Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2020

Nah- und Fernreisen von Spezialisten

Der Katalog für nachhaltiges Reisen:
- 43 Veranstalter
- 100 Reisen

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*

    Mit starken Partnern eng verbunden

    Wir thematisieren den verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen, Naturlandschaften und sozialen Gemeinschaften. Unsere Anstöße helfen mit, viele Umweltbelastungen zu verringern. Wir sind das Forum für immer mehr Menschen, denen es nicht nur um das Wohin geht, sondern auch um das Wie. Zahlreiche Kooperationspartner unterstützen uns in unserer Öffentlichkeitsarbeit. Denn Nachhaltigkeit ist eine Idee, die alle Lebensbereiche umfasst.


    atmosfair

    Nicht jeder kann oder will auf einen Flug verzichten – auch wenn klar ist, dass jeder Flug zur Klimaerwärmung beiträgt. Die gemeinnützige Klimaschutz-Organisation atmosfair, die vom forum anders reisen mitbegründet wurde, bietet hier eine konkrete Handlungsmöglichkeit: Über atmosfair lassen sich die Treibhausgasemissionen, die bei Ihrer Flugreise entstehen, sowie die Kosten zur Einsparung der Emissionen an anderer Stelle berechnen. Mit Ihrem Klimaschutzbeitrag unterstützen Sie nach den höchsten Standards (CDM und Gold Standard) zertifizierte Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern (z. B. Solar-, Wasserkraft-, Biomasse- oder Energiesparprojekte). Durch diese werden die durch Ihren Flug verursachten Klimagase eingespart und darüber hinaus auch die Umwelt- und Lebensbedingungen der Menschen in den Projektregionen nachhaltig verbessert.

     

    Zur Website

     

     

     

    Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst

    Der Tourismus in Länder des Südens stellt eine wichtige Brücke zwischen Menschen in Europa und Menschen in Entwicklungsländern dar. Jedoch profitiert dabei häufig nicht die Bevölkerung vor Ort, sondern vor allem ausländische Unternehmen oder einheimische Investoren - mit riesigen Hotelanlagen, Golfplätzen und Freizeitparks, die die Umwelt belasten. Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst setzt sich gemeinsam mit ökumenischen Partnern für einen nachhaltigen, sozial verantwortlichen und umweltverträglichen Tourismus ein und gibt den Informationsdienst TourismWatch heraus. Dieser bietet Berichte und Hintergründe zum Ferntourismus und verweist auf Tagungen und Literatur zu diesem Thema.

    Zur Website

     

     

    Deutsche Bundesstiftung Umwelt

    Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ist eine der größten Stiftungen in Europa. Sie fördert innovative beispielhafte Projekte zum Umweltschutz aus den Bereichen Umwelttechnik, Umweltforschung und Naturschutz sowie Umweltkommunikation und Kulturgüterschutz. Im Mittelpunkt der Förderung stehen kleine und mittlere Unternehmen, denen die Deutsche Bundesstiftung Umwelt die Chance geben möchte, ihre Ideen für eine nachhaltige Entwicklung umzusetzen. Allgemeine Voraussetzungen für eine Förderung sind die folgenden drei Kriterien: Innovation, Modellcharakter und Umweltentlastung.

    Zur Website

     

     

    ECPAT Deutschland

    ECPAT kämpft weltweit gegen die zunehmende Kinderprostitution in Reiseländern. Aufklärungskampagnen und Ausbildungsprogramme in Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern bilden den Kernbereich der Arbeit von ECPAT.


    Zur Website

     

     

    Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH), Fachbereich Nachhaltiger Tourismus

    Der Tourismus ist weltweit ein Wachstumsmarkt. Die HNE Eberswalde hat daher als Verknüpfung betriebswirtschaftlicher und ökologischer Fachgebiete den in Deutschland einmaligen Masterstudiengang "Nachhaltiger Tourismus" entwickelt.

    Zur Website

     

     

    KATE e.V.

    Die Kontaktstelle für Umwelt & Entwicklung entstand 1997 aus der Motivation und dem festen Glauben, dass eine faire Globalisierung möglich ist. Die Grundlage unseres Handelns bildet dabei die Sorge um die weltweit zunehmende Armut und Umweltzerstörung. Trotz aller internationalen Bemühungen um eine ausgewogene Entwicklung zwischen Nord und Süd ist die Kluft zwischen Arm und Reich in den letzten Jahrzehnten immer größer geworden und die Umweltzerstörung hat lebensbedrohende Ausmaße angenommen. Die völlige Ökonomisierung der Gesellschaft ist eine Fehlentwicklung, welche die Menschenrechte und die zivilgesellschaftlichen Werte bedroht.


    Zur Website

     

     

    Deutscher Reiseverband e.V. (DRV)

    Der Deutsche Reiseverband e.V. (DRV) setzt sich seit über 60 Jahren für die Interessen der Tourismusbranche in Deutschland ein. Mitglieder sind deutsche Reiseveranstalter, Reisemittler sowie touristische Dienstleister. So kommen eine Vielzahl an Experten zusammen, die ihr Fachwissen einbringen und so die Tourismusbranche aktiv mitgestalten. Das forum anders reisen e.V. ist Fördermitglied des DRV und nimmt zugleich aktiv einen Sitz im Nachhaltigkeitsausschuss wahr.

    Zur Website

     

     

    Naturfreunde Internationale

    Die Naturfreunde Internationale (NFI) ist der Dachverband der Naturfreundebewegung und setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung von Umwelt und Gesellschaft ein. Mit ihrer Marke respect führt die NFI Informations- und Bildungsarbeit für Reisende und Tourismuswirtschaft durch.

    Zur Website

     

     

    Reisemedizinisches Zentrum des Tropeninstituts Hamburg

    Das Reisemedizinische Zentrum des Tropeninstituts Hamburg ist unser exklusiver Partner im Bereich Beratung zu gesundheitlichen Reiseinformationen. Außerdem betreibt das Reisemedizinische Zentrum das Internetportal, von welchem wir sämtliche Länderinformationen zu Gesundheit, Einreisebestimmungen usw. erhalten. Auf den Internetseiten erhalten Sie zudem reisemedizinische Gesundheitstipps, News über Gesundheitsgefahren und - risiken weltweit, Länderdaten und Hintergrundinformationen über Ihr Reiseland. Sie können auch eine individuelle, ärztlich betreute Beratung in Anspruch nehmen. Ausführliche Fachinformationen sind für Ärztinnen und Ärzte bestimmt.

    Zur Website

     

     

    Roundtable Menschenrechte im Tourismus

    Wir sind Mitglied des Roundtable Menschenrechte im Tourismus, einem Zusammenschluss von verschiedenen Tourismusunternehmen, Nichtregierungsorganisationen und staatlichen Institutionen. Aufmerksame Konsumenten, Investoren oder kritische Medien – Unternehmen sehen sich immer öfter mit der Frage konfrontiert, wie sie in ihrer Geschäftstätigkeit den Schutz der Menschenrechte sicherstellen. Tourismus findet von Menschen für Menschen statt. Menschen stehen somit zu jeder Zeit im Mittelpunkt jeder touristischen Aktivität. In der Tourismuswirtschaft stellt sich für viele Unternehmen nicht mehr die Frage ob, sondern wie sie mit ihrer menschenrechtlichen Verantwortung umgehen. Der Roundtable Menschenrechte im Tourismus möchte dies unterstützen.

    Zur Website

     

     

    The Code

    "The Code" ist die übergeordnete Kinderschutzorganisation zur weltweiten Koordinierung der Verbreitung und Umsetzung des Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung im Tourismus. Die Nichtregierungsorganisation hat ihren Sitz in Bangkok.

    Zur Website

     

     

     

    Stimmen aus dem Forum
      Marcus Paris
      Boundless
      Berlin

      "Eine enge deutsch-englische Familienfreundschaft führte mich von Kindheit an mehrfach nach Cornwall, Anglistikstudium und zahlreiche Saisonen als Reiseleiter auf den britischen Inseln folgten. Neben den grandiosen Landschaften fasziniert mich auf den Inseln v.a. die Freiheit im Denken, die viele exzentrische Blüten treibt, das Bewusstsein für Geschichte und Tradition sowie die Freundlichkeit...
      > alle Stimmen
      Johannes Reißland
      Neue Wege Seminare & Reisen
      Rheinbach

      "Nach dem Abitur begab ich mich auf eine einjährige Entdeckungsreise durch die große weite Welt. Asien, Australien und die Südsee faszinierten mich dabei besonders. Getreu dem Yogaprinzip „Leben im hier und jetzt“ habe ich mich gerne auf die lokalen Gegebenheiten eingestellt, ohne das damals schon als „nachhaltigen Tourismus“ oder „slow-travel“ zu bezeichnen. Der achtsame Umgang mit Menschen ...
      > alle Stimmen
      Markus Hegemann
      Neue Wege Seminare & Reisen
      Rheinbach

      "Beim Reisen nehmen Menschen sich selbst und ihre Umwelt viel bewusster wahr als im Alltag. Bewusstes Leben ist auch zentraler Gedanke im Yoga. Die Verbindung Reisen und Übung sind für mich deshalb ideale Wege einer bewussten, nachhaltigen Art die Welt zu entdecken."
      > alle Stimmen
      Unsere Auszeichnungen

        Travel One Nachhaltigkeitspreis

        Gemeinschaftsprojekt „Neue Energie für Nepal“ wurde mit dem Nachhaltigkeitspreis der renommierten Fachzeitschrift ausgezeichnet

        Projekt Nachhaltigkeit 2017

        Gemeinschaftsprojekt „Neue Energie für Nepal“ erhält Auszeichnung des Rates für nachhaltige Entwicklung

        Grüne Palme 2008 GeoSaison

        Auszeichnung des forum anders reisen für sein Engagement im nachhaltigen Tourismus.

        Goldene Palme 2008 GeoSaison

        Auszeichnung für die Fahrradreise "In 175 Tagen um die halbe Welt" von Athen nach Peking.

        Touristikpreis der Zeitung "Sonntag aktuell"

        Auszeichnung für die Radreise "In 175 Tagen um die halbe Welt".

        Best Practice Award 2008 des Travel Industry Club

        3. Platz für das CSR-Projekt des forum anders reisen.

        Nationaler Sonderpreis des European Corporate Responsibility Awards

        Auszeichnung durch Prof. Dr. Töpfer für den CSR-Zertifizierungsprozess des forum anders reise.

        Tipps zum nachhaltigen Reisen
          Entdecken Sie Ihre Urlaubswelt gemächlich


          Bevorzugen Sie langsame Wege der Fortbewegung: Zu Fuß, per Fahrrad oder Kanu erleben Sie die Natur hautnah. Und planen Sie vor allem genügend Zeit vor Ort ein, damit Sie nicht von A nach B hetzen müssen. Weniger ist oft mehr…
          > alle Tipps
          Die Besonderheiten der lokalen Küche entdecken


          Bevorzugen Sie saisonale und fair gehandelte Produkte, wenn möglich aus ökologischem oder kleinbäuerlichem Anbau. Durch den Genuss von lokalen Produkten anstelle von Importprodukten entlasten Sie die Umwelt durch kurze Transportwege.
          > alle Tipps
          Schöne Erinnerungen schaffen


          Sie wünschen sich schöne Urlaubserinnerungen? Zeigen Sie Respekt! Bitten Sie vor dem Fotografieren immer um Erlaubnis, z. B. mit einer freundlich fragenden Geste.
          > alle Tipps