Image Alt

Blog

Sento Wanderreisen: das Valle Maira im Piemont in Italien entdecken

Erwandern und Entdecken Sie das atmosphärische Valle Maira-Tal im Piemont mit uns. Ob individuell oder in einer kleinen Gruppe mit einem lokalen Bergführer mit Einblick in die Kultur und die Geschichte des Tals. Die Anreise ist mit Zug und Bus gut machbar.

Highlights der Reise:
  • Ein besonderes Tal mit einer ursprünglichen Bergwelt
  • Idyllisch gelegene Dörfer und Almen in einer artenreichen, unberührten Natur
  • Abwechslungsreiche, wunderschöne Wanderungen im Valle Maira
  • Übernachtung in einer familiengeführten Unterkunft in einem kleinen Dorf

Die Anreise ist mit Zug und Bus gut machbar.

Das Valle Maira liegt in den piemontesischen Alpen, nahe der französischen Grenze. Es ist ein wildromantisches Tal mit hoch aufragenden Bergen und schroffen Felsen, die sich über den Wäldern und Wiesenhängen erheben. Durch das Tal schlängelt sich eine Straße entlang des Flusses Maira, mit kleinen Orten und höher gelegenen Dörfern und Kirchen, die aus dem Grün der Wälder herausschauen.

Hier gibt es noch eine unberührte Natur mit einer artenreichen Alpenflora und einer fantastischen Berglandschaft. Bei unseren Wanderungen genießen wir die Ruhe der Natur und die weiten Ausblicke auf die Berge. Diese sind bis zu 3.000 m hoch und haben verschiedene Gesteinsarten und geologische Formationen. Immer wieder neue Aussichten eröffnen sich uns. Je weiter wir aufsteigen, desto beeindruckender sind sie.

mit etwas Glück sehen wir Steinböcke,
Gämsen, Murmeltiere und Steinadler

Wir wandern auf wunderschönen, abwechslungsreichen Wegen, auch über 2.000 m hoch. Mit etwas Glück sehen wir Steinböcke, Gämsen, Murmeltiere und Steinadler und können im Herbst die Hirsche hören, die während der Brunftzeit röhren. Auch die scheuen Wölfe gibt es hier wieder. Sie sind aus dem nahegelegenen französischen Nationalpark eingewandert. Der Frühsommer und Sommer mit vielen Blumen und der Spätsommer und Herbst mit goldgelb gefärbten Lärchenwäldern sind herrliche Wanderzeiten.

Das Besondere im Valle Maira sind auch die vielen alten Steinhäuser. Durch die jahrelange Abwanderung der Menschen war das Tal nur noch von wenigen bewohnt. Vor einigen Jahren ist durch eine Initiative ein sanfter, nachhaltiger Tourismus entstanden, der wieder Leben und Arbeit ins Tal bringt und die okzitanischen Traditionen bewahrt.

 

Hier können Sie sich die ausführlichen Reisebeschreibungen anschauen:

Gruppenreise-Beschreibung

Individualreise-Beschreibung

3

Bilder: © Sento Wanderreisen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit sed.

Follow us on