verbringen werden.
            Ü: im Zelt (F/LP/A)

            12. Tag: Rafting auf dem Bystraya-Fluss. Auf dem Fluss Bystraya werden wir uns im Rafting üben! Das Rafting ist nicht extrem, aber auch nicht ohne. Und haben außerdem Zeit zum Angeln. Der Fluss Bystraya, fließt von Zentralkamtschatka gen Westen und mündet dort ins Ochotskische Meer. Er ist der zweitlängste Fluss Kamtschatkas.
            Ü: im Zelt (F/LP/A)

            13. Tag: Rafting auf dem Bystraya-Fluss – Paratunka. Wir begeben uns wieder zum Rafting auf den Fluss, wo wir an einer Brücke von unserem Fahrzeug eingesammelt werden und zu unserem Hotel in Paratunka gebracht werden.
            Ü: im Hotel in Paratunka, (F/LP)

            14. Tag: Tal der Geysire oder Kuril-See. Heute besteht, abhängig von der Wetterlage, fakultativ die Möglichkeit, an einem Helikopterflug teilzunehmen (ab 540,- € pro Person).
            Entweder geht die Fahrt / der Flug ins Tal der Geysire: Dies ist eine Schlucht mit einer beeindruckenden Anzahl von Geysiren, die um die Wette die heißen Wassermassen in die Luft schleudern in einer prachtvollen Landschaft.
            Alternativ geht der Flug zum Kuril-See (UNESCO-Weltkulturerbe): Ein Platz von atemberaubender Schönheit und Lebensraum der größten Braunbärenpopulation der Welt! Alternativ lässt man die Seele in schönster Naturlandschaft baumeln und genießt die Zeit in der Unberührtheit der Natur.
            Ü: im Hotel in Paratunka, (F)

            15. Tag: Rückflug. Heute heißt es Abschied nehmen von dem Land der Vulkane. Transfer zum Flughafen und Heimreise via Moskau nach Frankfurt. Je nach Flugzeiten Ankunft am Tag 16.


            Ein offenes Wort: Es handelt sich bei dieser Reise um eine Reise in ein ziemlich unzugängliches Land, wo unter anderem extreme Wetterbedingungen herrschen können, aufgrund dessen es sein kann, dass der Routenverlauf wetterbedingt Änderungen unterliegt, sie also ein bestimmtes Maß an Flexibilität mitbringen müssen. Es kann sein, dass nicht alles 100% so funktioniert wie es beschrieben ist, aber auf jeden Fall versucht wird der Beschreibung so nahe zu kommen, wie es nur möglich ist. Wir bewegen uns in sehr abgelegenen Regionen, in denen es Infrastruktur gibt, die aber nicht mit unseren europäischen Standards zu vergleichen sind und Fahrtzeiten sich nicht sicher vorhersagen lassen. Der Fokus liegt auf dem Erleben der Natur. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, bevor Sie sich zu dieser Reise entscheiden. Es gibt in der Wildnis als sanitäre Anlagen oftmals ein Toilettenzelt oder in manchen Camps auch mal eine Art „Dixi-Klo“. Auch die Stromversorgung und Telefonnetze sind in manchen Gebieten nicht immer gewährleistet. Entsprechend dem Charakter dieser Reise sollten Sie sich bewusst sein, dass das Gelingen vom Teamgeist der Gruppe, gegenseitiger Toleranz und Offenheit gegenüber der einheimischen Natur und auch Kultur abhängt. Wir sind dabei auf Ihre Kooperation z.B., beim Tragen der Gruppenausrüstung oder beim Zeltauf- und Abbau etc. angewiesen. Dies fördert nicht zuletzt sogar den Teamgeist in der Gruppe und schafft bei allseitigem Engagement ein Reiseerlebnis der besonderen Klasse mit wundervollen Erinnerungen, die noch lange nachklingen werden. ist wie geschaffen für ein Naturerlebnis und Abenteuer der Extra-Klasse, und wir werden versuchen, Ihnen dies mit unserer unverwechselbaren Reiseart zu vermitteln.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              22.07.17
              05.08.17
              3.690 €

              21.07.18
              06.08.18
              3.890 €

              21.07.19
              04.08.19
              4.290 €

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                Travel To Life GmbH & Co. KG csr Siegel

                Travel To Life GmbH & Co. KG

                Schreiberstraße 32
                70199 Stuttgart
                Deutschland
                0711 - 65 83 80 80
                info@traveltolife.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • Flug (Economy) Frankfurt via Moskau nach Petropavlowsk und zurück
                  • 5 Übern. im DZ in Mittelklassehotels, 6 Übern. im Doppelzelt, 2 Übern. in privaten Hütten (Mehrbetträume), 2 Übernachtungen in einem Hostel in Moskau (Mehrbettzimmer)
                  • 13x Frühstück, 9x Mittagslunchpaket, 8x Abendessen
                  • Flughafentransfers in Moskau und Petropawlowsk
                  • Rundreise laut Beschreibung in ein bis zwei geländegängigen Kleinbussen (je nach Gruppengröße)
                  • Lokale Reiseleitung, Begleitcrew
                  • Qualifizierte Travel To Life–Reiseleitung durch Dennis Hartke
                  zusätzliche Leistungen
                    • Einzelzelt-Zuschlag:
                      100 €
                      6 NächteEinzelzimmer nicht möglich.
                    Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                      • Visagebühren (ab ca. 65,- €), fakultative Helikopterflüge, Trinkgelder
                      Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                        Min. Teilnehmerzahl: 8

                        Max. Teilnehmerzahl: 12

                        Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                        Atmosfair
                          atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Helfen Sie das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Russland (asiatisch) entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 4161 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 98 € unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                          Mehr zum Projekt: Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                          Zahlungsmodalitäten
                            • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                            • Fälligkeit der Restzahlung: 28 Tage vor Reisebeginn
                            • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn möglich.
                            • Anzahlung höchstens € 260,- p. P., zuzügl. Versicherungen