Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2019

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 48 Veranstalter
- 108 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben
            14.05.2019 SAPIO Kulinarische Entdeckungsreisen

            Gemüse, Fisch & Friedrich II

            Für viele Italiener ist die Küche Apuliens die beste Regionalküche des Landes. Frischer Fisch, bestes Olivenöl, aromatische Gemüsesorten und zahlreiche Kräuter. Dazu typische Gerichte wie die warmen, leicht süßen und fluffigen Ricotta und Burrata, ein mit Sahne gefülltes Mozarellasäckchen, das auf der Zunge zergeht...

             

            Unsere Unterkünfte stehen dem nicht nach: Die ersten Tage verbringen wir im Landesinneren in der Biomasseria Lama di Luna, ein Bau aus dem 18. Jahrhundert inmitten der Natur, umgeben von Oliven-, Feigen- und Maulbeerbäumen - ein perfekter Ort, um abzuschalten und zu entspannen. Ein Traum sind die Terrasse und der Pool, von denen man über ein Meer von Olivenbäumen blickt. Ein Genuss auch die Küche in der Biomasseria Lama di Luna, bereits zum Frühstück werden wir mit Cappuccino, Bruschetta und selbstgemachten Marmeladen verwöhnt!

             

            Ganz in der Nähe liegt das von Friedrich II. erbaute Castel del Monte. Hier treffen wir Pietro Zito, der sich „Cuoco contadino“ - Koch & Bauer - nennt. Mit seinem Vater pflegt er etwa 1,5 Hektar große Gärten, in denen sie die meisten Zutaten für seine Küche selbst produzieren. Salbei, Majoran, Zitronenmelisse, wilder Rucola, sie alle duften so intensiv und wandern kurz darauf beim Mittagessen auf unsere Teller. Wir genießen seine vorzügliche „Cucina dell’Orto“ - seine „Küche aus dem Gemüsegarten“. Das Menü bei Pietro (etwa 15 kleine Gänge!) ist ein Highlight auf unserer Apulien-Reise und gehört zu den besten Essen auf unseren Reisen überhaupt.

             

            Bei unserem Tagesausflug in den Gargano, das kulinarisch reiche Gebirge im Norden Apuliens, treffen wir einen Kuh- und Ziegenzüchter. Die Tiere weiden inmitten der Olivenhaine. Wir sehen, wie der Caciocavallo nach traditioneller Handwerkskunst produziert wird, jeden Tag nur vier Stück! Beim Mittagsimbiss probieren wir den Käse in unterschiedlichen Reifegraden. An einem Abend besuchen wir Fischer Domenico und seine Familie auf ihrem Trabucco, ein ins Meer ragendes Holzgestell und eines der wenigen, auf dem noch heute archaischer Fischfang betrieben wird. Beim Sonnenuntergang genießen wir ein wunderbares Fischmenü.

             

            Danach geht es für drei Nächte in eine der schönsten Städte Apuliens – nach Trani an der Küste, wo wir das Leben einer kleinen Hafenstadt und die cucina del mare, die Fischküche, genießen. Die kleinen Gassen im spanischen und jüdischen Viertel, die direkt am Meer stehende Kathedrale und die vielen Fischerboote, die früh morgens auf das Meer hinausfahren und am Nachmittag mit ihrem frischen Fang in den Hafen zurückkehren, machen den Charme der lebhaften kleinen Stadt aus. Hier, direkt am Meer, können wir besten Fisch und Meeresfrüchte genießen. Wir wohnen in der Corte in Fiore, einem stilvollen Boutique-Hotel mitten in der Altstadt. Zum Hotel gehört eines der besten Fisch-Restaurants der Stadt, in dem wir zum krönenden Abschluss der Reise essen.

             

            Ein Highlight ist der Besuch des landwirtschaftlichen Betriebs von Giancarlo Ceci, der seit acht Generationen besteht und ausschließlich biodynamisch produzierenden produziert. Wir sehen uns viele Stunden lang seinen Betrieb mit den Wein-, Oliven- und Gemüsegärten, den Produktionsstätten und dem Weinkeller an. Beim Mittagsimbiss probieren wir einige Produkte und die ausgezeichneten Weine.

            Hier ein kurzer Kommentar unserer Gäste: „Genuss, Kultur und Geschichte perfekt abgestimmt. Jeder Besuch, jedes Essen, jede Unterkunft war auf seine Weise besonders.“ Andrea Mülsch, Rainer Mülsch und Ralf Hoffmann, September 2018

             

            Haben wir Ihr Interesse an dieser Reise geweckt? Schreiben Sie uns – wir beraten Sie gerne persönlich.

            Bilder
              Der traumhafte Blick vom Pool der Biomasseria Lama di Luna.
              © Die Rechte der Bilder liegen beim jeweiligen Reiseveranstalter
              Meer, Weil und Meerestiere - was will man mehr?
              © Kathrin Fehervary
              Veranstalter
                SAPIO Kulinarische Entdeckungsreisen csr Siegel

                SAPIO Kulinarische Entdeckungsreisen

                Reichenberger Str. 109
                10999 Berlin
                030 255 629 35
                info@sapio.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen