Reisefinder

Hier Finden Sie Ihre Reise

Präsentiert von

Individualreisen
Gruppenreisen
ajax loader

Über uns

Anders reisen: Verantwortung übernehmen

Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Unser Name steht für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.

Reiseperlen 2021

DAS MAGAZIN FÜR NACHHALTIGES REISEN

Mehr als 90 Geschichten
erzählen von
Orten und Menschen
in Deutschland, Europa
& der Welt
Reiselust pur!

Online blättern
BESTELLENSCHLIESSEN
Reiseperlen

Reiseperlen Katalog bestellung header

Reiseperlen Katalog bestellung header Seite 1
Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis*
    Der Verband für nachhaltigen Tourismus
      Fair zu den Menschen
        Freundlich zur Umwelt
          Außergewöhnliche Reiseerlebnisse
            Vielfalt erleben

            Südstaaten USA: Bürgerrechte und afroamerikanische Kultur

            • Martin Luther Kings Geburtshaus in Atlanta
            • Lorraine Motel in Memphis
            • Verschiedene Civil Rights Museen
            • Verschiedene Plantations
            • New Orleans – Wiege des Jazz
            • B.B. King und Grammy Museum
            • Stax Museum of American Soul Music
            • Geburtshaus von Elvis Presley

            Von Martin Luther zu B.B. King
            Zur Geschichte der Südstaaten gehört die Sklaverei genauso wie deren Überwindung. Lernen Sie Menschen und Orte kennen, die die Welt verändert haben.
            Akademie Philadelphia.

            In den Südstaaten der USA wurde einst mittels des Baumwoll- und Zuckerrohranbaus ein enormer Reichtum erwirtschaftet, der noch heute dank der zahlreichen prachtvollen Herrenhäuser augenfällig ist. Möglich war das jedoch nur mit Hilfe der Sklaverei – und später der Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung.

            So wurde mit dem Sieg der Unionisten unter Führung von Präsident Lincoln über die Konföderierten zwar im gesamten Staatsgebiet der USA die Sklaverei abgeschafft. Gerade in den Südstaaten blieb die Rassentrennung noch rund ein Jahrhundert bestehen. Die Weißen behielten die Fäden in der Hand – und achteten darauf, dass sich daran möglichst nichts änderte.

            Rassentrennung – und Diskriminierung
            Die soziale Situation ließ den meisten ehemaligen Sklaven kaum eine andere Wahl, als weiterhin für ihre ehemaligen Besitzer zu arbeiten. Zwar erhielten sie nun für die Arbeit einen offiziellen Lohn. Im Gegenzug mussten sie jedoch für die Unterkunft in den ehemaligen Sklaven-Baracken auf den Plantagen Miete bezahlen, die die Plantagen-Besitzer typischerweise mit dem Lohn verrechneten. Der Rest reichte – wenn überhaupt – gerade so für die übrigen Dinge des täglichen Bedarfs. In dieser Abhängigkeits-Situation war es für die weiße Elite in den Südstaaten ein Leichtes, die sog. Jim-Crow-Gesetze durchzusetzen, die die Rassentrennung legitimierte. Der Grundsatz dieser Gesetze war: „Seperate but equal“, also „getrennt, aber gleichberechtigt“. Die Folge: Es gab getrennte Schulen, Toiletten, Eisenbahnabteile etc.

            Diese Situation änderte sich erst mit der Bürgerrechtsbewegung, die in den 1950er- und 1960er-Jahren Schwung aufnahm. Und deren berühmtester, aber bei weitem nicht einziger, Vertreter war zweifellos Martin Luther King Jr. Der Pastor aus Atlanta organisierte zahlreiche Demonstrationen und propagierte den zivilen Ungehorsam, forderte dabei jedoch immer zum Gewaltverzicht auf. Dafür wurde er mit dem Friedensnobelpreis geehrt.

            Beeindruckene Schauplätze, grandiose Architektur
            Diese Reise bringt Sie zu zahlreichen Schauplätzen und Wirkungsstätten der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung: Die berühmte Brücke in Selma, Alabama, auf der der Marsch nach Montgomery brutal niedergeschlagen wurde, steht genauso auf dem Programm wie Martin Luther Kings Geburtshaus in Atlanta und das Lorraine Motel in Memphis, wo King erschossen wurde – heute Teil des National Civil Rights Museums.

            Außerdem besuchen Sie historische Plantagen, in denen sich einerseits das harte Leben der schwarzen Bevölkerung nachempfinden lässt, andererseits aber auch deutlich wird, welcher Reichtum damit begründet wurde. Und auch kulturhistorisch sind diese Stätten bedeutend. Denn dort entstand die Black Music: zunächst Worksongs und Gospel, später der Blues. Nicht fehlen darf zudem ein Aufenthalt in der Südstaaten-Metropole New Orleans, also der Stadt, die den Jazz hervorgebracht hat.

            Buchungsinfos

            Alle Daten & Fakten rund um diese Reise

            Termine und Preise
              von
              bis
              Plätze
              Preis in €
              03.10.21
              16.10.21
              1.750 €

              10.10.21
              23.10.21
              1.750 €

              17.10.21
              30.10.21
              1.750 €

              24.10.21
              06.11.21
              1.750 €

              31.10.21
              13.11.21
              1.750 €

              07.11.21
              20.11.21
              1.750 €

              14.11.21
              27.11.21
              1.750 €

              21.11.21
              04.12.21
              1.750 €

              28.11.21
              11.12.21
              1.750 €

              05.12.21
              18.12.21
              1.750 €

              12.12.21
              25.12.21
              1.750 €

              19.12.21
              01.01.22
              1.750 €

              26.12.21
              08.01.22
              1.750 €

              02.01.22
              15.01.22
              1.750 €

              09.01.22
              22.01.22
              1.750 €

              16.01.22
              29.01.22
              1.750 €

              23.01.22
              05.02.22
              1.750 €

              30.01.22
              12.02.22
              1.750 €

              06.02.22
              19.02.22
              1.750 €

              13.02.22
              26.02.22
              1.750 €

              13.02.22
              26.02.22
              1.750 €

              06.03.22
              19.03.22
              1.750 €

              20.03.22
              02.04.22
              1.750 €

              27.03.22
              09.04.22
              1.750 €

              27.03.22
              09.04.22
              1.750 €

              03.04.22
              16.04.22
              1.750 €

              10.04.22
              23.04.22
              1.750 €

              17.04.22
              30.04.22
              1.750 €

              24.04.22
              07.05.22
              1.750 €

              01.05.22
              14.05.22
              1.750 €

              08.05.22
              21.05.22
              1.750 €

              15.05.22
              28.05.22
              1.750 €

              22.05.22
              04.06.22
              1.750 €

              29.05.22
              11.06.22
              1.750 €

              = unverbindlich anfragen
              = Onlinebuchung
              Veranstalter

                drp Kulturtours - eine Marke der IBK Institut für Bildung und Kulturreisen GmbH

                Dillstraße 16
                20146 Hamburg
                Deutschland
                040 43 263 466
                info@drp-kulturtours.de

                 

                weitere Informationen
                alle Reiseangebote zeigen

                Leistungen
                  • 13 Übernachtungen mit Frühstück in ausgewählten Inns und Hotels (2x Atlanta, 1x Montgomery, 2x Jackson, 2x New Orleans, 1x Natchez, 1x Greenville, 1x Cleveland, 2x Memphis, 1x Birmingham)
                  • Eintritt ins Center for Civil and Human Rights, Atlanta
                  • Eintritt ins Mississippi Civil Rights Museum
                  • Eintritt für die Laura Plantation
                  • Memphis Music Attraction Pass - inkl. folgender Eintritte: Stax Museum, Sun Studio, Graceland
                  • freie Eintritte: Martin Luther King-Gedenkstätten in Atlanta, Tuskegee Airmen National Historic Site
                  • Mietwagen ab/bis Atlanta für 12 Tage, Tarif all-inclusive
                  Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
                    • Anreise: Wir buchen gerne den Flug in die USA
                    • Museumseintritte, die nur vor Ort bezahlt werden können: ca. 80-100 US-Dollar.
                    • Reiseschutz: Wir empfehlen eine Reiserücktritt-, Reiseabbruch- und Auslandsreisekrankenversicherung und machen ein unverbindliches Angebot
                    Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)
                    Atmosfair
                      atmosfair - klimabewusst reisen NEUE ENERGIE FÜR NEPAL: Danke, dass Sie helfen das Klima zu schützen! Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach USA entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 3432 kg. In Ihrem Reisepreis ist die Kompensation dieser Emissionen bereits inkludiert. Mit diesem Beitrag unterstützen Sie unser engagiertes Klimaschutzprojekt NEUE ENERGIE FÜR NEPAL und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
                      Mehr zum Projekt:Wie funktioniert der Klimaschutz mit atmosfair?
                      Zahlungsmodalitäten
                        • Höhe der Anzahlung in Prozent des Reisepreises: 20 %
                        • Fälligkeit der Restzahlung: 28 Tage vor Reisebeginn
                        • Sofern bei der Reise eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich.
                        • Ein Reiserücktritt durch den Kunden ist jederzeit möglich. Allerdings fallen - abhängig vom Termin - Stornogebühren an. Details hierzu finden Sie in unseren Allgemeinen Reisebedingungen.