Reisefinder

Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von der

Wohin soll die Reise gehen? Ob Nah- oder Fernreisen, Wandern oder Wellnessurlaub, Urlaub in der Natur oder Städtereisen, Singlereisen oder Familienurlaub, Reisen in der Gruppe oder individuell – mit unserem Reisefinder finden Sie garantiert Ihre Wunschreise.

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2018

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 46 Veranstalter
- 115 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben
            17.11.2016 forum anders reisen

            Die Idee – Neue Energie für Nepal als Hoffnungsträger

            Das Besondere am Projekt: gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt.

            Von Kleinbiogasanlagen über effiziente Öfen bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung stellt dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Koch-möglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in der Bergregion bereit. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.

            Der ganzen Gemeinschaft helfen

            Die bei Trekkingreisenden beliebten Täler Langtang und Helambu gehören zu den am stärksten durch das Erdbeben betroffenen Gegenden. Mit dem Projekt möchten wir der Region dauerhaft etwas zurückgeben. Der Tourismus dient als Lebensgrundlage für zahlreiche Menschen in Nepal – gerade für die Landbevölkerung in den Bergen. Die Unterstützung durch die Klimaschutzspenden wird den Dorfgemeinschaften insgesamt zugutekommen. Eine Kombination aus Biogasanlage mit Toiletten und sauberer Wasseraufbereitung verbessert zusätzlich die hygienischen Bedingungen – und damit die Gesundheit der Menschen. Je nach Region, Höhenlage und Bedarf der Gebäude wird entschieden, welche Technologien und Maßnahmen zur Ausstattung des Hauses am effizientesten sind. So entsteht ein auf die lokalen Verhältnisse abgestimmtes Gesamtpaket. Das Projekt trägt damit zugleich zum Schutz der Umwelt und zur nachhaltigen Entwicklung des Landes bei. Zusätzliche Spender unterstützen die Umsetzung, darunter Mojib Latif, der einen Teil des Umweltpreises 2016 stiftete.

             

            Zurück zur Projektseite

            Bilder
              Prof. Dr. Mojib Latif, Klimaforscher am GEOMAR Helmholtz-Zentrum in Kiel
              © Jan Steffen/GEOMAR