Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2019

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 48 Veranstalter
- 108 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben
            08.06.2016 forum anders reisen

            Jahresversammlung setzt auf festen Kurs

            Der Vorstand und die gemeinsamen Ziele werden von den Mitgliedern des Verbandes bestätigt

            Die 18. Mitgliederversammlung des Dachverbandes für nachhaltigen Tourismus tagt auf Schloss Buchenau. Turnusmäßig wurde der Vorstand neu gewählt und wichtige Themen wie Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung behandelt.

            Die Vorstandswahl zeigte ein eindeutiges Ergebnis: Der neue Vorstand bleibt der alte. Mit deutlicher Mehrheit wurden alle fünf Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Damit bleiben Manfred Häupl von Hauser Exkursionen und Johannes Mayr von seabreeze travel erster und zweiter Vorsitzender des Gremiums. Zudem wurden Annette Paatzsch (Travel & Personality), Kai Pardon (One World) und Klaus Becker (ZeitRäume Reisen) wiedergewählt.

            „Die gewonnene Kontinuität in der Zusammenarbeit des Vorstandes ist wichtig für die Fortsetzung der in den letzten beiden Jahren auf den Weg gebrachten Strategie und die Umsetzung der Gemeinschaftsprojekte“, betont Vorstandsvorsitzender Manfred Häupl.

            Klimaschutzziele bestätigt

            Thematisch reflektierten die Mitglieder ihre Entwicklung im Bereich Klimaschutz. Ein Fortschrittsbericht wertet erste Maßnahmen und Umsetzungen des Gemeinschafts-projektes „Neue Energie für Nepal“ aus. Dieses war im Mai 2015 vor dem Hintergrund der starken Erdbeben und der entstandenen Schäden in Nepal beschlossen worden. Immerhin 93.500,- EUR sind durch Klimaschutzabgaben und Spenden seitdem für das Projekt zusammengekommen. Dietrich Brockhagen, Geschäftsführer der Partnerorganisation atmosfair, erläuterte, was mit den Geldern vor Ort passierte. Nach den ersten Verteilungen von Solarhome-Systemen zur Nothilfe für Strom und effizienten Kochern geht das Projekt in die nächste Phase. Neben der Begleitung des Wiederaufbaus der Dörfer im Helambu-Tal mit erneuerbarer Energie beginnt auch die Realisierung des ersten Climate Treks. Entlang eines Pfades werden klimafreundliche Comfort-Lodges errichtet, die den ersten klimaneutralen Trekkingpfad Nepals erwanderbar machen.

            Erstmalig ermöglicht der eigens für das forum anders reisen programmierte Bilanzrechner von atmosfair eine dezidierte Auswertung der Emissionen und Kompensationen auf Basis von belastbaren Zahlen der Mitgliedsunternehmen. Demnach wurden von den in 2014 durch Fluganreisen verursachten CO2-Emissionen insgesamt 3,1% kompensiert. In 2015 stieg die Quote nur leicht auf 3,4%. Um das definierte Ziel einer Verdoppelung der Werte von 2014 bis 2017 zu erreichen, wurde ein ganzes Paket an Good Practice-Beispielen und Ideen zusammengetragen. Klares Fazit der Versammlung: Hier besteht Handlungsbedarf!

            Neben dem Fortschrittsbericht der beschlossenen Klimaschutzziele wurden aktuelle internationale Entwicklungen diskutiert, die auch für den Tourismus bedeutsam sind.

            „Angesichts der weltweiten Diskussionen und politischen Abkommen, die mit dem Pariser Klimagipfel und der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung geschlossen wurden, ist es uns wichtig, dass auch die Tourismuswirtschaft klar aufzeigt, welchen Beitrag sie leisten kann, um nachhaltige Ziele zu erreichen“, kommentiert Geschäftsführerin Petra Thomas. „Uns geht es ganz pragmatisch um unseren Beitrag – also konkrete Maßnahmen, die wir umsetzen können, um zu zeigen wie ein nachhaltig gestalteter Tourismus positive Impulse geben kann sowohl für eine wirtschaftliche Entwicklung mit fairer Partizipation als auch für die Inwertsetzung von Natur und Lebensraum in den Reisedestinationen.“

            Wie solche Umsetzungen aussehen können, zeigt die aktuelle Informationskampagne „Wasser auf Reisen“ sehr anschaulich. Präsentiert werden hier Lösungsansätze der Mitglieder des forum anders reisen, die sich mit dem sinnvollen Umgang mit der Ressource Wasser und dem Meeresschutz beschäftigen. Von der Trinkwasserflasche, über Sensibilisierungskurse auf Reisen bis hin zu Fahrten mit umweltfreundlichen Katamaranen statt dieselbetriebenen Yachten im Galapagos Archipel. Eine eigene Webseite wurde für dieses Projekt angelegt unter www.forumandersreisen.de/wasserblog

            Weiteres Thema war der Krisenschutz und die Herausforderung für kleine und mittelständische Unternehmen sich für Krisensituationen sicher aufzustellen.

            Informationen zum Verband und seinen Mitgliedern erhalten Sie unter www.forumandersreisen.de, per E-Mail an info@forumandersreisen.de und telefonisch unter 040/ 181 2604 – 60. (4.138 Zeichen)

            Hintergrundinformationen:
            Das forum anders reisen e.V. ist ein Unternehmens- und Wirtschaftsverband kleiner und mittelständischer Reiseveranstalter mit Sitz in Hamburg. Der Verband und seine Mitglieder streben einen Tourismus an, der langfristig ökologisch tragbar, wirtschaftlich machbar sowie ethisch und sozial gerecht ist. Dazu haben sich die Mitglieder in einem umfangreichen Kriterienkatalog verpflichtet, dessen Einhaltung durch einen CSR-Prozess überprüft wird. Der Verband unterstützt seine Mitglieder dabei durch Grundlagenarbeit, die Koordination und Bündelung der Kommunikation sowie die Vermarktung der Reiseprodukte. In der Öffentlichkeit schafft das forum anders reisen ein stärkeres Bewusstsein für die ökologischen, ökonomischen und kulturellen Auswirkungen des Reisens und setzt durch konkrete Angebote und Programme Impulse für einen verträglichen und sanften Tourismus.

            Der als eingetragener Verein (e.V.) organisierte Dachverband wurde 1998 von zwölf Reiseveranstaltern gegründet und hat heute 141 Mitglieder (Stand: Mai 2016). Sie erwirtschafteten im Jahr 2015 mit rund 132.846 Kunden einen Umsatz von insgesamt ca. 221,3 Millionen Euro.

            Pressekontakt: forum anders reisen e.V. | Petra Thomas
            Brandstwiete 4 | 20457 Hamburg | Tel: +49-(0)40/ 181 2604 – 60
            Email: presse@forumandersreisen.de

            Bilder
              Mitgliedschaft
              © forum anders reisen
              Vorstand und Geschäftsführung
              © forum anders reisen