Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2019

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 48 Veranstalter
- 108 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben
            27.08.2019 forum anders reisen

            Mehr Chancengleichheit im Nachhaltigen Tourismus

            Das forum anders reisen veröffentlicht die Ergebnisse einer Analyse zur Gleichstellung von Frauen in nachhaltigen Reise-Unternehmen

            Hamburg, 27. August 2019 – Das forum anders reisen, Dachverband für nachhaltigen Tourismus, hat seine Mitglieder zum Thema Gleichstellung von Frauen in den Unternehmen befragt. Das Ergebnis der Umfrage liegt nun vor und dokumentiert deutlich, die Chancengleichheit der Geschlechter sowohl auf Ebene der Unternehmensleitung als auch in den weiteren Führungspositionen bei den nachhaltigen Reiseveranstaltern.

            Ziel der Umfrage war es, festzustellen, wie hoch der Frauenanteil der Mitarbeitenden bei den Mitgliedern des forum anders reisen ist und in welchen Positionen sie arbeiten. Ist das Geschlechterverhältnis ausgeglichen? Welche Chancen haben Frauen im nachhaltigen Tourismus in verantwortliche Positionen zu kommen?

            Die Analyse ergab ein sehr ausgeglichenes Geschlechterverhältnis im Bereich der Unternehmensleitung (Inhaber*Innen) und der Geschäftsführung. 49% der Unternehmen gaben an unter männlicher Führung zu stehen, 46% der Unternehmen werden weiblich geleitet. 5% gaben eine diverse Führung an. Die Quote bei der Geschäftsführung lag exakt bei 50% männlichen zu 50 % weiblichen Geschäftsführerinnen.

            Weniger ausgewogen ist das Verhältnis der Mitarbeitenden in den Teams. Es arbeiten deutlich mehr weibliche Angestellte als männliche bei den Veranstaltern. Die Beschäftigten der Veranstalter teilen sich insgesamt in 74,5 % weiblichen Mitarbeiterinnen und 25,1 % männlichen Mitarbeiter und 0,3% als divers angegebene Teammitglieder auf.

            Bei der Frage der Besetzung von weiteren Führungspositionen ergab die Umfrage, dass diese zu 71% mit weiblichen Führungskräften und zu 29% mit männlichen Mitarbeitenden besetzt werden.

            Interessant war an dieser Stelle auch die Auswertung, ob sich genderspezifische Unterschiede bei der Besetzung der weiteren Führungspositionen ablesen lassen, wenn das Unternehmen selbst unter weiblicher oder männlicher Leitung steht. Die ausgewerteten Zahlen ergeben hier eine 12%ige Verschiebung zugunsten der Besetzung mit weiblichen Mitarbeitenden in weiblich geführten Unternehmen.

            Bei den männlich geführten Unternehmen sind die Führungspositionen zu 64,7% weiblich und zu 35,3% männlich besetzt. Bei weiblich geführten Unternehmen hingegen liegt der Anteil der weiblichen Führungskräfte bei 77%, der der männlichen bei 23%. Schaut man sich das oben genannte generelle Geschlechterverhältnis der Teammitglieder bei den Veranstaltern an, so bildet die Besetzung der Führungspositionen durch weibliche Geschäftsführerinnen dieses nahezu identisch ab. Daraus lässt sich eine 100% Chancengleichheit unter den Mitarbeitenden für die Führungspositionen ableiten.

            „Das Thema Gleichstellung spielt gerade in einer Branche wie dem Tourismus mit einem hohen Anteil an weiblichen Mitarbeiter*Innen eine besondere Rolle. Als Anbieter von nachhaltigen Reisen, die sich weltweit bei ihren Reiseangeboten um faire Rahmenbedingungen für die Menschen und die Umwelt einsetzen, legen die Mitglieder des forum anders reisen auch innerhalb ihrer eigenen Unternehmen großen Wert auf gleiche Chancen und gleiche Verantwortung im Team“, betont die Geschäftsführerin des Verbandes Petra Thomas. „Uns ist es wichtig, die Gleichstellung der Frauen zu fördern – sowohl in den Zieldestinationen als auch bei den hiesigen Arbeitsplätzen.“

            Insgesamt wird in 80% der Mitgliedsunternehmen des Verbandes die Förderung von Verantwortung in den Teams als wichtig erachtet und aktiv gefördert. Spezielle Trainings für die weiblichen Mitarbeiterinnen werden hingegen von 75% der Veranstalter nicht als Bedarf gesehen. Wichtiger bewerten die Unternehmen Maßnahmen zur Förderung von Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie regelmäßige Trainings aller Führungsverantwortlichen – unabhängig vom Geschlecht.

            Mehr als die Hälfte aller im Tourismus Beschäftigten weltweit sind laut der Analyse der International Labour Organisation Frauen. In einzelnen Regionen und Tätigkeitsbereichen sind es sogar um die 70 Prozent. Doch nicht immer und überall haben Frauen im Tourismus die gleichen Rechte und Chancen wie Männer und werden nach gleichen Bedingungen beschäftigt und entlohnt. Die internationalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals) haben mit dem Ziel Nummer fünf eine klare Position zum Thema Gender Gleichstellung und Empowerment von Frauen beschlossen, deren Umsetzung die Staaten vereinbart haben.

            Die Umfrage lief im Mai und Juni 2019 innerhalb der Mitgliedschaft des forum anders reisen mit einer Antwortquote von 41%. Weitere Informationen zur Analyse erhalten Sie beim Pressekontakt des Verbandes.

            Pressekontakt: forum anders reisen e.V., Petra Thomas, Email: presse@forumandersreisen.de
            Brandstwiete 4, 20457 Hamburg, Tel: +49-(0)40 – 181 2604 – 60
            Weitere Informationen unter www.forumandersreisen.de.
             
            Hintergrundinformationen forum anders reisen e.V.

            Das forum anders reisen e.V. ist ein Unternehmens- und Wirtschaftsverband kleiner und mittelständischer Reiseveranstalter mit Sitz in Hamburg. Der Verband und seine Mitglieder streben einen Tourismus an, der langfristig ökologisch tragbar, wirtschaftlich machbar sowie ethisch und sozial gerecht ist. Dazu haben sich die Mitglieder in einem umfangreichen Kriterienkatalog verpflichtet, dessen Einhaltung durch einen CSR-Prozess überprüft wird. Der Verband unterstützt seine Mitglieder dabei durch Grundlagenarbeit, die Koordination und Bündelung der Kommunikation sowie die Vermarktung der Reiseprodukte. In der Öffentlichkeit schafft das forum anders reisen ein stärkeres Bewusstsein für die ökologischen, ökonomischen und kulturellen Auswirkungen des Reisens und setzt durch konkrete Angebote und Programme Impulse für einen verträglichen und fairen Tourismus.

            Der als eingetragener Verein (e.V.) organisierte Dachverband wurde 1998 von zwölf Reiseveranstaltern gegründet und hat heute 135 Mitglieder (Stand: Mai 2019). Sie erwirtschafteten im Jahr 2018 mit rund 166.100 Kunden einen Umsatz von insgesamt ca. 334,4 Millionen Euro.

            Bilder
              © Die Rechte der Bilder liegen beim jeweiligen Reiseveranstalter