Reisefinder

Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von der

Wohin soll die Reise gehen? Ob Nah- oder Fernreisen, Wandern oder Wellnessurlaub, Urlaub in der Natur oder Städtereisen, Singlereisen oder Familienurlaub, Reisen in der Gruppe oder individuell – mit unserem Reisefinder finden Sie garantiert Ihre Wunschreise.

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2016

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 42 Veranstalter
- 134 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1

    Der Verband

    Das forum anders reisen ist ein Unternehmens- und Wirtschaftsverband kleiner und mittelständischer Reiseveranstalter, die das Ziel verfolgen, einen nachhaltigen Tourismus zukunftsfähig zu machen. Der als eingetragener Verein (e.V.) organisierte Dachverband wurde 1998 von zwölf Reiseveranstaltern gegründet und hat heute ca. 130 Mitglieder.

     

    Die Vereinsorgane sind laut Satzung:

    • der Vorstand
    • der/die Geschäftsführer/in als besonderer Vertreter/in
    • die Mitgliederversammlung

     


    DER VORSTAND


    Der vertretungsberechtigte Vorstand besteht aus dem 1. und 2. Vorsitzenden. Dies sind aktuell Manfred Häupl, Hauser Exkursionen, München (1. Vorsitzender) und Johannes Mayr, seabreeze travel, Augsburg (2. Vorsitzender). 

    Der Gesamtvorstand besteht aus fünf Mitgliedern. Er tauscht sich bei Telefonkonferenzen und Vorstandssitzungen regelmäßig aus und entscheidet über Neuanträge auf Mitgliedschaft; er fällt richtungsweisende Entscheidungen hinsichtlich der allgemeinen Verbandsarbeit und steht der Geschäftsführung in der Geschäftsstelle beratend und unterstützend zur Seite. Der Gesamtvorstand ist auch berechtigt Mitglieder beispielsweise bei Verstößen gegen den Kriterienkatalog von der Mitgliedschaft auszuschließen.

    1. Vorsitzender
    Manfred Häupl
    Hauser Exkursionen, München
    mhaeupl@forumandersreisen.de

    2. Vorsitzender
    Johannes Mayr
    seabreeze travel, Augsburg
    jmayr@forumandersreisen.de


    Annette Paatzsch
    Travel & Personality, Hannover
    apaatzsch@forumandersreisen.de


    Klaus Becker
    ZeitRäume, Pohlheim
    kbecker@forumandersreisen.de


    Kai Pardon
    ONE WORLD Reisen mit Sinnen, Dortmund
    kpardon@forumandersreisen.de

     

    DIE MITGLIEDERVERSAMMLUNG


    Die Mitgliederversammlung tritt regulär mindestens einmal jährlich zusammen. Sie entscheidet über die grundsätzliche Ausrichtung des Vereins und fällt langfristige Entscheidungen. Außerdem wählt die Mitgliederversammlung in einem Turnus von zwei Jahren den Vorstand und beschließt Satzungsänderungen sowie den jährlichen Haushaltsplanes.

     

    Darüber hinaus findet ein Austausch der Mitglieder in Regionalgruppen statt. Hier werden Informationen und Tipps weitergegeben sowie gemeinsame Veranstaltungen und Aktionen koordiniert.

    Die fünf Regionalgruppen sind:

    > Nord, Leitung: Matthias Pätzold, drp kulturtours  

    > West, Leitung: Bruno Peters, elan sportreisen 

    > Südwest, Leitung: Karen Wittel, atambo tours

    > Südost, Leitung: Uwe Endres, aytour

    > Ost, Leitung: Philipp Boecker, SAPIO - Kulinarische Entdeckungsreisen

     

    DIE GESCHÄFTSSTELLE


    Die Geschäftsstelle des Verbands hat ihren Sitz ab Juli 2015 in Hamburg. Sie vertritt die ideellen und wirtschaftlichen Ziele der Mitglieder. Dazu führt sie die regelmäßigen Geschäfte des Vereins, verwaltet die Mitglieder, gibt die monatlich erscheinenden E-Mail-Newsletter für Mitglieder und Kunden sowie den jährlich erscheinenden Reiseperlen Katalog heraus, organisiert die gemeinsamen Messeauftritte und aktualisiert die Internetseite und arbeitet Rahmenabkommen für die Mitglieder mit verschiedenen Kooperationspartnern aus.

    Daneben leistet die Geschäftsstelle die Öffentlichkeitsarbeit für den Verband, hält Kontakte zu anderen Organisationen und Institutionen, vertritt den Verein auf Workshops, in Bildungsinstittutionen und in branchenspeziufischen und politischen Gremien.

    In einem Netzwerk auf nationaler und internationaler Ebene pflegt die Geschäftsführung intensiven Austausch mit Fachleuten aus Politik, Umweltschutzorganisationen, sozialen Organisationen, touristischen Verbänden und Wissenschaft und entwickelt gemeinsam mit Vorstand und Mitgliedern neue zukunftsträchtige Ideen. Zahlreiche Kooperationspartner unterstützen das foruim anders reisen in der Öffentlichkeitsarbeit. Denn Nachhaltigkeit ist eine Idee, die alle Lebensbereiche umfasst.


    In der Geschäftsstelle sind neben der Geschäftsführerin Petra Thomas derzeit zwei Mitarbeiterinnen tätig: Melanie Hauser (Ansprechpartnerin für Mitglieder und die, die es werden wollen sowie Internetportal und CSR) und Marlene Mannsfeld (Marketing, Reiseperlen-Katalog und Finanzbuchhaltung). Weiterhin unterstützt eine Praktikantin das Team in allen Bereichen.

    Petra Thomas
    forum anders reisen e.V.
    Geschäftsführung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    petra.thomas@forumandersreisen.de
    +49 (0)40 / 181 2604 – 60

    Melanie Hauser
    forum anders reisen e.V.
    Mitgliederbetreuung, Internetportal, CSR
    melanie.hauser@forumandersreisen.de
    +49 (0)40 / 181 2604 – 62

    Marlene Mannsfeld
    forum anders reisen e.V.
    Reiseperlen Katalog, Marketing, Finanzbuchhaltung
    marlene.mannsfeld@forumandersreisen.de
    +49 (0)40 / 181 2604 – 61

    DER WISSENSCHAFTLICHE BEIRAT


    Der wissenschaftliche Beirat dient der Beratung in fachlichen Fragen und zur Verbesserung unserer Kontakte zu Institutionen und politischen Gremien. Vor juristischem Hintergrund hat er keine Funktion. Folgende Personen gehören dem Beirat an:

    > Dr. Christian Baumgartner, Naturfreunde Internationale

    > Prof. Dr. Wolfgang Strasdas, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

    > Prof. Dr. Torsten Kirstges, Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

    > Prof. Dr. Edgar Kreilkamp, Leuphana Universität Lüneburg

    > Markus Tressel, MdB

    > Prof. Dr. Julia Peters, Hochschule Kempten

    > Mechtild Maurer, ECPAT Deutschland e.V.

    > Dr. Christine Plüss, Arbeitskreis Tourismus und Entwicklun

    Stimmen aus dem forum

    Katja Wündrich
    Wind & Cloud Travel

    South Queensferry


    "Seit ich das erste Mal einen Reiseleiter bei der Arbeit gesehen habe, war ich wie gebannt von diesem Beruf. Mein Traumberuf! Und das in meinem Traumland: Schottland. Für mich gibt es nichts Schöneres, als Reisenden Land und Leute näher zu bringen und mit ihnen meine Begeisterung für Geschichte, Kultur und Natur zuteilen. Um das alles hautnah und unverfälscht zu erleben, kommt für mich nur umweltbewusstes Reisen abseits von massentouristischen Pfaden in Frage."
    Etai Paldi
    Israel mal anders

    Münster


    "2010 war ich Vater im Elternjahr und habe mich entschlossen, neben Wickeln und Kinderwagenschieben einen alten Traum wahr werden zu lassen: in Münster eine Gruppenreise in meine Heimat zu planen und zu begleiten, bei der meine persönlichen Kontakte zu Menschen sowie die Landschaften meiner Kindheit und Jugend im Mittelpunkt stehen. Meine Tochter ist nun 5 Jahre und die gelungene Erfahrung damals führte zu vielen weiteren Begegnungsreisen und mich auf einen neuen spannenden Weg."
    Birgit Heinchen
    Via Verde – Entdecken & Reisen

    Bonn


    "Schon immer war ich von fernen Ländern, exotischen Landschaften und anderen Kulturen begeistert. Und durch mein Studium der Ökologie beschäftigte ich mich außerdem intensiv mit der Empfindlichkeit unserer Umwelt. Durch sanften Tourismus kann ich Reisen und Naturschutz auf schönste Weise miteinander verknüpfen."
    Yasmine Haun
    France écotours

    Frankfurt


    "Ich liebe meine Heimat Frankreich. Mein Ziel ist es, Reisenden die vielen außergewöhnlichen, aber kaum bekannten Ecken des Landes zu zeigen und Begegnungen zwischen Deutschen und Franzosen zu ermöglichen. Am besten lässt sich das Land beim Wandern oder im Pferdewagen erkunden. Da ist der Kontakt mit der Natur und den Menschen am intensivsten. Jede Region ist etwas ganz Besonderes, doch mein Herz wird immer für meine Geburtsstadt Paris schlagen."
    Roland Streicher
    ReNatour

    Nürnberg


    "Kunden, bei uns meist Menschen mit Kindern, eine tolle Urlaubszeit in der Natur zu organisieren, macht mir riesig Spaß. Begonnen hat alles mit meiner Begeisterung für die Berge. Als Mitinhaber einer Skischule habe ich neben beeindruckenden Naturerfahrungen auch die Schattenseite des Tourismus kennen gelernt und mir vor gut 20 Jahren vorgenommen, einen anderen Tourismus anzustreben. Dass daraus ein Natur-Reiseveranstalter wird, war nicht abzusehen."
    Anja Follmer-Greiff
    Yoga Travel & Friends

    Berlin


    "Meine erste Yogareise auf die Götterinsel Bali hat mich tief berührt. In mir entstand der Wunsch, diese intensive Erfahrung mit anderen Menschen zu teilen. Es erfüllt mich mit großer Dankbarkeit, dass ich mit Yoga Travel & Friends die positiven Auswirkungen von Yoga auf Körper und Geist für jedermann praktisch erlebbar machen darf. Yoga ist eine Lebenshaltung, die Werte vermittelt und einem ethischen Verhaltenscodex folgt, auch im Tourismus."
    Karen Wittel
    atambo tours

    Frankfurt


    "Mein Leben ist das Reisen. Als Tochter deutscher Entwicklungshelfer bin ich in verschiedensten Ländern der Welt aufgewachsen und habe so ihre vielfältigen Kulturen kennenlernen dürfen. Als junge Erwachsene während des Studiums, habe ich immer nur auf die nächste Reise gespart. Damals schlug mein Herz besonders für Lateinamerika. Es sollte aber noch viele Jahre dauern, bis ich aus meiner Leidenschaft einen Beruf machte. Heute fasziniert mich die ganze Welt. Jüngst war ich in Bhutan – magisch und lehrreich zugleich! Wie toll, dass ich diese einzigartigen Erlebnisse für andere organisieren darf!"
    Sebastian Zoepp
    spreescouts

    Burg (Spreewald)


    "Erst nach den Reisen durch die große, weite Welt habe ich meine eigene Heimat für mich entdeckt – den Spreewald! Immer wieder genieße ich die Stille auf den Spreewaldfließen, den weiten Blick über saftig grüne Wiesen, den Plausch mit dem Kahnfährmann. Mit Spreescouts schaffe ich für unsere Gäste nun selbst Raum für solche Momente. Momente, die an der Seele dieser Landschaft und auch der eigenen rühren!"
    Marco Liuzza
    Sentiero...turismo

    Hamburg


    "Die Liebe zu meiner Frau hat mich vor über zehn Jahren nach Deutschland gebracht. Darüber bin ich sehr glücklich. Sizilien und Italien liegen mir aber nach wie vor am Herzen – allem voran der Naturschutz und natürlich die Menschen. Durch Sentiero… turismo kann ich mich von Deutschland aus für mein Land einsetzen und es Besuchern näher bringen. Gemeinsam treffen wir engagierte Menschen vor Ort und genießen die echte italienische Küche."
    Peter Bär
    Biketeam Radreisen

    Freiburg


    "Als leidenschaftliche Radfahrer erfüllten meine Frau und ich uns nach dem Studium unseren Traum: eine Weltreise mit dem Fahrrad! Wieder zurück, erinnerte ich mich an einen Satz des Schriftstellers Paul Nizon: „Der ganze Gewinn einer Reise liegt in ihrem letzten Tag. “Welche Auswirkungen hat die Reise also für uns auf die Zeit danach? Aus den privaten Radreisen entstand eine Firmenidee. Seitdem bereitet es mir ungeheuer große Freude, jedes Jahrmeinen Gästen die zuvor bereisten Länder zu zeigen und so meine Begeisterung weiterzugeben."
    Joachim Loritz
    Kolibri-Reisen

    Freiburg


    "‘Tobago is nice, Trinidad is paradise‘, heißt ein Werbeslogan des Inselstaats – nicht ohne Grund würde ich sagen. Seit über 20 Jahren bin ich regelmäßig im Paradies bzw. auf seiner Nebeninsel: besuche Freunde und Verwandte, genieße die Lebensfreude und Offenheit der Menschen, sowie die schöne Landschaft. Und das ganz abseits des Massentourismus – den gibt’s dort nämlich nicht."
    Dorit Hansen
    Solecu Tours

    Buxtehude


    "Vor 12 Jahren lebte und arbeitete ich in einem Öko-Projekt im Norden Ecuadors und in einer Regenwald-Lodge am Rio Napo. So nah an der Natur zu sein war wunderbar! Nebenbei leitete ich Reisen durch Ecuador und traf auf meinen Mann Xavier, einen erfahrenen Guide aus Quito. Zusammen gründeten wir Solecu Tours und sind seither glücklich mit dieser Entscheidung. Unsere Kinder sind begeisterte Naturforscher und reisen mit uns am liebsten in den Regenwald!"
    Jara Schreiber
    PRIORI Reisen

    Basel


    "Nach Jahren in der Tourismus- und Nachhaltigkeitsberatung zog es mich wieder zur Frage, wie man durch Tourismus ganz praktisch vor Ort zu einem guten Leben beitragen kann. Durch Zufall kam ich nach Madagaskar. Drei Monate arbeitete und reiste ich dort, und verliebte mich in die Insel. Umso schöner finde ich es, heute mit meinen madagassischen Kolleginnen Hand in Hand zu arbeiten und anderen die Vielseitigkeit Madagaskars zu zeigen – auf tiefgehenden Reisen, deren Wertschöpfung vor allem im Land bleibt."
    Claudia Behlert
    Daktari Travel

    Köln


    "Als Kind träumte ich davon Stewardess zu werden. Später wollte ich, beeinflusst durch die TV Serie „Daktari“, als Forscherin in Afrika leben. Schließlich wurden es fünf Jahre Entwicklungshilfe in Malaysia. Während meiner zahlreichen Touren durch Afrika und Asien war mir die emotionale Bindung zu einem Land besonders wichtig: Mich wie ein „Resident“ zu fühlen, Menschen anderer Kulturen zu begegnen, mich auszutauschen und die Natur in der ganzen Vielfalt zu erleben sind prägende Faktoren für mich. In logischer Konsequenz engagiere ich mich für den Artenschutz – privat und beruflich. All dies macht für mich den besonderen Reiz des Reisens aus."
    Anja Dejoks
    a&e erlebnis:reisen

    Hamburg


    "Die Freiheit des Reisens – ich begegne ihr mit Anfang 20 das erste Mal auf einer Reise nach Korsika. Bald darauf begann ich ferne Kontinente zu entdecken: Asien, Afrika und Südamerika. Es sind die emotionalen Momente einer Reise, die mich faszinieren. Eine Begegnung am Wegesrand, ein Lächeln, eine spontane Einladung zum Tee… - magische Momente! Momente, die wir heute für unsere Gäste unterwegs auf Reisen erschaffen. Momente, die in Erinnerung bleiben – manche davon ein Leben lang…"
    Evelyn Bader
    WomenFairTravel

    Berlin


    "Ich liebe es, sinnlich unterwegs zu sein und dabei nicht unsinnig zu werden. Den Weltblick bewahren und den Luxus der Einfachheit genießen: eine besondere Begegnung, ein überraschendes Lachen, ein Ort der Ruhe. Als Mitbegründerin der Frauentouristik vernetze ich seit 30 Jahren Frauen mit den unterschiedlichsten Lebenswelten, schaffe Begegnungen und Kontakte. Das kann der Kontakt zu anderen, aber auch zu sich selbst sein. Mal mit einer Mongolin durch die Wüste Gobi reiten oder mit Yoga an schönsten Orten entspannen."
    Kathrin von Schiller
    América Andina

    Münster


    "Lateinamerika ist für mich wie ein Virus. Eingefangen habe ich ihn mir, als ich während meines Studiums auf Kuba war und später mehrere Monate durch Mittel- und Südamerika gereist bin. Ich habe im Pantanal einem Jaguar in die Augen geblickt, war sprachlos bei der Aussicht vom Tafelberg Roraima und bin in Guatemala im vollgestopften Chicken-Bus mit Hühnern auf dem Schoß stundenlang gefahren. Unvergessliche Momente reihen sich aneinander, so auch der, als ich meinen kleinen Sohn am Fuße der Torres-Spitzen im chilenischen Nationalpark Torres del Paine gewickelt hab. Einen besonderen Platz in meinem Herzen hat aber Kolumbien ergattert – dichte Regenwälder, schneebedeckte Berge und menschenleere Strände, archäologische Stätten, freundliche Menschen, der beste Kaffee der Welt und der Rhythmus der Salsa-Musik..."
    Durziijalbuu Sengee
    nomadic ways

    Bonn


    "Schon während meines Studiums in Deutschland war ich ein begeisterter Reisender. Zurück in meiner Heimat arbeitete ich in der Entwicklungshilfe, die mich in viele Regionen der Mongolei führte. Die endlosen Weiten, die kaum zu beschreibende Stille und das einfache nomadische Leben meines Heimatlandes faszinierten mich. Gerne wollte ich andere Menschen an dieser Faszination teilhaben lassen. Somit war die Idee von nomadic ways geboren. Es ist für mich ein ganz besonderes Geschenk, dass ich Menschen in einen der schönsten Winkel dieser Erde führen darf, der zugleich meine Heimat ist."
    Gerald Gschanes
    Oliva Reisen

    Feldkirchen bei Graz


    "Schon in frühen Jahren wollte ich andere Länder und Kulturen entdecken. Zahlreiche wunderschöne Reisen durfte ich auf dieser faszinierenden Welt bereits unternehmen. Durch glückliche Fügungen konnte ich meinen Traum bald in die Realität umsetzen: von meinem Hobby, dem Reisen, leben zu können. Mittlerweile sehe ich es als meine Aufgabe und Leidenschaft, Menschen für die Natur und Schönheiten da draußen zu begeistern. Mit Oliva Reisen habe ich seit einigen Jahren die Möglichkeit diese Werte in die Welt zu tragen. Ich liebe meine Arbeit und versuche täglich unseren Kunden Freude und Begeisterung durch unsere Reisen zu vermitteln."
    Sonja Miko
    Indigourlaub

    Linz


    "Jeder hat so seinen eigenen Zugang zum Reisen. Vom Kennenlernen neuer Länder und Kulturen zur Erholung-auf-Knopfdruck muss der Urlaub für so manches herhalten. Für mich ist das Verreisen immer mit einer inneren Reise verbunden, ein kleines Stück Neuland auch in sich selbst zu entdecken. Und so nahm die Idee, Urlaub mit Programmen für Körper, Geist & Seele zu verbinden, immer mehr Gestalt an. Vor nunmehr zehn Jahren gründete ich Indigourlaub und fand meine Berufung!"
    Ingo Nösse
    Papaya Tours

    Köln


    "Reisen bedeutet für mich Freiheit und den unglaublichen Luxus von anderen Kulturen immer auch ein Stück für sich mitnehmen zu können. Angefangen hat alles für mich mit einem Sprachaufenthalt in London, der mich zum Tourismusstudium führte, was mich wiederum zu einem Sprachaufenthalt und Praktikum nach Ecuador brachte. Dieses wunderschöne Land mit seinen herzlichen Menschen und deren ansteckender Lebensfreude hat mich schließlich für immer geprägt und meine Liebe zu Lateinamerika entfacht. Jetzt teile ich nun schon seit 10 Jahren meine Leidenschaft mit unseren Kunden und kann mir weiterhin nichts Schöneres vorstellen!"
    Manfred Häupl
    Hauser Exkursionen

    München


    "Hat man die Liebe zum Trekking einmal entdeckt, lässt sie einen wohl nicht mehr los. Wandern ist aktive Erholung – in der Bewegung komme ich zur Ruhe. Es ermöglicht wertvolle Begegnungen auf Augenhöhe und führt einen an Plätze, die man anders nicht erreicht. Als ich mit Anfang 20 begann als Student bei Hauser zu jobben, ahnte ich noch nicht, dass diese Art des Reisens mich ein Leben lang begleiten sollte, dass ich eine Vielzahl beeindruckender Touren unternehmen würde und dass ich nicht nur meinen Beruf, sondern auch meine Berufung gefunden hatte."
    Antje Seele
    Tour Exquisit

    Hamburg


    "Burgund habe ich eher zufällig auf der Durchreise entdeckt – und mich so in diese französische Region verliebt, dass ich gleich ein paar Jahre geblieben bin. Die Franzosengenießen jeden Moment, die herrliche Natur, ein ausgedehntes Essen, ein gutes Glas Wein oder ein Gespräch über das Leben an sich. So habe ich dort eine wunderbare Zeit verbracht – nicht nur Burgund, sondern ganz Frankreich ist meine zweite Heimat geworden. Diese Begeisterung für das französische Savoir-vivre gebe ich gern an meine Kunden weiter."
    Markus Hegemann
    Neue Wege

    Rheinbach


    "Beim Reisen nehmen Menschen sich selbst und ihre Umwelt viel bewusster wahr als im Alltag. Bewusstes Leben ist auch zentraler Gedanke im Yoga. Die Verbindung Reisen und Übung sind für mich deshalb ideale Wege einer bewussten, nachhaltigen Art die Welt zu entdecken."
    Uwe Endres
    aytour

    Starnberg


    "Anfang der Neunziger Jahre leistete ich meinen Zivildienst in einem Jugendgästehaus des DJH ab – noch ganze 24 Monate lang. Den Nachteil, den längsten Zivildienst der deutschen Geschichte erfüllen zu müssen, wog die erste touristische Erfahrung leicht auf. Schon bald stand der Entschluss für mich fest, Tourismus zu studieren. Und der lange Zivildienst brachte – neben viel Lebenserfahrung – auch den Abbau der Wartesemester mit sich. Schon im Studium in München wurde der Gesundheitstourismus mein Steckenpferd. Auf Empfehlung meines Professors kam ich in Sri Lanka mit Ayurveda in Berührung, lange bevor hier in Europa ein Trend daraus wurde. Die Gründung von aytour liegt nun bald 20 Jahre zurück und noch immer freut es mich, zusammenmit meinem Team, vielen Menschen mit Ayurveda in ihrem Leben weiterhelfen zu können."
    Bruno Peters
    elan Sportreisen

    Köln


    "Schon sehr früh war ich mit Eltern und Geschwistern regelmäßig aktiv in den Bergen unterwegs, das erste Mal 1965 in Werfenweng. Wandern und Skilaufen war unsere Leidenschaft. Während des Sportstudiums organisierte ich dann erstmals Gruppenskireisen. Schnell entwickelte sich die Idee, daraus mehr zu machen. Die Grundidee ist immer geblieben. Bewegung und Sport in der Natur sind der Dreh- und Angelpunkt jeder Reise. Meinen privaten Urlaub gestalte ich heute übrigens noch genauso wie früher: aktiv in den Bergen unterwegs."
    Klaus Lange
    Rucksack Reisen

    Münster


    "Was gibt es Schöneres als gemeinsam mit einer netten Gruppe in der Natur unterwegs zu sein? Ob Paddeln, Radfahren, Wandern oder im Winter Skitouren gehen, Schneeschuh wandern und Ski laufen – Sport im Freien hat mir schon immer Spaß gemacht. Deshalb habe ich bereits als Student Kanutouren geleitet. Diese Begeisterung ist es auch, die mich bis heute motiviert, gemeinsam mit unserem Team Aktivreisen für abenteuerlustige Gäste an wunderschönen Orten zu organisieren."
    Uli Frings
    Ardèchereisen

    Laboule


    "Als ich vor vielen Jahren begann ein altes Bruchsteinhaus in Valousset am Rande des Massif du Tanargue zu renovieren war mir noch nicht klar, dass das der Beginn von Ardèchereisen sein sollte. Die Freunde, die mir halfen, genossen es mit französischem Essen, gutem Wein und Wanderungen durch die beeindruckende Berglandschaft der Ardèche belohnt zu werden. Dies hat mir so viel Spaß gemacht, dass daraus die Idee für meine Wanderwochen entstand."
    Susanne Stemann-Acheampong
    Ghana Reisen

    Göttingen


    "Ein Trommel-Workshop in Ghana lockte mich 1981 zum ersten Mal über Europas Grenzen. Das Land und die Herzlichkeit seiner Bewohner haben mich dann immer wieder in ihren Bann gezogen, bis ich schließlich mit meinem ghanaischen Mann das KASAPA Tourismusprojekt aufgebaut habe. Die Vielfalt Ghanas hautnah zu erleben bedeutet für mich: beeindruckende Natur, historische Zeugnisse des Ashanti-Königsreichs, traditionelle Kultur und moderner Alltag – ein buntes, faszinierendes Kaleidoskop."
    Rainer Stoll
    travel-to-nature

    Ballrechten


    "Dschungel, Vulkane und das Meer auf kleinster Fläche vereint – Menschen, die einen mit Herzlichkeit empfangen: Ja, man kann schon sagen, dass Costa Rica meine zweite Heimat ist. Es ist ein unglaublich beeindruckendes Land, in dem Naturschutz Priorität hat – was mir als Naturliebhaber ein besonderes Anliegen ist. Das Schöne an meinem Beruf ist, dass er mich an faszinierende Plätze zu faszinierenden Menschen bringt und es mir ermöglicht, meine Begeisterung an andere Leute weiterzugeben."
    Johannes Mayr
    seabreeze travel

    Augsburg


    "1983 entdeckte ich in meinem Diercke-Schulatlas ein paar Punkte mitten im Atlantik – "Açores (port.)". Die Recherchen waren mühsam, das Internet noch nicht erfunden! Die WG Mitbewohner waren aber begeistert von der Urlaubsidee und bereits im Sommer standen wir auf der ersten Insel und fühlten uns wie Columbus. Die neun Inseln ließen uns nicht mehr los und Jahre später kauften meine Frau und ich ein Häuschen auf der Insel Pico. 1999 erschien dann der erste Azoren-Katalog. Mit unseren individuellen Rundreise Packages haben wir seither vielen Kunden zu diesem speziellen „Columbus-Effekt“ verholfen."
    Ingo Lies
    Chamäleon

    Berlin


    "Ursprünglich sollte es nur ein Abenteuer werden: Mit einer Handvoll Freunde durch Nepal. Dann ließ es mich nicht mehr los und ich träumte davon, anderen Menschen zu zeigen, wieviel intensiver man fremde Länder und Kulturen erfahren kann, wenn man ihnen auf Augenhöhe begegnet. Aus dieser Idee entstand Chamäleon – Die Reise Ihres Lebens – mit höchstens 12 Teilnehmern und aktuell über 100 atemberaubenden Wunderwelten Reisen in die Seele von 42 Ländern. Traum erfüllt."
    Axel Neuhaus
    Lupe Reisen

    Troisdorf


    "Auf einer botanischen Exkursion während des Studiums war ich das erste Mal in der Südtürkei und vollauf begeistert. Die vielfältige Pflanzenwelt faszinierte mich und die gut erhaltenen antiken Stätten zogen mich in ihren Bann. Vor allem aber habe ich die Menschen in mein Herz geschlossen. Wer in die Türkei reist, kommt als Gast und geht als Freund, sagt das Sprichwort – und dazu lade ich meine Gäste ein."
    Minna Murtonen
    Äksyt Ämmät

    Nurmes


    "Paddeln am See… Durch die weite Landschaft Nordkareliens wandern… Im Winter Skilaufen… Fahrradfahren, Beeren sammeln oder in die Sauna gehen. Das mache ich am liebsten – und dazu lade ich auch meine Gäste recht herzlich ein. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Menschen hier zur Ruhe kommen und sich entspannen können. Und es macht einfach Spaß, mit ihnen gemeinsam am Lagerfeuer zu sitzen, zu kochen, zu plaudern oder einfach die Stille zu genießen."
    Tilo Lamm
    biss Aktivreisen

    Berlin


    "Meine erste große Reise in Richtung Osten führte mich 1981 zum Ingenieurstudium nach Kiew. Doch bald musste ich feststellen, dass für uns „Ostler“ selbst der Reisefreiheit im großen Freundesland enge Grenzen gesetzt waren. Erst einige Jahre später konnte ich als Reiseleiter die vielen Natur und Kulturschätze sowie die große Gastfreundschaft in der Ukraine, Russland, Georgien oder Zentralasien entdecken. Heute macht es mir Spaß, als Reiseveranstalter anderen Menschen den unbekannten Osten näherzubringen."
    Ilona Hensel
    GeoTOURa

    Heidelberg


    "Als ich das erste Mal in Andalusien war, wusste ich: Das ist der Beginn einer großen Liebe! Ich begann Spanisch und Flamenco zu lernen, besuchte zahlreiche Vorlesungen zur Geschichte, Literatur- und Sprachwissenschaft an der Uni und reiste bei jeder Gelegenheit in die Region. Heute ist meine Passion mein Beruf. Ich genieße es, meine Begeisterung für Land und Leute mit anderen zu teilen. Es macht mir Spaß ganz besondere Reisen zu organisieren und Reisenden das ein oder andere Geheimnis der Region anzuvertrauen."
    Sonja Heidtmann
    Sento Wanderreisen

    München


    "Reisen ist für mich ein ganz intensives Entdecken und Erleben von anderen Ländern, Menschen und Kulturen. Ich bin schon immer viel gereist und habe das vor einigen Jahren zu meinem Beruf gemacht – denn es macht süchtig, dieses intensive Erleben! Ich empfinde es als eine sehr große Bereicherung, Menschen aus anderen Ländern kennen zulernen, ihre Geschichten zu hören und ein bisschen teilzuhaben. Auch bei vielen unserer Reisen treffen wir Einheimische, die uns gerne etwas von sich und ihrer Region erzählen. Dazu ein entspanntes Wandern in der Natur, schöne Unterkünfte und gutes Essen – das ist für mich genussvolles, schönes Reisen."
    Sven Köhne
    contrastravel

    Bordesholm


    "Das Thema 'aktiv und vernünftig reisen' faszinierte mich schon während des Studiums. Zuvor hatte ich auf einer von vielen Reisen meine Trauminsel entdeckt: Island! Die landschaftlichen Kontraste und elementaren Kräfte faszinierten mich auf Anhieb. Und bald lernte ich auch die kleinen Eigenheiten der etwas 'spleenigen' Isländer lieben. Der Grundstein für contrastravel war gelegt. Seitdem engagieren wir uns voller Energie, um unseren Kunden die kontrastreiche Insel im Nordatlantik auf klassischen und unkonventionellen Wegen zu zeigen."
    Philipp Boecker
    SAPIO Kulinarische Entdeckungsreisen

    Berlin


    "Meine Leidenschaften sind Kultur und Kulinarik. Deshalb habe ich in Frankreich und Italien Kunstgeschichte und die gastronomischen Wissenschaften studiert und engagiere mich für die Slow-Food-Bewegung. Meine Leidenschaften und die faszinierende Verbindung von Kultur und Kulinarik sind die Grundzutaten unserer Entdeckungsreisen. Denn beim Kochkurs mit der Hausmutter, bei der gemeinsamen Olivenernte oder der nächtlichen Trüffelsuche lernen die Gäste neben dem Land und seinen Traditionen die Menschen, ihre Geschichten und Lebensmodelle kennen."    
    Unsere Auszeichnungen

      Travel One Nachhaltigkeitspreis

      Gemeinschaftsprojekt „Neue Energie für Nepal“ wurde mit dem Nachhaltigkeitspreis der renommierten Fachzeitschrift ausgezeichnet

      Grüne Palme 2008 GeoSaison

      Auszeichnung des forum anders reisen für sein Engagement im nachhaltigen Tourismus.

      Goldene Palme 2008 GeoSaison

      Auszeichnung für die Fahrradreise "In 175 Tagen um die halbe Welt" von Athen nach Peking.

      Touristikpreis der Zeitung "Sonntag aktuell"

      Auszeichnung für die Radreise "In 175 Tagen um die halbe Welt".

      Best Practice Award 2008 des Travel Industry Club

      3. Platz für das CSR-Projekt des forum anders reisen.

      Nationaler Sonderpreis des European Corporate Responsibility Awards

      Auszeichnung durch Prof. Dr. Töpfer für den CSR-Zertifizierungsprozess des forum anders reise.

      Stimmen aus dem Forum
        Kathrin von Schiller
        América Andina
        Münster

        "Lateinamerika ist für mich wie ein Virus. Eingefangen habe ich ihn mir, als ich während meines Studiums auf Kuba war und später mehrere Monate durch Mittel- und Südamerika gereist bin. Ich habe im Pantanal einem Jaguar in die Augen geblickt, war sprachlos bei der Aussicht vom Tafelberg Roraima und bin in Guatemala im vollgestopften Chicken-Bus mit Hühnern auf dem Schoß stundenlang gefahren. ...
        > alle Stimmen
        Jara Schreiber
        PRIORI Reisen
        Basel

        "Nach Jahren in der Tourismus- und Nachhaltigkeitsberatung zog es mich wieder zur Frage, wie man durch Tourismus ganz praktisch vor Ort zu einem guten Leben beitragen kann. Durch Zufall kam ich nach Madagaskar. Drei Monate arbeitete und reiste ich dort, und verliebte mich in die Insel. Umso schöner finde ich es, heute mit meinen madagassischen Kolleginnen Hand in Hand zu arbeiten und anderen ...
        > alle Stimmen
        Uwe Endres
        aytour
        Starnberg

        "Anfang der Neunziger Jahre leistete ich meinen Zivildienst in einem Jugendgästehaus des DJH ab – noch ganze 24 Monate lang. Den Nachteil, den längsten Zivildienst der deutschen Geschichte erfüllen zu müssen, wog die erste touristische Erfahrung leicht auf. Schon bald stand der Entschluss für mich fest, Tourismus zu studieren. Und der lange Zivildienst brachte – neben viel Lebenserfahrung – a...
        > alle Stimmen
        Unser Newsletter: Bleiben Sie informiert!

          Melden Sie sich noch heute für unseren kostenlosen, monatlichen Newsletter an. Lassen Sie sich inspirieren von innovativen Reiseideen unserer Mitglieder und spannenden Tipps rund um's nachhaltige Reisen. Außerdem winken beim Gewinnspiel attraktive Preise!

          Schauen Sie sich den aktuellen Newsletter an!

          Jetzt kostenlos anmelden!


          P.S. Natürlich kann der Newsletter jederzeit abbestellt werden.

           

           

          werden sie fan vom forum anders reisen

            Interessant, abwechslungsreich, innovativ – täglich aktuell auf unserer facebook-Seite.

            Klicken Sie "Gefällt mir" und bleiben Sie stets auf dem Laufenden!