Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2021

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 90 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            1. Tag: Individueller Flug Deutschland – Xining

            2. Tag: Ankunft in Xining
            Über Peking fliegen wir nach Xinning. Der Startpunkt unserer Tibet Reise liegt bereits auf 2.200 m am nordöstlichen Rand des Quinghai-Tibet Plateaus. Wir werden am Flughafen abgeholt und zum Hotel gebracht. Den Rest des Tages haben wir zur freien Verfügung. -/-/-

            3. Tag: Xinning – Kumbum – Tibet Bahn
            Mit dem Besuch des nahe gelegenen Klosters Taer Si, bekannter unter dem Namen Kumbum, haben wir Gelegenheit, uns auf unsere Tibet Reise einzustimmen. Das Kloster, das 1577 im han-chinesischen und tibetischen Baustil zu Ehren von Tsongkapa errichtet wurde, ist bekannt für seine Butterskulpturen, die Barbolas und die beeindruckenden Wandmalereien. Am Abend besteigen wir die Tibet-Bahn in Richtung Lhasa. F/-/- (30 km, ca. 45 Min)

            4. Tag: Tibet-Bahn nach Lhasa
            Auf einer der spektakulärsten und höchstgelegenen Bahnstrecken der Welt bewegen wir uns das erste Mal auf unserer Tibet Reise in Golmud bereits auf fast 3.000 m Höhe über das Qinghai-Tibet-Plateau. Durch den höchstgelegenen Tunnel der Welt erreichen wir später den höchstgelegenen Bahnhof der Welt auf dem über 5.000 m hohen Tanggula-Pass. Grandiose Landschaft zieht an uns vorbei; schneebedeckte Berge, die endlose Weite der Hochebene und einzelne verstreute Nomaden mit ihren Zelten und ihren Yaks. Am Abend kommen wir in Lhasa an. F/-/-

            5.-6. Tag: Lhasa und Umgebung
            In zwei Tagen erkunden wir auf unserer Tibet Reise die bedeutenden Stätten wie den Potala, den Sommerpalast des Dalai Lamas, den legendären Jokhang Tempel mit dem Pilgerweg Barkor, die Altstadt und die wichtigsten Klöster Drepung und Sera. Dabei nutzen wir gerne auch einmal eine der typischen Fahrradrikshas als Fortbewegungsmittel. F/-/-

            7. Tag: Ausflug zum Nam Tso
            ...dem höchsten Salzsee der Welt auf knapp über 4.700 m. Über den See schweift der Blick über die bis zu 7.000 m hoch aufragenden Berge des Nyenchen Tanglha-Massivs. Wir besuchen das Tashi Dor-Kloster und folgen dem Pilgerweg entlang des Seeufers durch die grandiose Landschaft um den Tashi Dor-Felsen (ca. 1,5-2 Std). In der Umgebung des Sees treffen wir mit ein bisschen Glück auf Nomaden, die auch heute noch mit ihren Yakhaarzelten über die endlos scheinende Ebene des Changthang ziehen. (ca. 500 km, 9-10 Std) F/-/-

            8. Tag: Lhasa – Fahrt über Ganden nach Tsetang
            Entlang dem Kyichu Fluß geht es in Richtung Osten und wir erreichen mit Ganden eines der bedeutendsten Klöster auf unserer Tibet Reise auf fast 4.500 m Höhe. Nachdem wir die Klosterstadt erkundet haben bleibt noch Zeit, dem alten Pilgerweg rund um Ganden zu folgen und die grandiosen Ausblicke in das Kyichu-Tal zu genießen. Später fahren wir weiter nach Tsetang. F/-/- (220 km, ca. 5-6 Std.)

            9. Tag: Besichtigungen in Tsetang
            Im Tal des Bramaputra, der in Tibet Tsangpo heißt, besuchen wir die älteste Festung, den Yambulagang und mit Samye das älteste Kloster auf unserer Tibet Reise. Der nahegelegene Klosterberg Hepo Ri lädt zum Aufstieg ein. Hier raubt uns jedoch nicht nur die tolle Aussicht den Atem... F/-/-

            10. Tag: Tsetang – Fahrt nach Gyantse
            Englang des Tsangpo folgen wir dem Yarlung-Tal bis sich die Straße hinauf windet auf den über 5.000 m hohen Kamba La-Pass. Von hier oben ist die Aussicht auf den türkisblauen Yamdrok See und die schneebedeckten Eisriesen des Himalaya unvergesslich. In Gyantse (ca. 4.000 m) erkunden wir die tibetische Altstadt und besuchen den Kumbum Chörten sowie die Klosterstadt Pälkhor Chöde. Einen beeindruckenden Ausblick über die Stadt und die Umgebung bietet sich vom Gyantse Dzong, der 150 m hoch über der Stadt thront. (310 km, 5-6 Std) F/-/-

            11. Tag: Gyantse – Fahrt nach Shigatse
            Gerade einmal 90 km Fahrt sind es bis nach Shigatse, aber die haben es in sich. Es wartet ein weiterer über 5.000 m hoher Pass, der Karo La, mit phantastischen Ausblicken auf uns. Unterwegs besuchen wir das Kloster Shalu und in Shigatse den tibetischen Markt. Vielleicht haben wir ja noch Gelegenheit, das legendäre Kloster Tashilunpo zu umwandern und dabei das rege tibetische Treiben auf dem viel begangenen Pilgerweg zu beo-bachten. F/-/- (90 km, ca. 2-3 Std.)

            12. Tag: Shigatse – Fahrt nach Shegar/Tingri
            Den heutigen Tag widmen wir dem altehrwürdigen Tashilunpo Kloster, dem inzwischen verwaisten Sitz des Panchen Lamas. Später fahren wir auf der inzwischen gut ausgebauten Straße nach Shegar. Noch einmal ein über 5.200 m hohen Pass, der Langpa La mit tollem Blick auf die jetzt immer näher rückenden Gipfel des schneebedeckten Himalaya-Hauptkamms, die bei klarem Wetter in der tief stehenden Nachmittagssonne leuchten. F/-/- (260 km, ca. 4-5 Std.)

            13. Tag: Shegar – Fahrt nach Rongbuk – Blick auf den Mt. Everest
            Kaum irgendwo ist der Ausspruch „Der Weg ist das Ziel“ zutreffender als auf unserer Tibet Reise, denn die Fahrten durch die überwältigende Landschaft des tibetischen Hochplateaus versetzen uns immer wieder in Begeisterung. Unser heutiges Ziel Rongbuk liegt nur ca. 30 km entfernt vom höchsten Berg unserer Erde. Die Aussicht von hier aus auf den Mt. Everest, der in Tibet Chomolongma heißt, ist bei klarem Wetter traumhaft; die Sonnenuntergänge hier überwältigend. Sehr einfache Unterkunft in einem Klostergästehaus oder einem sehr einfachen Hotel. F/-/- (110 km, ca. 2-3 Std.)

            14. Tag: Rongbuk – Everest-Blick – Kyirong
            Noch einmal genießen wir bei hoffentlich klarem Wetter die Sicht auf den Mt. Everest, der von hier aus zum Greifen nah scheint. Nach dem Frühstück fahren wir nach Kyirong. Die letzte Fahrtetappe auf unserer Tibet Reise über die Tingri-Ebene ist mit Sicherheit auch eine der spektakulärsten. Wir machen einen Abstecher bis zum Thong La-Pass (5.214 m), von hier aus scheint der Himalaya-Hauptkamm zum Greifen nah. Ein ganzes Meer von Gebetsfahnen bietet phantastische Fotomotive vor den schneebedeckten Eisriesen. Danach genießen wir noch den grandiosen Blick auf den über 8.000 m hohen Sishapangma und über den Hochgebirgssee Peiku Tso bevor wir den Grenzort Kyirong erreichen. F/-/- (310 km + Abstecher, ca. 6-7 Std.)

            15. Tag: Kyirong – Fahrt nach Dhulikhel
            Wir verlassen Tibet und erreichen Nepal. Die vor uns liegende Strecke ist oftmals durch Erdrutsche verschüttet, so dass wir uns darauf einrichten müssen, u.U. eine mehrstündige Wanderung zu machen. Das Gepäck können wir tragen lassen. Unser heutiges Ziel ist Dhulikhel. Bei klarem Wetter genießen wir von hier aus noch einmal den Blick auf die Himalaya Kette. (280 km, 8-9 Std) F/-/-

            16. Tag: Dhulikhel – Tag zur freien Verfügung
            Nach den anstrengenden Fahrten der letzten Tage genießen wir heute einen Tag zur freien Verfügung im malerischen, traumhaft gelegenen Örtchen Dhulikhel. Hier können wir uns bei kleinen Wanderungen auf eigene Faust die Beine vertreten oder einfach nur die wunderschöne Aussicht genießen. F/-/-

            17. Tag: Dhulikhel – Fahrt über Bhaktapur nach Kathmandu
            Auf der letzten kurzen Fahretappe unserer Tibet Reise besuchen wir die Königsstadt Baktapur. Das beschauliche Bauernstädtchen ist eine Oase der Ruhe im hektischen Asien, denn in der Innenstadt gibt es keinen Autoverkehr, so dass man sich fast zurückversetzt fühlt in eine andere Zeit. F/-/-

            18. Tag: Besichtigungen in Kathmandu – Individueller Rückflug nach Deutschland
            Wir werden heute am Vormittag zu Fuß aufbrechen, um uns die legendäre Swayambunath Stupa und den Dubar Square anzuschauen. Am Nachmittag/Abend werden wir zum Flughafen gebracht und treten die Rückreise nach Deutschland an. F/-/-

            19. Tag: Ankunft in Deutschland

            Eine Übersicht zu allen unseren Tibet Reisen sowie allgemeine Hinweise zu Tibet Reisen finden Siehier

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              26.09.21
              14.10.21
              2.645 €

              24.10.21
              11.11.21
              2.645 €

              24.04.22
              12.05.22
              2.645 €

              22.05.22
              09.06.22
              2.645 €

              25.09.22
              13.10.22
              2.645 €

              23.10.22
              10.11.22
              2.645 €

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                Auf und Davon Reisen GmbH

                Auf und Davon Reisen GmbH

                Lebrechtstr. 35
                51643 Gummersbach
                Deutschland
                02261 50199-0
                reisen@auf-und-davon-reisen.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • alle Fahrten im privaten, nicht klimatisierten Fahrzeug
                  • Bahnfahrt
                  • 15 ÜN in landestypischen Mittelklassehotels im DZ
                  • 1 ÜN in Tibet im sehr einfachen Gästehaus (DZ oder Mehrbettunterkunft)
                  • 1 ÜN im Nachtzug (Liegewagen Mehrbettabteil)
                  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
                  • örtl. englischsprachige Reiseleitung in Xining
                  • örtl. deutschsprachige Reiseleitung im weiteren Verlauf
                  • Mahlzeiten:16x F
                  • AuD-Infomaterial
                  • Reiseführer
                  zusätzliche Leistungen
                    • Einzelzimmerzuschlag
                      435 €
                    • Rail & Fly Ticket der deutschen Bahn, 2. Klasse, ab/an allen deutschen Bahnhöfen
                      85 €
                    Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                      • Einzelzimmerzuschlag: 435,- € (kein EZ möglich in Rongbuk / 1 ÜN)
                      • Internationale Flüge bis/von Kathmandu
                      • Visa-Gebühr Nepal z. Zt. 40,- €
                      • Ausreisegebühr Nepal z. Zt. 15,- €
                      • Visa-Gebühr Tibet-Permit, z. Zt. 120,- €
                      • Rail & Fly Ticket 85,- €
                      • alle nicht genannten Mahlzeiten & Getränke
                      • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
                      Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                        Min. Teilnehmerzahl: 6

                        Max. Teilnehmerzahl: 12

                        Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                        Atmosfair
                          atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Helfen Sie das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Tibet entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 4223 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 98 € unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                          Mehr zum Projekt: Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                          Zahlungsmodalitäten
                            • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                            • Fälligkeit der Restzahlung: 30 Tage vor Reisebeginn
                            • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich.