Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2021

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 90 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Trinidad & Tobago - Kulinarische Vielfalt

            Kurzer Flug von Tobago nach Trinidad. Hier werden wir bereits von unserem Guide Matthew erwartet und zu unserer Unterkunft für die nächsten 9 Nächte gebracht.

            Kleines Abendessen, der späten Ankunft entsprechend.

            Unsere erste Tagestour führt in den immergrünen tropischen Regenwald zu einer ehemaligen Kakao- und Kaffee Plantage, die 1957 in ein Naturschutzzentrum umgewandelt wurde. Während einer geführten Tour in den Regenwald gibt es die üppige tropische Fauna und Flora zu entdecken. Wir lernen das Ökosystem und viele seiner Bewohner kennen. Auf Trinidad leben 15 verschiedene Kolibri- und 420 weitere Vogelarten.

            Die luftige Veranda des Asa Wright Nature Center bietet einerseits einen sehr guten Ansitz für Fotografen und gleichzeitig ein schönes Ambiente für unser typisch kreolisches Mittagessen. Im natürlichen Pool eines nahegelegenen Wasserfalls gibt es die Möglichkeit zu einer Erfrischung inmitten der wundervollen tropischen Natur.
            Auf der Rückfahrt geht es erneut durch dichten, grünen Regenwald.

            Unser Tipp: Lassen Sie den Abend auf der Terrasse mit einem aromatischen Tee ausklingen!

            Was wäre ein Karibikurlaub ohne Rum? Die bekannte Rumdestillerie mit deutschen Vorfahren befindet sich in einem Vorort von Port of Spain. Dort wird schon seit Generationen feinster Rum und der weltweit bekannte „Angostura bitters“, den man für Cocktails und zum Kochen verwendet, hergestellt. Auf einer geführten Besichtigungstour durch die Fabrik werden Sie auch den besten der dort hergestellten Rums, den „1919“ kosten.

            Das Mittagessen nehmen Sie in einem typisch trinidadischen Restaurant mit lokaler kreolischer Küche ein.
            Danach lernen Sie bei einem Besuch eines Steeldrumbauers. Das ursprünglich sich aus Ölfässern entwickelte trinidadische Nationalinstrument (Steelpan) wird heute in kleineren und größeren Bands in sogenannten panyards geübt. Sie werden sehen, wie es komplett von Hand hergestellt wird und können ihm auch selbst ein paar Töne entlocken!

            Abends besuchen Sie eine lokale Steeldrumband bei ihrer Probe. In Trinidad gibt es unzählige dieser Orchester. Erleben Sie mit, wieviel Musik und Rhythmus in den „klingenden trinidadischen Ölfässern“ steckt.

            Eine Fahrt durch die Northern Range bringt uns zum Dorf Brasso Seco Paria.In dieser Region wurden in den frühen 1900er Jahren Kakao- und Kaffee-Plantagen etabliert. Die meisten Familien leben seit Generationen von der Landwirtschaft.

            Auf einer Kakao-Plantage unternehmen wir zunächst einen Rundgang und haben Zeit für eine Erfrischung im Fluss.
            Anschließend werden die einzelnen Prozess-Schritte von der Kakao-Bohne am Baum bis zur Tafel Schokolade demonstriert. Selbstverständlich werden wir auch davon probieren!

            Das kleine Dorf Morne La Croix ist unser nächster Halt. Es liegt sehr idyllisch inmitten der Northern Range. Hier servieren Ihnen Neil und Germaine ein typisches trinidadisches Essen in ihrem selbstgebauten Holzhaus. Gestärkt lassen wir uns noch die Pflanzen im Garten erklären.

            Einer der schönsten Märkte von Trinidad findet in Arima statt. Hier kaufen wir die Zutaten für das spätere gemeinsame Kochen. Matthew, der Koch und Guide zeigt und erklärt uns die exotische Vielfalt an Obst, Kräutern Gemüsen, Fisch und vieler weiterer lokaler Produkte. Tauchen Sie ein!

            Am Nachmittag kochen wir ein typisches trinidadisches Gericht im Guesthouse. Matthew leitet uns an und lüftet dabei einige kulinarische Geheimnisse. Gleichzeitig haben wir die Möglichkeit ein eigenes kulinarisches Souvenir zuzubereiten. Matthew zeigt uns wie man die legendäre „Trinidad Hot-Pepper-Sauce“ bzw. das vielseitig einsetzbare Green Seasoning herstellt. Das gemeinsame Abendessen findet heute im Garten statt. Mit einem weiteren Klassiker, dem „Rum Punch“ einem Rum Cocktail mit Limettensaft, Zucker und Muskat beginnt der gemütlichste Teil des Abends.

            Übrigens Matthew zeigt Ihnen auch gerne, wie dieser Cocktail auf echt trinidadische Art zubereitet wird.

            Heute findet der wöchentlichen Green Market in Santa Cruz statt. Es ist ein sozial und ökologisch orientierter Markt der bestrebt ist den Reichtum der Natur zu bewahren und zu fördern.

            Den restlichen Tag verbringen wir am schönsten Strand Trinidads, der Maracas Bay. Unterwegs geniessen wir den wundervollen Ausblick auf die karibische Nordküste Trinidads. Am Strand lassen wir uns von einem Bad im karibischen Meer und der dortigen kulinarischen Spezialität "shark and bake", frischer Haifisch im frittierten Brot, verwöhnen. Lecker!

            Heute ist wieder Markttag in Arima. Gemeinsam bummeln wir über den Markt und suchen die Zutaten für das heutige gemeinsame Kochen aus. Anschließend haben wir die Möglichkeit im umtriebigen Städtchen einzukaufen und die regionale Küche zu probieren. Unser Tipp: Unbedingt eine frische Kokosnuss trinken!

            Am Nachmittag starten wir mit der Zubereitung eines leckeren Abendessens.

            Heute geht es zu einem beliebten Wochenend-Ausflugsziel. An einem Fluss in Lopinot, einem Bergdorf im Regenwald, nehmen wir Teil an der Lieblingsbeschäftigung der Trinidadier: „River Lime“. Entspannt geniessen wir einen kühlen Rumpunch im Schatten und bemerken wie der trinidadische Koch unseren Appetit mit den Gerüchen von Curry und leckeren Gerichten weckt, die ganz traditionell auf einem Holzfeuer zubereitet werden. Beilagen sind Roti und “bus-up shut (eine Art indisches Fladenbrot) sowie Curry-Kartoffeln und Kichererbsen.

            Wir essen und trinken - wie die Trinidadier es lieben - in der freien Natur am Wasser, in tropischer Atmosphäre. Am Nachmittag besuchen wir das kleine Parang-Museum in Lopinot. Parang-Musik, das Vermächtnis der spanischen Eroberer wird noch heute, wenn auch in abgewandelter Form, von den Volkssängern der Insel bewahrt.

            Am frühen Nachmittag fliegen wir zur kleinen Schwester nach Tobago und werden zu unserer Strandunterkunft in Castara gebracht. Castara ist ein typischer kleiner Fischerort mit einer herrlichen Badebucht und einer entspannten Atmosphäre.

            Heute besuchen wir die schönsten Plätze von Tobago: die Karibik- und Atlantikküste der Insel mit ihren bezaubernden Stränden und Aussichtspunkten. Die Englishmans Bay ist eine Bucht, wo sich der Dschungel bis zum Strand hinzieht – dort kann gebadet und auch evtl. geschnorchelt werden (kommt auf die Wetterlage an!).

            Im Nordosten der Insel befindet sich der malerischen Fischerdorf “Charlotteville. Der sehr karibisch wirkende Ort liegt an der Man of War Bay mit ihren beeindruckenden Felsformationen. Über die „Windward Road“ geht es weiter nach Speyside. Hier erwartet uns ein typisch karibisches Mittagessen in “Jemmas Sea View Kitchen".

            Auf dem Rückweg besuchen Sie die historische Hauptstadt Scarborough mit ihrer wechselvollen Vergangenheit. Vom 1977 erbauten “Fort King George haben Sie einen herrlichen Blick auf den Hafen. Dieses Fort ist gut erhalten und gilt als Inbegriff gregorianischer Baukunst. Angeschlossen ist das Nationalmuseum, das auch indianische Kunst zeigt.

            Nutzen Sie den Tag für eigene Entdeckungen oder entspannen Sie sich am Strand, denn - wenn Sie mögen - kann es eine lange Nacht werden  

            Unser Tipp: Am Abend findet eine Dinner-Party am Strand von Castara statt. Mit Trommeln, Limbo und Tanz.

            Der Vormittag steht zur freien Verfügung.

            Am Nachmittag treffen wir uns mit Sharon, unsere heutige Köchin und Lehrerin Direkt am Strand von Castara werden wir erneut die unterschiedlichsten Leckerbissen zubereiten. Die wir selbstverständlich später in gemütlicher Runde am Strand probieren.

            Heute werden wir ganzen Tag auf dem Boot oder am Meer verbringen. Zunächst shippern wir entlang der karibischen Küste zu kleinen, abgelegenen Stränden. Dann zum berühmten Nylon Pool und Buccoo Reef mit der Gelegenheit zum Schnorcheln. Unterwegs sehen wir mit etwas Glück Delphine, Schildkröten, Mantas und Meeresvögel. Wer möchte kann sein Anglerglück probieren.

            Auf No Mans Land gibt es ein typisches Barbeque, gerne wird Ihr Fang mitgegrillt. Hier können wir den Rest des Tages Schnorcheln, Schwimmen, am Strand spielen oder einfach nur faul in der Sonne liegen.

            Noch ein letzter Tag auf Tobago:
            Vielleicht möchten Sie zu einem Ort zurückkehren, der Ihnen besonders gut gefallen hat? Noch letzte Souvenirs kaufen? Oder einfach nochmal faul in der Sonne liegen und limen!

            Ankunft in Deutschland.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              01.11.21
              31.12.21
              2.195 €

              01.01.22
              31.12.22
              2.245 €

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter
                KOLIBRI-REISEN GbR csr Siegel

                KOLIBRI-REISEN GbR

                Sautierstraße 45
                79104 Freiburg
                Deutschland
                0761 / 29257 21
                mail@kolibri-reisen.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • 9 x Ü im Chateau Guillaumme Guesthouse incl. HP
                  • 6 x Ü im BayView Guesthouse incl. Frühstück oder in Alibabas Sea Breeze App.
                  • Inlandsflüge Tobago-Trinidad-Tobago
                  • Programm
                  • englischsprachige Reiseleitung auf Trinidad
                  • deutschsprachige Reiseleitung auf Tobago
                  • Snacks und Drinks auf den Touren
                  • Eintritt zu den Ausflugszielen
                  • Kochkurse wie angegeben
                  • Trinidadisches Kochbuch
                  • alle Transfers
                  Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                    • Internationaler Linienflug (wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot)
                    • Rail&Fly-Ticket
                    • je nach Unterkunft: Verpflegung außerhalb des Programms
                    • Trinkgelder
                    • Persönliche Ausgaben, Souvenirs
                    • Reiseversicherungen
                    Teilnehmer/innen / ungefähre Gruppengröße

                      Min. Teilnehmerzahl: 5

                      Max. Teilnehmerzahl: 8

                      Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                      Atmosfair
                        atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Helfen Sie das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Trinidad & Tobago entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 2987 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 79 € unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                        Mehr zum Projekt: Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                        Zahlungsmodalitäten
                          • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 10 %
                          • Fälligkeit der Restzahlung: 21 Tage vor Reisebeginn
                          • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn möglich.