Image Alt

Blog

Lama Porträt schaut in die Kamera in der Natur

EIFELNOMADEN: LAMA-TREKKING

Lamas in der Eifel: Beim Lama-Trekking rund um Maare und auf den Hochplateaus im Hohen Venn lernt man die karge Schönheit der Eifel kennen. Entspannt, in geruhsamem Tempo und inmitten der Natur.

Lamas sind neugierig und reagieren
sehr feinfühlig auf Menschen

Luiz schreitet wie immer majestätisch voran, Bingo trottet folgsam hinterher und auch Arkan bleibt brav in der Reihe. Nur die Vorwitznase Luca drängelt ein bisschen. Die Lamas lassen die bananenförmigen Ohren spielen und wenden die Köpfe mit den großen, schwarz schimmernden Augen aufmerksam nach rechts und links. Doch Luiz gibt das Tempo vor, setzt einen Fuß vor den anderen und weiß genau, wo es lang geht. Und seine Lama-Kumpels vertrauen ihm.

Eifelnomaden
LamaTrekking Eifel

Eine kleine Wandergruppe zieht mit den wolligen Lamas durch die Eifel: Vom Startpunkt im Hohen Venn nahe Prüm auf Pilgerstraßen hinab zur Kyll, durch den verwunschenen Salmwald bis zum Meerfelder Maar. Südlichstes Ziel ist das ehrwürdige Kloster Himmerod. Dabei geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern um das Erleben der Natur gemeinsam mit den genügsamen Tieren: „Lamas sind neugierig und reagieren sehr feinfühlig auf die Stimmung des Menschen, der sie führt. Das bringt die Wanderer unweigerlich dazu, ruhiger und gelassener zu werden“, sagt Julietta, die Besitzerin der siebenköpfigen Herde.

Die bis zu 8-tägigen Touren finden zwischen April und Oktober statt. Die Preise liegen je nach Dauer zwischen 1.480 Euro und 1.595 Euro pro Person, inklusive Leih-Lama, Übernachtungen und Verpflegung. Wer kürzer unterwegs sein will, kann die sanften Tiere auf Tageswanderungen kennenlernen, die je nach Dauer und Strecke auch gut für Familien geeignet sind.

5

Post a Comment

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit sed.

Follow us on