Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Sprachrundreise Jakobsweg - Wandern & Spanisch lernen

            Am Tag der Anreise, Samstag, holt Sie unser Fahrer am Flughafen ab und bringt Sie zu Ihrem Hotel in Santiago de Compostela. Dort lernen Sie Ihre Pilgerschwestern und -brüder kennen.

            Wir fahren gemeinsam mit dem Bus nach Pedrafita do Cebreiro, dem ersten galizischen Ort des Camino Frances. Pedrafita do Cebreiro ist ein kleines Bergdorf keltischen Ursprungs, in dem Hütten vorromanischen Ursprungs mit Strohdach erhalten werden. Anschließend werden wir das ethnographische Museum und das Museum Santa María la Real besuchen. Nach diesem kurzen Besuch beginnen wir unsere Pilgerreise nach Santiago de Compostela. Wir pilgern zunächst in das Dorf Triacastela durch beeindruckende Berglandschaft. In den Triacastela-Steinbrüchen sammelten die Pilger Kalksteinstücke.

            Wir wandern durch kleine Dörfer und eine einzigartige Landschaft. In Sarria besuchen wir die interessante Altstadt, die Kirche von El Salvador (13. Jahrhundert) und die Ruinen der Festung von Sarria (15. Jahrhundert).

            Am Ausgang von Sarria wandern wir durch einige der schönsten Wälder der Route. Danach wandern wir durch kleine Dörfer, Wiesen und Ackerland bis wir in Portomarín ankommen. Darüber hinaus ist Portomarín berühmt für die Zubereitung von aguardiente, ein für Galizien typisches destilliertes Getränk, das pur oder nach Zugabe verschiedener Kräuter oder Früchte getrunken wird. Hier essen wir zu Abend und schlafen.

            Heute wandern wir in das kleine Dorf Eirexe, in dem sich eine vorromanische Kirche befindet die dem heilligen Jakob gewidmet wurde. Dann pilgern wir weiter nach Palas de Rei, wo wir heute zu Abend essen und schlafen. Von Palas de Rei aus können wir bereits den heiligen Gipfel in der Nähe von Santiago sehen.

            Der Camino Frances durchquert in dieser Etappe die kleinen Dörfer Leboreiro und Furelos, deren Kirchen Santa María und San Xoan einen Besuch wert sind. Wir essen zu Abend und schlafen in Melide.

            Nach Melide passiert der Jakobsweg die Dörfer Boente und Castañeda, um nach Arzúa zu gelangen. Dort wird eine der bekanntesten Käsesorten Galiziens hergestellt. Natürlich probieren wir diese. Der Weg besteht aus unbefestigten Straßen auf denen es sich gut pilgern lässt.

            Auf dieser Etappe durchquert der Jakobsweg wieder kleine Dörfer, die von Wiesen, Eichen und anderen Bäumen umgeben sind. Die Namen einiger dieser Dörfer erinnern stark an ihre geteilte Geschichte mit dem Jakobsweg: A Calzada, A Rúa, A Calle ... Die Etappe verläuft entlang einer unbefestigten Straße, mit einige Strecken auf Nebenstraßen und auf der Hauptstraße. Wir nähern uns Santiago und dementsprechend gibt es viele Restaurants, an denen man etwas trinken oder essen kann.

            Die letzte Etappe unserer Pilgerstrecke ist voller Erwartungen und führt uns durch Kiefer- und Eukalyptuswälder zum Monte do Gozo, einem kleinen Hügel, von dem aus die Pilger zum ersten Mal die Türme der Kathedrale von Santiago de Compostela sehen können. Von hier aus folgen wir einer hauptsächlich städtischen Straße, die durch verschiedene Stadtteile bis zur Kathedrale führt. In Santiago führt uns unser Reiseleiter durch die Stadt und wir gehen zum Abschluss noch ein mal gemeinsam zu Abend essen. Anschließend holen wir unsere "Compostela" ab, das Zertifikat das Pilgern erhalten, die mindestens die letzten 100 km des Jakobweges absolviert haben.

            Am Abend ziehen Sie bei Ihrer Gastfamilie ein bei der Sie für die nächste Woche wohnen werden. Unsere Gastfamilien sind alle sorgfältig ausgewählt und haben bereits Erfahrung darin Sprachschüler zu beherbergen. Üben Sie Ihr Spanisch am Abendbrottisch und nehmen Teil am Alltag der Spanier.

            Ihre zweiten Woche der Sprachrundreise verbringen Sie im wunderschönen Santiago de Compostela. Sie nehmen an Gruppen- und Einzelunterricht teil, um Ihr Spanisch intensiv und auf abwechslungsreiche Weise zu verbessern. Der Unterricht wird kommunikativ und abwechslungsreich gestaltet. Nach dem Unterricht können Sie pro Woche an mindestens zwei organisierten Gruppenaktivitäten teilnehmen. Die Sprachschule organisiert hierfür unterschiedliche Aktivitäten und informiert Sie darüber hinaus über Events und externe Aktivitäten, die Ihren Aufenthalt abrunden. So können Sie auch nach dem Unterricht Ihre Sprachkentnisse verbessern und sich mit anderen Sprachschülern austauschen. Der Austausch sowohl innerhalb der Gruppe als auch mit den vielen Pilgern aus allen Ländern gehört zu einer der wichtigsten Erfahrungen dieser Reise.



            Unsere Sprachschule befindet sich im unmittelbaren Zentrum von Santiago de Compostela, keine zwei Minuten zu Fuß vom historischen Zentrum entfernt, umgeben von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Es ist eine kleine und sehr familiäre Sprachschule, die direkt von den Eigentümern verwaltet wird.



            Bei der Auswahl unserer Lehrer legen wir großen Wert auf ihre Vorbereitung und Professionalität, aber auch auf ihre menschlichen Qualitäten: Gerne beweisen unsere Lehrer immer wieder, dass sie für alle Schüler eine positive Lernatmosphäre schaffen und bei Bedarf innerhalb und außerhalb der Schule bei Schwierigkeiten behilflich sind.



            Während dieser entspannten und lehrreichen Woche in Santiago de Compostela wohnen Sie bei einheimischen Gastfamilien. Bei uns erleben Sie die Kultur und den Alltag der Leute deren Land Sie bereisen. Die Gastfamilien sind alle sorgsam ausgewählt und haben Erfahrung darin Sprachschüler zu beherbergen. Genießen Sie die typische Küche des Landes und erleben den Alltag der Spanier hautnah.

            Heute endet Ihre Reise mit uns. Nach dem Frühstück in der Gastfamilie verabschieden wir uns von Ihnen.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              09.05.20
              22.05.20
              1.599 €

              31.05.20
              13.06.20
              1.599 €

              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              19.09.20
              02.10.20
              1.599 €

              * Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn möglich.

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter

                lernen & helfen Sprachreisen

                Kleine Spitzengasse 2-4
                50676 Köln
                Deutschland
                0221 - 474 21 36
                team@lernenundhelfen.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • Ausführliche Beratung und Information, telefonisch oder persönlich
                  • Spanischunterricht und / oder spanischsprachige Reiseleitung im Umfang von insgesamt mind. 30 Wochenstunden
                  • Ausflüge / Aktivitäten wie beschrieben
                  • 1. Woche - Unterkunft
                  • Unterkunft in Santiago am 1. Samstag (Hotel / DZ / ÜF)
                  • Unterkunft auf der Pilgerstrecke in familien, kleinen Hotels (DZ, ÜF, privates Bad (i.d.R.) oder Gemeinschaftsbad)
                  • Abendessen auf der Pilgerstrecke (festes Menü)
                  • 2. Woche - Unterkunft
                  • Unterkunft in Santiago bei Gastfamilien (EZ oder DZ, HP)
                  • Abholung vom Flughafen und Transfer zum Startpunkt der Pilgerstrecke
                  • Eintrittgelder
                  • Individueller Lehrplan
                  • Lehrmaterial
                  • Teilnahmezertifikat Sprachkurs
                  • Zertifikat „Compostela“ über Pilgerwanderung
                  Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                    • Rücktransfer zum Flughafen am letzten Tag der Reise
                    • Nicht erwähnte Mahlzeiten
                    • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
                    Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                      Min. Teilnehmerzahl: 10

                      Max. Teilnehmerzahl: 20

                      Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                      Zahlungsmodalitäten
                        • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                        • Fälligkeit der Restzahlung: 21 Tage vor Reisebeginn
                        • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn möglich.